Folgen Sie uns auf:


Bepanthen® Augen- und Nasensalbe

Einleitung

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe wird zur Unterstützung der Wundheilung bei Erkrankungen und Verletzungen im Bereich der Augen und der Nasenschleimhaut angewendet. Es handelt sich um ein frei verkäufliches Produkt, das ohne Rezept in der Apotheke erworben werden kann. Es enthält den Wirkstoff Dexpanthenol, welches einem körpereigenen Stoff in der Haut ähnelt und den Heilungsprozess fördert.

Indikationen

Für die Verwendung der Augen- und Nasensalbe von Bepanthen® gibt es unterschiedliche Indikationen, wobei immer die Förderung  und Unterstützung der körpereigenen Wundheilung im Vordergrund steht. Im Bereich der Nase ist die Hauptindikation eine trockene, rissige Nasenschleimhaut. Dabei ergibt sich die Indikation sowohl bei einer allergischen (zum Beispiel Heuschnupfen) als auch einer erkältungsbedingten Ursache. Durch die Salbe kann eine nachhaltige Regeneration der Schleimhaut gefördert werden. Am Auge ergibt sich die Indikation zur Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe dann, wenn oberflächliche Schädigungen an der Bindehaut oder der Hornhaut vorliegen. Auch hier kann die Salbe jedoch nur die natürliche Heilungsprozesse des Körpers unterstützen. In manchen Fällen ist bei Verletzungen oder Entzündungen im Bereich des Auges auch eine gezielte gegen den Verursacher gerichtete Behandlung angezeigt. Bei ausgeprägteren oder schmerzhaften Veränderungen im Bereich der Augen sollte daher vorsichtshalber ein Arzt aufgesucht werden.

Speziell für die Augen: Bepanthen® Augentropfen

Bei Herpes

Zu effektiven Behandlung bei Herpes sollte nicht allein auf Bepanthen® Augen- und Nasensalbe gesetzt werden. Um die Viren, welche die Herpesbläschen verursachen, direkt zu bekämpfen, ist eine Salbe mit einem speziellen WIrkstoff (Aciclovir) notwendig. Gängige Salben sind Zovirax® oder Activir®. Dennoch kann die Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe bei Herpes sinnvoll sein, wenn die Abheilung von aufgeplatzten oder aufgekratzten Bläschen gefördert werden soll.

Bei Bindehautentzündungen

Bei einer Bindehautentzündung kann Bepanthen® Augen- und Nasensalbe den Heilungsprozess fördern und beschleunigen. Symptome wie Brennen und Jucken können durch die Anwendung gelindert werden. In manchen Fällen ist jedoch auch eine gezielte Behandlung der Entzündung zum Beispiel durch Augentropfen notwendig. Bei ausgeprägten oder sich nicht bessernden Beschwerden sollte daher ein Arzt aufgesucht werden.

Bei trockenen Lippen

Auch wenn Bepanthen® Augen- und Nasensalbe eigentlich für die Anwendung an Augen oder Nasenschleimhaut vorgesehen ist, hilft sie auch bei der Behandlung von trockenen Lippen. Die Creme ist etwas fettiger als andere Lippenpflegeprodukte, was manche Menschen als störend empfinden und andere eher als angenehm wahrnehmen. Am besten probiert man die Creme einfach an den Lippen aus, um sich sein eigenen Urteil zu bilden.

Das könnte Sie auch interessieren: Trockene Lippen- das sind die Ursachen oder Hausmittel gegen trockene Lippen

Wirkung und Wirkstoff

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe enthält als aktiven Wirkstoff Dexpanthenol. Dieser dringt in die Haut ein und entfaltet seine Wirkung an den Zellen indem es deren Neubildung beschleunigt. Dadurch wird der natürliche Heilungsprozess der geschädigten Haut unterstützt und eine schnellere Abheilung gefördert. Durch das Auftragen der Salbe wird so der Wiederaufbau der natürlichen Hautschutzbarriere angeregt. Der Wirkstoff Dexpanthenol ist strukturverwandt mit der Pantothensäure und hat die gleiche biologische Wirksamkeit. Bei Pantothensäure sowie deren Salzen handelt es sich um VItamine, die an einer Vielzahl unterschiedlicher Stoffwechselvorgängen in den Zellen beteiligt sind. Bei einer geschädigten Haut oder Schleimhaut kann das in Bepanthen® Augen- und Nasensalbe enthaltene Dexpanthenol den erhöhten Bedarf an Pantothensäure ausgleichen. Vorausgesetzt ist allerdings immer, dass die natürliche Regenerationsfähigkeit der Haut gewährleistet ist. Bei sehr schwer verletzter Haut oder eine ausgeprägten Entzündung kann gegebenenfalls auch durch Auftragen der Salbe keine Ausheilung erreicht werden. In einem solchen Fall kann es notwendig sein, dass ein Arzt aufgesucht wird. Weitere Wirkstoffe sowie Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffe sind in Bepanthen® Augen- und Nasensalbe nicht enthalten.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe kaum zu erwarten. Der enthaltene Wirkstoff ähnelt einem natürlicherweise in der Haut vorkommenden Vitamin und weitere Zusatzstoffe sind nicht enthalten. Die einzige bekannte mögliche Nebenwirkung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe ist eine Unverträglichkeitsreaktion die sich in Form einer Kontaktallergie äußern kann. Dabei kommt es in dem Hautbereich, in dem die Creme aufgetragen wurde zu einer oft schmerzhaften und juckenden Rötung. In manchen Fällen können sich auch Bläschen bilden. Wenn solche Symptome im Rahmen der Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe auftreten, sollte das Medikament sofort abgewaschen und fortan gemieden werden. Allerdings ist eine Kontaktallergie als Nebenwirkung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe selten. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass die Nebenwirkung bei weniger als einem von 1000 aber bei mehr als einem von 10.000 Anwendern zu erwarten ist. Weitere Nebenwirkungen der Salbe sind nicht bekannt.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Salben sind bei der Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe nicht zu erwarten. Allerdings sollte bei Erkrankungen, die den Einsatz anderer Medikamente an Augen oder Nase erfordern, gegebenenfalls Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden, ob Bepanthen® Augen- und Nasensalbe zusätzlich angewendet werden kann. Wenn beispielsweise eine andere Creme verordnet wurde, kann es sein, dass deren Wirkstoff bei gleichzeitiger Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe nicht ausreichend in die Haut eindringen kann.

Kontraindikation

Bepanthen®Augen- und Nasensalbe sollte dann nicht angewendet werden, wenn man bereits bei einer vorherigen Anwendung überempfindlich (zum Beispiel allergisch) auf einen der Bestandteile der Creme reagiert hat. Mögliche Symptome einer Unverträglichkeit, die bei erstmaliger Anwendung auftreten, wie Jucken oder Brennen sind daher auch Gegenanzeichen, bei denen man die Anwendung einstellen sollte. Weiterhin sollten Kontaktlinsenträger Bepanthen® Augen- und Nasensalbe nicht im Bereich der Augen anwenden, während sie die Linsen tragen. Es kann ansonsten zu einem Verschmieren der Linsen und damit zu einer Einschränkung der Sicht kommen. Weiterhin ist eine Unverträglichkeit mit dem Linsenmaterial möglich. Zudem ist bei einer Anwendung der Creme am Auge generell eine kurzfristige Sehbeeinträchtigung möglich. Daher bestehen auch beispielsweise dann Gegenanzeichen für die Anwendung der Creme, wenn eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr ansteht oder eine Arbeit ausgeführt werden muss, bei der Maschinen bedient werden müssen. Schwangerschaft und Stillzeit stellen dagegen keine Gegenanzeichen dar und Bepanthen® Augen- und Nasensalbe kann bedenkenlos angewendet werden.

Darf man Bepanthen Augen- und Nasensalbe auch für Lippen verwenden?

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe darf bedenkenlos auch für die Pflege der Lippen verwendet werden. Gerade bei sehr trockenen und spröden Lippen kann die Creme eine gute Alternative zu den gängigen Lippenpflegeprodukten dartstellen. Die Creme ist allerdings dicker und zieht weniger schnell ein, was manche Anwender als unangenehm empfinden. Zudem führt die Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe auf den Lippen meist zu einem ausgeprägten Glanz, was ebenfalls als störrend empfunden werden kann. Am besten sollte man die Anwendung der Creme für die Lippen einfach ausprobieren und kann dann entscheiden, ob man sie für diesen Zweck weiterverwenden möchte.

Darf man Bepanthen Augen- und Nasensalbe auch bei Babys benutzen?

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe darf auch bei Babys und Kleinkindern verwendet werden. Der enthaltene natürliche Wirkstoff ist ungefährlich und die Creme ist frei von Zusatzstoffen. Bei Verletzungen oder Entzündungen am Auge kann es jedoch gegebenenfalls ratsam sein, den Haus- oder Kinderarzt aufzusuchen.

Darf man Bepanthen Augen- und Nasensalbe auch im Intimbereich verwenden?

Bepanthen® Augen- und Nasensalbe ist zwar für den EInsatz am Auge oder der Nasenschleimhaut vorgesehen aber kann auch ohne Weiteres im Intimbereich eingesetzt werden. Bei leichten Verletzungen kann so die natürliche Wundheilung unterstützt werden. Bei größeren Verletzungen oder Entzündungen sind aber gegebenenfalls andere Medikamente oder Maßnahmen angezeigt. In einem solchen Fall ist ein frühzeitiger Besuch beim Arzt ratsam. Dennoch ist die Verwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe im Intimbereich bedenkenlos möglich. Im schlimmsten Fall kommt lediglich zu keiner Besserung aber schaden kann die Anwendung nicht.

Dosierung

Soweit ein Arzt oder Apotheker keine anderslautende Empfehlung ausspricht sollte die Bepanthen® Augen- und Nasensalbe mehrmals täglich als Salbenstrang auf die betroffene Hautstelle aufgetragen werden. Ob man die Creme nun zweimal oder sechsmal täglich anwendet sollte dem Beschwerdeausmaß angepasst werden. Bei sehr trockener Haut ist gegebenenfalls eine häufigere Verwendung angezeigt als bei weniger trockener Haut. Die Anwendung von Bepanthen® Augen- und Nasensalbe sollte solange fortgeführt werden, bis die Haut verheilt und die Beschwerden abgeklungen sind.

Preis

Die Preise für Bepanthen® Augen- und Nasensalbe unterscheiden sich je nach Apotheke. Häufig wird sie in Internetapotheken etwas günstiger angeboten. Zudem richtet sich der Preis nach der Packungsgröße. Angeboten wird Bepanthen® Augen- und Nasensalbe meist als Tube mit fünf Gramm Inhalt. Diese kostet dann im Schnitt zwischen zwei und drei Euro. Es gibt die Creme allerdings auch als Doppelpackung mit zwei mal fünf Gramm Inhalt. Diese Packung wird für drei bis fünf Euro verkauft.

Haltbarkeit nach Anbruch

Da die Bepanthen® Augen- und Nasensalbe frei von Konservierungsstoffen ist, die eine lange Haltbarkeit ermöglichen würden, empfiehlt der Hersteller die Creme nicht länger als eine Woche nach Anbruch zu verwenden. Bei der Anwendung am Auge sollte dies auch eingehalten werden. Bei anderen Einsatzgebieren wie an der Nasenschleimhaut oder den Lippen geht auch keine Gefahr davon aus, wenn man die Creme auch nach einem längeren Zeitraum noch verwendet. Es kann allenfalls zu einer nachlassenden Wirkung kommen. Solange die Creme aber noch normal aussieht und sich auch in Geruch oder Konsistenz nicht verändert hat, kann sie noch bedenkenlos verwendet werden. Allerdings sollte Bepanthen® Augen- und Nasensalbe, die einmal an der Nase angewendet wurde, anschließend nicht mehr am Auge benutzt werden.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 19.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: