Folgen Sie uns auf:


Endokard

Definition

Das Herz besteht aus verschiedenen Schichten. Die innerste Schicht ist das Endokard. Als innerste Schicht kommt es direkt mit dem Blut, welches durch das Herz fließt, in Kontakt. Auf dem Endokard (von innen nach außen) liegen das Myokard (die Herzmuskelschicht) und das Epikard (Herzaußenhaut). Der Herzbeutel, das sogenannte Perikard, liegt ganz außen und umschließt das gesamte Herz.

Aufbau/ Histologie

Das Endokard wird ebenfalls in verschiedene Schichten eingeteilt. Es ist etwa 0,5 bis 1,0 Millimeter dick. Die Schichten bestehen von innen nach außen aus der der innersten Schicht, dem Endothel. Das Endothel ist ein kontinuierliches, einschichtiges Plattenepithel, welches die glatte Oberfläche der Herzinnenhaut bildet. Auf ihr liegt das Stratum subendotheliale, welches aus lockerem Bindegewebe, in welches elastische Fasern eingelagert sind, besteht. Darauf folgt das Stratium myoelasticum, welches aus glatter Muskulatur und Kollagenfasern besteht. Hier liegen auch einige Blutgefäße und Nervenfasern. Die äußerste Schicht des Endokards ist die Tela subendocardiale, die die Verbindung zum Myokard (Herzmuskelgewebe) aufrecht erhält. Sie besteht ebenfalls aus lockerem Bindegewebe.

Funktion

Das Endokard kleidet das gesamte Herz, das heißt die Herzkammern sowie die Papillarmuskeln und Sehnenfäden von innen aus. Zudem bildet es die vier Herzklappen(Aortenklappe, Pulmonalklappe, Mitralklappe, Trikuspidalklappe), die gewissermaßen Duplikaturen des Endokards sind. Die Herzklappen sind wiederum am Herzskelett aufgehängt.

Da das Endokard eine sehr glatte Oberfläche darstellt, wird dadurch der regelrechte und effiziente Blutfluss im Herz gefördert. Die Bildung von Thromben (=Zusammenlagerung von Blutplättchen) wird somit verhindert. Sobald die Oberfläche des Endokards kleine Unebenheiten aufweist, die zum Beispiel durch eine Endokarditis entstehen können, ist das Risiko für einen Thrombus erhöht, welcher einen Herzinfarkt auslösen kann.

Blutversorgung

Das Endokard selbst besitzt kaum eigene Blutgefäße, da es von dem Blut, welches durch das Herz, fließt mitversorgt wird. Allerdings gibt es noch ein ein subendokardiales Kapillarnetz, das dabei hilft.

Erkrankungen

Die Entzündung der Herzinnenhaut nennt man Endokarditis. Unbehandelt verläuft diese Erkrankung meist tödlich, ist aber heutzutage mit Antibiotika gut behandelbar. Weitere Erkrankungen sind die Löffler-Endokarditis und die Endomyokardiale Fibrose.

Erfahren Sie mehr zum Thema: Endokarditisprophylaxe

Diagnostik

Zur Darstellung des Endokards wird Echokardiografie verwendet. Damit lassen sich vor allem die Herzklappen sehr gut untersuchen.

Weitere Informationen zum Thema Endokard

Weitere Informationen zum Thema Endokard finden Sie unter:

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: