Test Schmerzen Leiste

Was sind die Ursachen Ihrer Leistenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 14 kurze Fragen und erfahren Sie mögliche Ursachen Ihrer Leistenschmerzen.
Hier geht´s direkt zum Test Ursache Ihrer Schmerzen in der Leiste



Entzündung des Leistenbandes

Definition

Das Leistenband, auch Ligamentum inguinale oder Vesalius-Band genannt, stellt eine Verbindung zwischen Darmbein und Scharmbein dar. Es grenzt einen Raum ein, in dem wichtige Gefäße, Nerven und Muskeln verlaufen. Schmerzen in der Leistengegend können auf eine Zerrung oder Überdehnung des Leistenbandes zurückgehen. Mit einer Entzündung des Leistenbandes ist meist eine solche Zerrung oder Überdehnung gemeint, da Entzündungen anderer Ursachen eher selten am Leistenband zu finden sind.

Ursachen

Zerrungen oder Überdehnungen des Leistenbandes sind meist auf sportliche Aktivitäten und Training zurückzuführen. Alltägliche Bewegungen reichen in der Regel nicht aus, um das Leistenband zu überlasten.
Sportler, die häufig von Schmerzen in der Leistengegend betroffen sind, sind beispielsweise Fußballer. Durch Muskelungleichgewichte, Überdehnungen bei Spreiz- oder Grätschbewegungen oder akuten Verletzungen kann das Leistenband entzündet sein. Dies ist auch bei anderen Sportarten möglich, bei denen eine Dehnung und Beanspruchung in der Leistengegend vorhanden ist, wie dem Kickboxen oder Hürdenlaufen. Dabei kann das Leistenband kontinuierlich über einen längeren Zeitraum hinweg zu stark belastet oder in einer akuten Situation übermäßig beansprucht werden. Darauf reagiert das Gewebe lokal mit einer Schwellung und Schmerzhaftigkeit.

Diagnose

Eine Entzündung des Leistenbandes wird klinisch festgestellt. Das bedeutet, dass die Entzündung allein durch die Untersuchung und das Gespräch mit dem Patienten festgestellt werden kann. Weitere Diagnostik, wie beispielsweise eine Bildgebung, ist in oft nicht nötig.

Für eine Entzündung des Leistenbandes ist ein Druckschmerz in der Leistenregion typisch. Auch ein Bluterguss in diesem Bereich kann ein Hinweis für eine akute Verletzung sein. Zum Ausschluss anderer Ursachen, wie eines Knochenbruches, werden einige Bewegungstests durchgeführt. In manchen Fällen, beispielsweise um einen Riss des Bandes festzustellen, ist eine MRT-Aufnahme notwendig. Dort kann das Ausmaß der Verletzung gut beurteilt werden. Für die Diagnosestellung ist weiterhin das Patientengespräch wichtig, da dort mögliche Ursachen, wie sportliche Aktivitäten, in Erfahrung gebracht werden können.

Test Schmerzen Leiste

Was sind die Ursachen Ihrer Leistenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 14 kurze Fragen und erfahren Sie mögliche Ursachen Ihrer Leistenschmerzen.
Hier geht´s direkt zum Test Ursache Ihrer Schmerzen in der Leiste

Symptome

Eine Entzündung des Leistenbandes führt im Allgemeinen zu Schmerzen in der Leistengegend. Der Schmerz hat einen stechenden und ziehenden Charakter, in seiner Intensität kann er variieren. Auch ein Ziehen in der Leiste bei bestimmten Bewegungen, beispielsweise beim Abspreizen des Beines oder bei großen Schritten, kann ein Hinweis auf eine Entzündung des Leistenbandes sein. Durch Druck auf das Leistenband werden die Schmerzen verstärkt.

Je nach Ausprägung der Entzündung oder Ausmaß der Verletzung können die Schmerzen bereits beim Gehen vorhanden sein. Bei zusätzlicher Belastung der Adduktoren des Oberschenkels, der sogenannten „Leistenzerrung“, können die Schmerzen durch Druck auf die Muskeln verstärkt werden. Außerdem sind dann auch Bewegungen, wie die Beinrotation, eingeschränkt. Blutergüsse sind ebenfalls Hinweise auf eine zusätzliche Zerrung der Adduktoren.

Lesen Sie hier etwas zum Thema: Brennen in der Leiste.

Behandlung/ Therapie

Bei einer Entzündung des Leistenbandes steht als Maßnahme die körperliche Schonung an oberster Stelle. In der akuten Situation helfen Eiskompressen und eine Ruhigstellung der Beine, den Schmerz zu lindern und das Anschwellen der Leiste zu verhindern. Entzündungshemmende Schmerzmittel, wie Ibuprofen und Diclofenac, lindern nicht nur die Schmerzen, sondern auch die Entzündungsreaktion.

Bei ausgeprägten Zerrungen können Krankengymnastik, Physiotherapie oder Wärmebehandlungen helfen, das Leistenband wieder funktionell herzustellen. Bei Besserung der Symptomatik kann das Training wieder mit anfangs niedriger Belastung aufgenommen werden. Eine sportmedizinische Beratung kann helfen, das Training schonend an die Beschwerden anzupassen.

Dauer

Eine Entzündung des Leistenbandes sollte unter konsequenter Schonung therapiert werden, bis sie ausgeheilt ist. Selbst leichte Belastungen können die Heilung verzögern und zu einer chronischen Belastung des Leistenbandes führen. Die Dauer der Heilung hängt daher sowohl von der Mitarbeit des Betroffenen, als auch von der Beanspruchung des Leistenbandes ab. Eine durchschnittliche Dauer von 2 Wochen ist jedoch anzunehmen. Bei ausgeprägten Zerrungen oder gar einem Riss kann die Dauer mehrere Wochen betragen.

Test Schmerzen Leiste

Was sind die Ursachen Ihrer Leistenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 14 kurze Fragen und erfahren Sie mögliche Ursachen Ihrer Leistenschmerzen.
Hier geht´s direkt zum Test Ursache Ihrer Schmerzen in der Leiste

Weiterführende Informationen

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein: