Hyoscyamus

Deutscher Begriff

Bilsenkraut

Anwendung von Hyoscyamus bei folgenden Erkrankungen in der Homöopathie

  • Akute und chronische Bronchitis mit trockenem Kitzelhusten besonders beim Hinlegen und nachts
  • Epileptische Krämpfe mit Zucken der Glieder, Zungenbiss, unkontrollierter Abgang von Stuhl und Urin

Anwendung von Hyoscyamus bei folgenden Symptomen / Beschwerden

  • Entzündungen im Bereich der Luftröhre und des Kehlkopfes
  • Bewusstseinstörungen mit großer Ruhelosigkeit, Gewalttätigkeit und unzüchtigem Reden
  • Anfänglich Erregungszustände, später Betäubung mit schnellem Puls und unregelmäßiger Atmung

Verschlimmerung des Hustens durch Trinken, Essen und Sprechen.

Wirkorgane

Gebräuchliche Dosierung

Gebräuchlich:

  • Tabletten ( Tropfen) Hyoscyamus D3, D4, D6, D12, D30
  • Ampullen Hyoscyamus D4, D6, D12

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zur Naturheilkunde finden Sie unter:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 08.05.2010 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner