Ursachen des LWS-Syndroms

Allgemein

Bei dem Begriff LWS Syndrom handelt es sich nicht um ein eigenes Krankheitsbild. Vielmehr ist es ein Sammelbegriff für Schmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich (Lumbalgie). Diese können sich auf den Bereich der Lendenwirbelsäule beschränken, oder auch in verschiedene andere Bereiche, wie beispielsweise in die Beine, ausstrahlen. Je nach Krankheitsbild und Symptomen können verschiedene Ursachen zugrunde liegen, die die Schmerzen auslösen. Diese gilt es herauszufinden, um eine geeignete Therapie einleiten zu können.


Abbildung LWS-Syndrom

  1. Breiter Rückenmuskel -
    M. latissimus dorsi
  2. Zwölfter Brustwirbel -
    Vertebra thoracica XII
  3. Erster Lendenwirbel -
    Vertebra lumbalis I
  4. Breiter Rückenmuskel -
    M. latissimus dorsi
  5. Darmbeinkamm -
    Crista iliaca
  6. Fünfter Lendenwirbel -
    Vertebra lumbalis V
  7. Mittlerer Gesäßmuskel -
    M. gluteus medius
  8. Großer Gesäßmuskel -
    M. gluteus maximus
  9. Ischiasnerv -
    Nervus ischiadicus
  10. Darmbeinschaufel -
    Ala ossis ilii
  11. Lenden-Kreuzbein-Nervengeflecht -
    Plexus lumbosacralis
  12. Steißbein -
    Os coccygis
  13. Oberschenkelschaft -
    Corpus femoris
    A - Bauchspeicheldrüse
    B - Gebärmutter
    C - Harnblase
     D - Ischiasnerv

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Ursachen

Häufig sind Muskelverspannungen im unteren Rückenbereich die Ursache für die auftretenden Schmerzen. Diese werden durch Fehlbelastung hervorgerufen, etwa wenn dauerhaft eine fehlerhafte Körperhaltung eingenommen wird. Hierdurch können auch Reizzustände der umliegenden Sehnen und Bänder entstehen, die ebenfalls schmerzhaft sein können.
Der Rücken wird häufig durch Fehlhaltungen geschädigt, da dieser dauerhaft hohen Belastungen ausgesetzt ist. Auch eine unzureichend oder nicht ausbalancierte Muskulatur im Bereich von Rücken, Gesäß und Oberschenkeln führt häufig zu diesen Beschwerden.
Ebenso kann Übergewicht zu einer erhöhten Belastung der Wirbelgelenke führen, wodurch Schmerzen entstehen. Durch diese erhöhten Belastungen oder Fehlbelastungen kann es zu einer Blockierung der Wirbelgelenke kommen. Hierbei handelt es sich um eine Verklemmung des Gelenks, welche sehr schmerzhaft sein kann. Dadurch werden häufig Schonhaltungen eingenommen, die die Fehlbelastung noch verstärken.

Oft sind aber auch degenerative Veränderungen der Wirbel der Grund für Rückenschmerzen im Lendenbereich. Dies sind durch Abnutzung der Lendenwirbel bedingte knöcherne Veränderungen, die zu Schmerzen führen.
Es handelt sich dabei um Verschleißerscheinungen, die mit einer Versteifung der Wirbelgelenke einhergehen. Auch Arthrose kann zu solchen Abnutzungen des Gelenks führen. In einigen Fällen ist das Gelenk zwischen den Wirbeln (Arthrose des Facettengelenks) dabei auch entzündet.

In der Regel sind an solchen degenerativen Veränderungen die Bandscheiben beteiligt. Diese sind die häufigste Ursache für die Schmerzen im Rahmen eines LWS Syndroms.
Ein Bandscheibenvorfall der LWS oder eine Bandscheibenvorwölbung der LWS führen oft zu Schmerzen, die sich entweder auf den Rückenbereich beschränken, oder aber bis in die Beine ausstrahlen und dort ebenfalls zu Schmerzen führen.
Darüber hinaus können Taubheitsgefühle bis hin zu Lähmungserscheinungen auftreten. Bei einer Bandscheibenvorwölbung der LWS oder bei einem Vorfall kann es durch die hervortretende Bandscheibe zu einer Quetschung der Nerven kommen, wodurch die Symptome verursacht werden.

Ebenfalls häufig führt Wirbelgleiten zu Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule. Hierbei kommt es durch das aneinander hergleiten von zwei Wirbeln zum Einquetschen von Nerven.

Aber auch Osteoporose und Osteomalazie können zu Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich führen. Dies betrifft allerdings häufiger Frauen als Männer.

Seltener sind angeborene Missbildungen des Rückens, wie zum Beispiel ein offener Rücken (Spina bifida) oder durch Wachstumsstörungen die Ursache für die Schmerzen des LWS Syndroms. Außerdem kann eine sehr ausgeprägte Skoliose Rückenschmerzen verursachen.

Zu den seltenen Ursachen zählen ebenfalls Tumore oder Metastasen im Lendenwirbelbereich.

Auch nach Knochenbrüchen (Frakturen) und Traumata können die typischen Schmerzen eines LWS Syndroms auftreten.

Ursache des akuten LWS Syndroms

Bei dem akuten LWS Syndrom kommt es zu plötzlich auftretenden Schmerzen im unteren Rückenbereich, die häufig durch eine falsche Bewegung ausgelöst werden. Oft werden die Schmerzen durch das Tragen schwerer Lasten ausgelöst. Auch Bandscheibenvorfälle sind eine häufige Ursache des akuten LWS Syndroms.

Ursache des chronischen LWS Syndroms

Das chronische LWS Syndrom wird in der Regel durch den langsamen Verschleiß von Bandscheiben und/oder Wirbeln ausgelöst. Auch Osteoporose kann eine Ursache sein, ebenso wie die dauerhafte Fehlstellung der Wirbel, die durch Skoliose bedingt ist.

Auch alle muskulären Unausgeglichenheiten oder Fehlbelastungen können zum chronischen LWS Syndrom führen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema LWS-Syndrom finden Sie unter:

Weitere Informationen zu verwandten Themen finden Sie unter:

Eine Übersicht aller Themen aus dem Bereich der Orthopädie finden Sie unter: Orthopädie A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 02.04.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: