Mit NISY abnehmen

Einleitung

Bei NISY handelt es sich um ein Pulver zum Anmischen eines Diätdrinks mit Aromastoffen, die den Anwendern einen schnellen und einfachen Gewichtsverlust versprechen. Das Pulver wird mit Milch angerührt, dazu werden die Aroma Tropfen zugegeben, und man erhält einen Diätdrink, der als Ersatz für eine oder zwei Hauptmahlzeiten zu sich genommen wird.

Nice und easy, mit hochwertigen Inhaltsstoffen spielend leicht Gewicht verlieren, so verspricht es zumindest der Hersteller.

Indikationen - für wen ist NISY gedacht?

Vor einer Diät oder anderen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion sollte man sich unbedingt medizinisch durchchecken lassen. Der Arzt kann außerdem sinnvolle Hinweise und Tipps geben, um erfolgreich und gesund abzunehmen.
Diäten mit einer niedrigen Kalorienzufuhr eignen sich nur für einen kurzen Zeitraum und kurzfristige Erfolge, sie ersetzen aber keinen gesunden Lebensstil.

Diäten eignen sich nicht für Menschen mit Essstörungen oder Untergewicht. Außerdem sollten Kinder und heranwachsende Jugendliche besonders von Diäten mit Diätshakes Abstand halten – vielmehr sollte hier auf eine gesunde Umstellung der Essgewohnheiten mit regelmäßiger Bewegung geachtet werden.
Schwangere, Stillende und Personen mit einer zugrundeliegenden Erkrankung sollten ihre Diät unbedingt mit einem Arzt absprechen.

Erfahren Sie mehr zu dem Thema: Tipps wie man am besten abnehmen kann

Welche Inhaltsstoffe enthält es?

Das NISY Basispulver ist glutenfrei, laktosefrei und für Vegetarier geeignet. Allerdings enthält es Sojaeiweiß, Molkeneiweiß und andere Milcheiweiße, ist also nur eingeschränkt verzehrbar bei Unverträglichkeiten gegen diese Inhaltsstoffe.
Daneben enthält NISY zahlreiche weitere Zutaten, neben Vitaminen wieVitamin A, D, E, C, Thiamin oder Riboflavin auch Aromastoffe.

Der Energiegehalt pro 100 mg Pulver beträgt 347 kcal, daneben enthält das Produkt 2,2 g Fett, außerdem 20,8 mg Kohlenhydrate und 59,6 mg Eiweiß auf 100 g Pulver. Außerdem enthält es L-Carnitin, welches in der Diätwelt als Fatburner angepriesen wird, als Nahrungsergänzungsmittel allerdings zweifelhafte Ergebnisse präsentiert.
Daneben ist Lactobacillus acidophilus (Milchsäurebakterien), eine Bakterienart zugesetzt, die in der Herstellung vor allem von Joghurt und Milchprodukten eingesetzt wird.

Wie ist das Wirkungsprinzip von NISY?

Das Prinzip, auf dem der Erfolg von NISY basiert, ist denkbar einfach und gilt für jede Diät: Wer Gewicht verlieren will, muss weniger Energie zu sich nehmen als der Körper verbraucht.

Ein Essverhalten und eine Lebensweise mit hoher Kalorienzufuhr und wenig Bewegung, auch im Alltag, führt zu frustreicher Gewichtszunahme. Durch den Ersatz von einer oder zweier Mahlzeiten durch den NISY Shake nimmt der Anwender je nach Zubereitung nur rund 280 kcal zu sich.
Bei einem Umsatz von 2000 kcal pro Tag (abhängig von Alter, Größe, Geschlecht, Gewicht, Aktivität und anderen individuellen Faktoren) können bei einem Mittagessen mit rund 600 kcal und NISY in der Früh und am Abend immerhin rund 800 kcal eingespart werden – vorausgesetzt es wird auf Zwischenmahlzeiten, Softdrinks, Alkohol und weitere kalorienreiche Lebensmittel verzichtet.

Ein Gewichtsverlust von einem Kilogramm Körperfett entspricht einer Einsparung von insgesamt 7000 kcal, was also schon nach einer zehntägigen Anwendung der NISY Shakes erreichbar ist. Zwar wird das Produkt damit beworben, dass es auch langfristig eingenommen werden kann, jedoch sollte ein extremes Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum unbedingt vermieden werden, weil die Deckung aller essenzielle Nährstoffe eventuell nicht gesichert ist.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Thema: Diät

Nebenwirkungen von NISY

Bei einer drastischen Kalorienreduktion, wie bei der Einnahme von NISY Shakes, kann es zu vorübergehenden Nebenwirkungen kommen. Anwender sollten sich vor der Diät unbedingt medizinisch untersuchen und beraten lassen. Bei einem zu niedrigem Ausgangsgewicht oder Untergewicht kann die geringe Kalorienzufuhr zu lebensbedrohlichen Nebenwirkungen führen.

Zu den häufigsten Symptomen einer Kalorienreduktion gehören Schwindel, Kreislaufschwäche, Blässe, Kälteempfindlichkeit, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein.
Dies gilt vor allem bei gleichzeitiger intensiver sportlicher Betätigung. Sollten sich die Symptome nach einigen Tagen nicht bessern, muss die Kalorienzufuhr erhöht werden. Bei einer sachgemäßen Anwendung der NISY Produkte, ergänzend zu einer ausgewogenen Ernährung, kommt es in der Regel nicht zu schwerwiegenden Nebenwirkungen.

Einige Anwender können auf die enthaltenen Inhaltsstoffe mit einer Unverträglichkeit reagieren, zu den häufigsten Anzeichen gehören vorübergehende Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit und Durchfall.
Allergien gegen enthaltene Inhaltsstoffe wie Sojaeiweiß oder Molkeeiweiß gelten als absolute Kontraindikation für die Einnahme der NISY Produkte.

Diese Dosierung empfiehlt der Hersteller

Der Hersteller empfiehlt zur erfolgreichen Gewichtsreduktion den Ersatz zweier Hauptmahlzeiten durch den Diätdrink. Bei Zubereitung des Basispulvers mit 300 ml laktosefreier, fettarmer (1,5% Fett) Milch und der Zugabe von 1,5 g geschmacksneutralem Öl (etwa Raps, Distel, oder Sonnenblumenöl) werden so pro Drink knapp 280kcal aufgenommen. Nach Geschmack werden dem Drink NISY Flavour Aromen Tropfen hinzugegeben. Die Tropfen sind in der Geschmacksrichtung Erdbeere, Schokolade, Vanille, Banane oder Käsekuchen erhältlich und können auch miteinander kombiniert werden. Statt laktosefreier Milch kann auch zu anderen Milchsorten gegriffen werden.
Um das Gewicht zu halten, wird nur noch eine Mahlzeit täglich durch den NISY Shake ersetzt.

Lesen Sie mehr hierzu in unserem nächsten Artikel unter: Abnehmen durch Ernährungsumstellung

Preis - so viel kosten die NISY-Produkte

Die NISY-Produkte sind in der Apotheke erhältlich, lassen sich vor Ort oder über Online-Apotheken bestellen. Das Basispulver kostet um die 40€ für 28 Portionen, was 14 Tagen á 2 ersetzten Mahlzeiten entspricht. Die NISY Flavour Aromen kosten 4 € für 20 ml, was für die Zubereitung von 30 Portionen ausreicht.

Alternativen zu NISY

Diätdrinks zum Gewichtsverlust gibt es viele. Zu den bekanntesten gehören Almased, Yokebe, Layenberger Fit+Feelgood und andere Produkte aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt.

Eine gesunde, langfristig erfolgreiche und praktikable Alternativen zu strengen Ernährungsplänen und Diätshakes (wie z.B. Diät Shake von Doppelherz) bietet nur eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung. Wer Gewicht verlieren möchte, der sollte weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Hierbei eignet es sich zunächst seine Ernährungsgewohnheiten nachzuvollziehen, beispielsweise durch Kalorienzählen. Schon einfache Tricks können Kalorien einsparen.

Auch sportliche Betätigung sowie mehr Bewegung im Alltag kann helfen das Gewicht zu reduzieren und langfristig zu kontrollieren.

Lesen Sie mehr zum Thema: Abnehmen durch Ernährungsumstellung

NISY und Alkohol - verträgt sich das?

Generell gibt es keine schädlichen Wechselwirkungen zwischen den NISY Produkten und dem gemäßigtem Konsum von Alkohol. Allerdings sollten Anwender bedenken, dass es sich bei alkoholischen Getränken um kalorienreiche Lebensmittel handelt, die das Kaloriendefizit bei der Ernährung zunichtemachen können.
Abnehmwillige sollten auf den Konsum von Alkohol möglichst verzichten.  

Lesen Sie an dieser Stelle weitere Informationen rund um dieses Thema: Abnehmen und Alkohol - Wie passt das zusammen?

Wirksamkeit der Pille

Es gibt keinen Hinweis auf eine Interaktion der NISY Produkte, die die Wirksamkeit der Pille einschränken können.

Einnahme in Schwangerschaft und Stillzeit möglich?

Bei Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Einnahme der NISY Produkte unbedingt mit dem Arzt besprochen werden. Generell ist das Pulver in der Schwangerschaft nicht schädlich. Schwangere sollten allerdings nur moderat und sehr langsam Gewicht verlieren, wenn ein starkes Übergewicht besteht.
Dadurch kann das beispielsweise das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes senken. Dabei sollte eine Unterversorgung des ungeborenen Kindes und des eigenen Körpers unbedingt vermieden werden. Um das Gewicht in der Schwangerschaft zu reduzieren, sollte allerdings nicht zu Radikalkuren mit Diätdrinks gegriffen werden. Vielmehr sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden und ein leichtes Kaloriendefizit angestrebt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema:Gewichtsreduktion nach der Schwangerschaft

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 05.06.2019 - Letzte Änderung: 08.06.2021