Verbascum

Deutscher Begriff

Königskerze

Anwendung von Verbascum bei folgenden Erkrankungen in der Homöopathie

Anwendung von Verbascum bei folgenden Symptomen / Beschwerden

  • Zusammenschnüren (Globusgefühl) und Gefühl von Hitze und Kratzen im Hals
  • Schlaflosigkeit mit allgemeiner Unruhe
  • kann sich nicht ruhig halten, Sinne überreizt
  • Stirnkopfschmerz, ruckweise, plötzlich, mit Schwindel
  • Krämpfe und Ohnmacht plötzlich und bereits bei geringstem Schmerz
  • Mattigkeit und große Schwäche, besonders in den Beinen
  • Zucken und Ziehen durch die Glieder wie elektrische Schläge, schlechter bei Bewegung, besser in Ruhe
  • Reizungen der Gesichtsnerven mit heftigen Schmerzen
  • Häufiger Harndrang
  • Magenkrämpfe
    und
  • anfallsweise Sodbrennen
  • Übelkeit
  • Heißhunger
    und
  • viel Aufstoßen
  • Herzklopfen mit Blutwallungen
  • fliegender Hitze und Schweißausbrüchen
  • Schmerzen und Steifheitsgefühl im Kreuz
  • Schmerzen im Bereich der Fersen und Achillessehne

Verschlimmerung:

  • abends und nachts
  • in der Ruhe
    und nach Anstrengungen

Besserung durch:

  • Beschäftigung
    und
  • Bewegung
  • durch Reiben

Wirkorgane

  • Zentrales Nervensystem
  • Nerven
  • Gefäßnerven

Gebräuchliche Dosierung

Gebräuchlich:

  • Tropfen Verbascum D2, D3, D6, D12

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zur Naturheilkunde finden Sie unter:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 06.05.2011 - Letzte Änderung: 13.08.2021
x
Nutree Banner