Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten bei Warzen

Einleitung

Warzen sind gutartige Hautgeschwulste, die aus der oberen Schicht der Haut entstehen. Ursächlich für die Bildung von Warzen ist eine Infektion mit dem HPV (Humanes Papilloma Virus), welches durch Schmierinfektionen, also beispielsweise beim Anfassen einer Türklinke oder durch barfuß laufen im Schwimmbad übertragen wird.

Trotz fehlender Symptome möchten die betroffenen Patienten Warzen vor allem aus ästhetischen Gründen schnell wieder loswerden. Zuvor sollte die Diagnose von einem Hautarzt, bestätigt werden. Dieser betrachtet die Warze durch ein Mikroskop (Dermatoskop) oder nimmt in seltenen Fällen eine Gewebeprobe (Biopsie). Ist die Diagnose gestellt, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten bzw Medikamente, die Warze zu behandeln.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen unsere Hauptseite:Alles zum Thema Warzen

Möglichkeiten zur Warzenbehandlung

Im Folgenden werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten von Warzen vorgestellt:

  • Entfernen von Warzen mithilfe von Hausmitteln
  • Entfernen von Warzen mittels Apfelessig
  • Entfernen von Warzen mittels Warzenpflaster (Salicylsäure)
  • Entfernen der Warzen durch Vereisen
  • Das chirurgische Entfernen von Warzen
  • Entfernen von Warzen mittels Laser

Das könnte Sie auch interessieren:

Hausmittel

Es gibt zahlreiche Methoden, die gerne zuhause angewandt werden, um Warzen zu entfernen. Allerdings weiß man bislang nicht, ob ihre Wirksamkeit wirklich so hoch ist wie gerne erzählt wird, da die meisten Warzen die Tendenz haben von selbst wieder zu verschwinden.

Das Entfernen von Warzen mit Klebeband stellt eine Methode dar. Dabei werden die Warzen mit einem Stück Klebeband für einen Zeitraum von ca. 6 Tagen abgedeckt. Danach werden sie eingeweicht und das abgestorbene Gewebe mit einem Bimsstein oder Schmirgelpapier beseitigt.

Dieser Vorgang wird so lange wiederholt bis die Warzen komplett verschwunden sind. Dies kann allerdings bis zu zwei Monaten dauern und damit setzt diese Behandlungsmethode viel Geduld voraus.

Bei der nächsten Methode wird zum Obst gegriffen. Man nimmt ein Stück Bananenschale und legt es mit der Innenseite nach unten auf die Warze. Anschließend befestigt man es mit einem Pflaster. Die Bananenschale kann man lange, bis zu einem Tag, dort belassen bis man sie dann durch ein neues Stück ersetzt.

Bei einer weiteren Methode wie man Warzen zuhause behandeln kann, kommt Knoblauch zum Einsatz. Dazu schält man eine frische Knoblauchzehe und schneidet sie in Scheiben. Daraufhin reibt man die Warze mit einer Knoblauchzehe ein, damit der Saft in die Warze eindringen kann.

Zum Schluss befestigt man die Knoblauchscheibe mit einem Pflaster und belässt sie dort über Nacht. Am nächsten Tag muss man die Knoblauchscheibe allerdings wieder entfernen. Diesen Vorgang wiederholt man bis zu drei Wochen.

Auch natürliche Öle wie Zitronenöl oder Teebaumöl helfen zur Beseitigung von Warzen. Außerdem kann der Pflanzenextrakt Podophyllum bei der natürlichen Behandlung von Warzen ebenfalls helfen. Es hat toxische Eigenschaften und kann das Warzengewebe somit abtöten. Podophyllum darf nicht von schwangeren oder stillenden Frauen verwendet werden.

Für ausführlichere Informationen empfehlen wir Ihnen den folgenden Artikel: Hausmittel gegen Warzen

Apfelessig

Eine weiteres Hausmittel zum Entfernen von Warzen ist Apfelessig. Neben verschiedenen Arten der Anwendung, ist es üblich ein wenig Apfelessig auf ein Wattepad zu geben und damit die Warzen abzudecken. Anschließend klebt man die Stelle mit einem Pflaster ab. Diesen Vorgang wiederholt man zweimal am Tag und insgesamt so lange bis die Warzen abfallen.

Entfernen von Warzen mittels Salicylsäure

Die gängigste Methode, eine Warzezu entfernen, ist die Behandlung mit Salicylsäure, manchmal in Kombination mit Milchsäure. Aufgetragen wird die Salicylsäurelösung entweder als Tinktur mit einem kleinen Pinsel oder als Pflaster.

Salicylsäure weicht die Hornschicht der Haut auf und bekämpft so auch tiefergehende Warzen. Erfolgt die Behandlung über mehrere Wochen hinweg regelmäßig, kann fast jede Warze beseitigt werden.

Entsprechende Präparate gibt es auch rezeptfrei in Apotheken. Rezeptpflichtige Medikamente gegen Warzen, wie das virenhemmende Fluoruracil, müssen von Arzt verordnet werden.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Die Entfernung von Warzen mittels Warzenpflaster (Salicylsäure)

Entfernen von Warzen durch Vereisung

Wenn alle Mitteln, die Sie zuhause zur Entfernung von lästigen Warzen angewendet haben zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führen konnten, kann eine klinische Behandlungsmethode in Betracht gezogen werden: die sogenannte Kryotherapie oder auch “Vereisung” genannt.

Dabei setzt der behandelnde Arzt flüssigen Stickstoff ein, um die Warzen bei ungefähr -190°C einzufrieren. Durch diesen Prozess sterben die Warzenzellen ab. Mittels dieser Behandlungsmethode können Warzen, die 

 

  • seit mehreren Jahren bestehen

  • starke Schmerzen verursachen

  • zahlreich und am gesamten Körper verteilt auftreten

erfolgreich behandelt werden.

Die Behandlung wird im Abstand von mindestens einer Woche mehrmals wiederholt.

Außerdem können Sie diese Behandlungsmethode auch zuhause durchführen. Dazu gibt es Vereisungs-Stifte, die rezeptfrei in der Apotheke erworben werden können.

Diese Stifte beinhalten Diethylether oder ein Gemisch aus Dimethylether und Propan und vereisen die Warze nur auf eine Temperatur um ca.  -50°C. Die Effizienz dieser Stifte konnte allerdings bisher nicht nachgewiesen werden.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Warzen vereisen

Das chirurgische Entfernen von Warzen

Neben nicht invasiven Methoden gibt es auch Möglichkeiten, die Warzen chirurgisch zu entfernen. Abschabungen (Kürettagen) werden vom Arzt durchgeführt. Hierbei wird die Warze mit einem scharfen ,,Löffel“ von der Haut abgeschabt.

Angewendet wird dieses Verfahren vor allem bei starkem Befall, zum Beispiel mit Feigwarzen. Handelt es sich um herkömmliche Warzen, wie Dornwarzen, erfolgt die Entfernung zumeist mit einem Skalpell.

Nach der Entfernung der Warze kann die Wunde entweder vernäht oder mittels elektrischen Strom, der sogenannten Elektrokoagulation, verschlossen werden.

Entfernen von Warzen mittels Laser

Halten sichWarzen besonders hartnäckig oder kehren sie immer wieder auf, so kann eine Laserbehandlung in Betracht gezogen werden. Diese Methode kann auch dann genutzt werden, wenn Warzen sehr großflächig auftreten oder starke Schmerzen verursachen.

Vorteile einer solchen Therapie sind das geringe Infektionsrisiko und das Ausbleiben von Narbenbildungen. Andererseits ist die Lasermethode äußerst kostspielig und erfordert mindestens eine lokale Betäubung. Vor der Laseroperation kann die Warze mit Salicylsäurtinkturen oder Pflasternaufgeweicht und spätere Abtragung erleichtert werden.

Ziel der Behandlung ist es, das krankhafte Gewebe abzutragen. Durch die hohe Energie des Laserstrahls werden die wuchernden Hautzellen der Warze aus dem Verband ausgelöst und können danach einfach entfernt werden. Während einer Operation mit einem Laserskalpellwerden aber auch die Gefäße, die im Normalfall bluten würden, direkt wieder verschlossen, sodass eine ,,trockene“ Operation möglich wird.

Nach dem Eingriff sollte die Wunde gekühltund nach Möglichkeit geschont werden. Um sicher zu gehen, dass die Warze komplett entfernt wurde und sich keine neue Warze bildet, empfiehlt es sich, mit dem Hautarzt einen Termin zu Nachkontrolle zu vereinbaren. Vor allem großeWarzen bedürfen oft mehrerer Sitzungen bis zum kompletten Abheilen.

Welcher Arzt entfernt Warzen?

Eine operative Entfernung von Warzen wird entweder in einer Klinik von einem Arzt oder in einer Praxis von einem Facharzt der Dermatologie vorgenommen.

Entfernung von Warzen an der Hand


Warzen treten am häufigsten an Händen und Fingern auf, was sie für den Betroffenen noch lästiger macht. Aus diesem Grund ist es verständlich, wenn man sie so schnell wie möglich beseitigen möchte.

Dafür ergeben sich die üblichen Behandlungsmethoden zum Entfernen von Warzen. Entweder man greift zu natürlichen Hausmitteln oder man sucht einen Spezialisten, einen Dermatologen, auf.

Ersteres bedarf einer längeren Behandlungsdauer und viel Geduld. Denn das Entfernen von Warzen zuhause weicht drastisch von Methoden in einer Klinik oder Praxis ab.

Neben dem Zukleben der Warzen mit Apfelessig oder Knoblauch (siehe Abschnitt: Hausmittel) kann man auch spezielle Stifte in der Apotheke erwerben, die die Warzen vereisen. Die Effizienz dieser Stifte konnte allerdings bisher nicht nachgewiesen werden.

Als eine zweite Behandlungsalternative kann man auch das Besuchen einer Klinik oder eines/einer  Facharztes/Fachärztin für Dermatologie in Erwägung ziehen. Dort wird am liebsten die Kryotherapie, also das Vereisen der Warzen bei ca. -190°C durchgeführt.

Auch eine Laserbehandlung oder eine operative Therapie sind in Kliniken gängige Therapieformen von hartnäckigen Warzen.

Entfernung von Warzen im Gesicht

Im Gesicht handelt es sich bei Warzen vor allem um flache Warzen oder Alterswarzen. Sie werden hier als besonders störend und unästhetisch wahrgenommen. Daher ist hier eine schnelle, schonende Entfernung ohne Narbenbildung angebracht.

Ist die Entfernung der Warze eine rein kosmetische Angelegenheit, werden die Behandlungskosten in der Regel nicht von der Krankenkasse getragen.

Trotzdem ist es nicht empfehlenswert, die Warze im Gesicht im Selbstversuch zu therapieren, da hierbei Narben entstehen können. Auf keinen Fall sollte man versuchenGesichtswarzen selbst durch Abschneiden oder Abreisen zu entfernen, da ansonsten eine offene Wunde im Gesichtsbereich zurückbleiben kann.

  • Warzen treten im Gesichtsbereich häufig am Kinn, der Stirn, am Auge oder am Mund auf und können wie Warzen an anderen Körperstellen zum Beispiel mit Salicylsäurepräparaten behandelt werden. Diese gibt es zur Behandlung im Gesicht meist als Tinktur. Die Säure löst die Hornschichten der Warze auf und begünstigt die Abtragung. Besonders im Gesicht sollte man bei der Säurebehandlung (auch mit Milchsäure) Vorsicht walten lassen, da die Säuren die nicht infizierte, empfindliche Gesichtshaut angreifen können.
  • Am Auge wird die Behandlung noch schwieriger, da die Säuren auf den Schleimhäuten schmerzhaft Reaktionen auslösen. Hat man von Natur aus eine empfindliche Gesichtshaut, kann es schwierig werden, die Warze erfolgreich zu entfernen, da sich in diesem Fall Salicylsäure oder Medikamente wie Floururacil nicht eignen, da sie die Haut zu sehr schädigen.
    Lesen Sie mehr dazu unter:Stielwarzen am Auge
  • Bei hartnäckigen Gesichtswarzen kann eine Entfernung mit Laser Abhilfe schaffen. Hausmitteln wie Teebaumöl oder Aloe Vera werden lindernde Wirkungen bei Warzen zugeschrieben. Das Teebaumöl soll die Warze austrocknen und so leichter ablösbar machen, Aloe Vera wirkt beruhigend auf die Haut. Die Wirkung dieser Hausmittel ist aber nicht lückenlos nachweisbar.
    Lesen Sie auch: Hausmittel gegen Warzen

Entfernung von Warzen am Fuß

Fußwarzen gehören meist der Gattung der Dornwarzen an, welche nicht selten starke Schmerzen verursachen. Die Schmerzen treten vor allem bei Belastung, also beispielsweise beim Gehen auf. Aus diesem Grund wird fast immer eine Behandlung nötig.

  • Wie auch bei anderen Warzenarten erzielt eine Behandlung mit Salicylsäure gute Resultate. Am Fuß findet die Säure meist als Pflaster Verwendung.
  • Auch das Vereisen der Warze, entweder durch den Hausarzt oder zuhause, verspricht schnelle Linderung der Beschwerden. Warzen am Fuß werden mit einem Applikator mit Flüssigstickstoff betupft, das Warzengewebe so geschädigt und nach einigen Tagen fallen die abgestorbenen Hornschichten von alleine ab.
  • In manchen Fällen halten sich Fußwarzen sehr hartnäckig oder kehren immer wieder, so dass eine chirurgische Entfernung oder eine Laserbehandlung nötig werden. In diesem Fall entsteht am Fuß eine kleine Wunde, welche bei der chirurgischen Entfernung vernäht oder mit Elektrizität verödet wird, bei der Laserbehandlung nur gekühlt werden muss. Nach beiden Eingriffen sollte der Fuß jedoch zumindest kurzzeitig geschont werden.
  • Wie bei anderen Warzenarten auch werden manchmal Hausmittel wie Teebaumöl oder Aloe Vera zur Therapie von Dornwarzen eingesetzt. Deren Wirkung ist aber auch hier nicht einwandfrei bewiesen. Im Zweifelsfall sollte die Warzenbehandlung immer durch den Arzt vorgenommen werden, um Folgeschäden oder ein Zurückkehren der Warze zu verhindern.

Wie kann man Warzen in der Schwangerschaft entfernen?

Viele Medikamente oder Hausmittel zur Behandlung von Warzen sind in der Schwangerschaft nicht indiziert, weil sie unter anderem toxische Nebenwirkungen beim Baby verursachen.

Unter strenger Indikationsstellung sind in der Schwangerschaft eine chirurgische Entfernung, Verdampfung mit Laser oder Vereisung mit flüssigem Stickstoff erlaubt.

Eine lokale Essigbehandlung mit Salicylsäure ist bei Schwangeren ebenfalls unbedenklich.

Kann man Warzen mit einem Eisspray entfernen?

Eine einfach durchzuführende Therapie von Warzen stellt der Eisspray dar. Hierbei kann man jeden gewöhnlichen Eisspray aus der Apotheke anwenden oder spezielle Eissprays von verschiedenen Herstellern, die explizit gegen Warzen gerichtet sind.

Eissprays enthalten Dimethylether und Propan, womit die zu behandelnden Stellen auf Minustemperaturen bis zu -90°C vereist werden. Dabei variieren die Temperaturangaben und die Behandlungszeit von Hersteller zu Hersteller, doch in den meisten Fällen sollen nach Herstellerangaben die Warzen nach 10-14 Tagen von alleine abfallen.

Elektroschlinge

Eine Behandlungsmethode zur effektiven Entfernung von Warzen stellt die Elektrokoagulation dar. Hierbei wird ein Wechselstrom mit einer hohen Frequenz auf die Warze gerichtet und eine sehr genaue punktförmige Verbrennung erzeugt.

Dabei wird abhängig von der Höhe des Stroms und der eingestellten Frequenz die Zellen der Warzen so stark verbrannt, dass es zu irreparablen Schädigungen kommt. Dieser Effekt sorgt im Idealfall dafür, dass sich die Warzen nicht erneut bilden. Der größte Vorteil hierbei ist, dass sich Warzen mit einer oder mit nur wenigen Eingriffen entfernen lassen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 09.11.2015 - Letzte Änderung: 11.08.2021
x
Nutree Banner