Folgen Sie uns auf:


Fremdkörpergefühl im Auge

Definition

Ein Fremdkörpergefühl im Auge zu haben bedeutet, dass man das Gefühl hat, irgendetwas würde sich im eigenen Auge befinden. Das äußert sich meist durch ein unangenehmes Drücken, Stechen, Jucken oder Brennen. Die Ursachen können sehr vielfältig sein und reichen von tatsächlichen Fremdkörpern wie zum Beispiel Wimpern oder kleinen Insekten, die einem ins Auge gelangen können, bis hin zu den frühen Symptomen verschiedenster Augenerkrankungen. Unsere Augen sind ein sehr empfindliches Organ und von großem Wert. Durch ein „Fremdkörpergefühl“ bemerken wir, dass etwas mit unserem Auge möglicherweise nicht in Ordnung ist, und können versuchen die Ursache davon zu beseitigen und somit einen größeren Schaden unserer Augen verhindern.

Ursachen

Ein Fremdkörpergefühl im Auge kann auf verschiedenste Weise zustande kommen. Einerseits ist es möglich, dass richtige Fremdkörper direkt in unsere Augen gelangen. So können durch das Reiben der Augen beispielsweise Wimpern, Augen Make-up oder Dinge, die sich zuvor an unseren Händen befanden, in die Augen gelangen.

Viele kennen auch das Problem, dass ihnen während des Fahrradfahrens kleine Insekten in die Augen fliegen. Und auch das Tragen von Kontaktlinsen stellt einen Fremdkörper im Auge dar. Ein Fremdkörpergefühl entsteht aber nicht nur durch tatsächliche Fremdkörper in unserem Auge. Es ist ein Schutzmechanismus der uns oft frühzeitig bei verschiedenen Augenerkrankungen warnt. Je nachdem welche Symptome  oder Erkrankungen das Fremdkörpergefühl begleiten, können Ärzte entscheiden um welche Erkrankung am Auge es sich handelt. Dazu zählen zum Beispiel die Entzündung der Bindehaut, ein gestörter Aufbau unserer Tränenflüssigkeit oder ein sogenanntes Entropium bei dem sich die Wimpern zum Augapfel hin wenden.

Auch im Rahmen eines Exophthalmus (das bedeutet, der Augapfel steht hervor, häufig bei Schilddrüsenerkrankungen) oder durch Tumoren kann ein Fremdkörpergefühl im Auge entstehen. Wichtig ist zu beachten, dass auch Notfälle, wie ein Glaukom (ein zu hoher Druck im Auge, der den Sehnerv schädigen kann) sich auf diese Weise äußern können. Man sollte im Hinterkopf behalten, dass auch Grunderkrankungen oder Nebenwirkungen von Medikamenten eine Rolle spielen können. Sollte das Fremdkörpergefühl also länger anhalten, ohne dass sich dafür eine plausible Erklärung findet, ist es ratsam sich beim Hausarzt oder Augenarzt vorzustellen.

Informieren Sie sich zum Thema: Verstopfter Tränenkanal

 

Fremdkörpergefühl durch Kontanktlinsen

Kontaktlinsen werden aus verschiedenen Gründen in das Auge eingesetzt. Sie schwimmen dort in dem Tränenfilm vor unserer Hornhaut. Wer sich einmal an das Tragen von Kontaktlinsen gewöhnt hat, empfindet diese meist nicht mehr als lästigen Fremdkörper im Auge.

Sollte erneut ein unangenehmes Gefühl beim Tragen der Kontaktlinsen auftreten kann das verschiedene Ursachen haben. Wird zu wenig Tränenflüssigkeit gebildet, trocknet das Auge sozusagen aus, wodurch die Kontaktlinse die Hornhaut irritiert. Es kommt zu einem unangenehmen Gefühl. Meist gelangt mit der Zeit immer weniger Sauerstoff an das Auge, weshalb neue Blutgefäße gebildet werden, sodass eine Rötung zu sehen ist. Durch mangelnde Hygiene kann es zur Verunreinigung der Kontaktlinsenflüssigkeit kommen. So gelangen beispielsweise unsichtbare Bakterien in das Auge und lösen hier eine Entzündung aus, die mit einem unangenehmen Fremdkörpergefühl einhergehen kann.

Informieren Sie sich auch zu folgenden Themen:

Fremdkörpergefühl durch Pollen

Zu einem Fremdkörpergefühl im Auge aufgrund des Pollenfluges kommt es bei Menschen, die eine Allergie gegen diese Substanzen entwickelt haben.

Das eigene Immunsystem reagiert über, wenn es in Kontakt mit den Pollen von sogenannten Windbestäubern (z. B. Hasel, Erle und Birke im Frühjahr oder Gräser, Roggen und andere Pflanzen im Sommer) kommt. Das Resultat ist eine akute entzündliche Reizung von Schleimhäuten wobei unter anderem die Augen betroffen sind. Die Augen beginnen zu jucken, schwellen an, werden rot und beginnen zu tränen. Typisch sind der plötzliche Beginn und das Auftreten der Symptome abhängig von den Jahreszeiten. Außerdem ist auf Begleitsymptome wie etwa eine gereizte Nase, die abwechselnd zu Fließschnupfen neigt und dann wieder verstopft, Nießattacken oder Hustenanfälle zu achten.

Lesen Sie hier mehr unter: Pollenallergie

Fremdkörpergefühl nach Operation des grauen Stars

Bei einer Operation des „grauen Star“ (auch Katarakt genannt) wird eine neue Linse eingesetzt, da die alte aufgrund verschiedener Ursachen getrübt wurde. Besteht einige Tage nach einem solchen Eingriff noch ein leichter Reizzustand des Auges, so gilt dies als absolut normal und ungefährlich.

Patienten sollten darauf achten, die empfohlene Nachsorge des Auges einzuhalten. Zum Schutz des frisch operierten Auges werden Augentropfen angewendet, die Glukokortikoide und Antibiotika enthalten. Die Glukokortikoide werden für einige Wochen verordnet und bewirken, dass keine Entzündung entstehen kann. Die Antibiotika werden nur einige Tage nach der Operation verabreicht und sollen eine Infektion mit Bakterien verhindern. Bestehen starke Schmerzen oder eine erneute Verschlechterung des Sehens, sollte erneut ein Arzt aufgesucht werden.

Informieren Sie sich auch über: Operation des grauen Stars

Fremdkörpergefühl durch Schilddrüsenerkrankungen

Eine Schilddrüsenerkrankung, die sich häufig am Auge manifestiert ist der Morbus Basedow.

Ein typisches Symptom dieser Erkrankung ist die endokrine Orbitopathie. Dabei kommt es zu Veränderungen und Vergrößerungen von Strukturen, die sich hinter dem Augapfel befinden. Dazu zählen Fett-, Muskel- und Bindegewebe. Durch deren Vergrößerung kommt es zum sogenannten „Exopthalmus“, denn es wirkt so, als würde der Augapfel aus seiner Höhle hervortreten. Ein Fremdkörpergefühl und das Anschwellen des äußeren Teils der Augenbraue sind frühe Zeichen für eine beginnende Orbitopathie. Sie tritt bei 60 Prozent der Patienten mit Morbus Basedow auf und gilt im Zusammenhang mit anderen Zeichen der Schilddrüsenüberfunktion als beweisend für diese Erkrankung.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema: Schilddrüsenüberfunktion

Fremdkörpergefühl durch Allergien

Bei einer Allergie reagiert der Körper auf verschiedenste Stoffe aus der Umwelt mit einer viel zu starken Reaktion, da diese Stoffe gewöhnlicherweise nicht schädlich für uns Menschen sind.

Diese Abwehrreaktion gegen vermeintlich bedrohliche Substanzen zeigt sich durch eine Entzündung. Auslösende Substanzen sind zum Beispiel Hausstaubmilben, Tierhaare, Nahrungsmittel, Pollen oder auch Stoffe wie Latex. Zwischen den einzelnen Allergien können auch sogenannte Kreuzallergien bestehen. Das bedeutet, dass eine Substanz auf die man eigentlich nicht allergisch ist, derjenigen auf die ich schon reagiere so ähnlich ist, dass auch sie zu einer allergischen Reaktion führt.

Es kommt im Rahmen der entzündlichen Abwehr zu verschiedenen Symptomen. Es kann sich eine örtliche Reaktion in Form von Schwellung, Rötung und Juckreiz zeigen. Allerdings kommt es sehr oft zu einem systemischen Befall von Schleimhäuten, den Atemwegen und auch das Herzkreislaufsystem kann betroffen sein. Sind die Schleimhäute des Auges betroffen kommt es auch hier zu einer Entzündung der Bindehaut, die sich durch eine Rötung, Schwellung, unangenehmes Jucken, Tränen und Fremdkörpergefühl äußert.

Informieren Sie sich auch zu folgenden Themen: 

Fremdkörpergefühl ohne Ursache

Bei einem Fremdkörpergefühl im Auge ohne erkennbare Ursache kann man zunächst abwarten, ob es innerhalb einiger Stunden wieder vergeht. Kommen allerdings weitere Symptome, wie Schmerzen, Rötungen eventuell sogar Übelkeit und Erbrechen hinzu, kann es sich auch um eine ernsthafte Erkrankung des Auges handeln.

Oft ist deren Ursache für einen selbst nicht offensichtlich, da es sich zum Beispiel um Nebenwirkungen eines Medikamentes handelt oder eine Grunderkrankung, die sich nun am Auge manifestiert. Bleibt eine Besserung über einen längeren Zeitraum aus, oder kommt es zu weiteren Beschwerden sollte also auch ohne eine erkennbare Ursache ein Arzt aufgesucht werden.     

Diagnose

Die Diagnose eines Fremdkörpergefühls im Auge ergibt sich im Wesentlichen aus dem Gespräch mit dem Patienten. Beschreibt dieser einen typischerweise unangenehmen Druck, Schmerz oder eine Irritation im Auge beschreibt dies das Gefühl etwas im Auge zu haben. Oft sagen Betroffene auch direkt, dass sie das Gefühl haben etwas, oder einen Fremdkörper im Auge zu haben.

Genau genommen ist es ein Symptom. Es kann im Rahmen verschiedenster Augenerkrankungen auftreten. Eine weitere Diagnose, um welche Erkrankung es sich dabei handeln könnte, ergibt sich meist aus der Konstellation mit den unterschiedlichen Begleitsymptomen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Augenschmerzen

Therapie des Fremdkörpergefühls

Ein Fremdkörpergefühl im Auge ist für sich allein keine Krankheit an sich. Vielmehr ist es ein Symptom dafür, dass eine Veränderung im Auge besteht. Da die Ursachen dafür von völlig harmlos (z. B. bei Übermüdung der Augen) bis hin zu akuten Notfallsituationen (z. B. einem Glaukomanfall, einer akuten Erhöhung des Augeninnendrucks, die den Sehnerv schädigen kann) reichen, ist auch die Behandlung völlig verschieden.

Besteht ein alleiniges Fremdkörpergefühl für längere Zeit, dann sollte dies durchaus abgeklärt werden. Stellt der Augenarzt dann fest, dass es eine Infektion am Auge gibt kann je nach Erreger mit Antibiotika oder auch eine antivirale Therapie eingesetzt werden.

Falls bei der Untersuchung Veränderungen des hinteren Augenabschnitts, zum Beispiel an der Netzhaut oder sogar dem Sehnerv festzustellen sind, kann es sein, dass je nach Krankheitsbild andere Medikamente oder sogar eine Notfalloperation notwendig sind.

Lesen Sie mehr zum Thema: Fremdkörper im Auge - Erste Hilfe

Begleitende Symptome

Ein Fremdkörpergefühl im Auge ein kann Symptom für etwas völlig harmloses, wie zum Beispiel eine Übermüdung sein. Genauso gut ist es aber auch möglich, dass dieses Gefühl der Vorbote einer Erkrankung am Auge ist, die im schlimmsten Fall zum Verlust des Sehens auf diesem Auge führt.

Von daher ist es sehr wichtig auf eventuelle begleitende Symptome zu achten. Es ist auf jeden Fall anzuraten das Auge einmal selbst oder durch eine weitere Person genau anzuschauen. Vielleicht fallen dann Fremdkörper, wie etwa Wimpern bereits auf, die lediglich entfernt werden müssen. Sobald man aber das Gefühl hat, das eigene Sehen verschlechtere sich, es zu verschwommen Bildern kommt, oder es sogar zu kurzfristigen oder länger andauernden Sehstörungen, sollte schnellstmöglich ein Augenarzt aufgesucht werden.

Auch starke Schmerzen sollten genauer abgeklärt werden, wobei Schmerzen auch komplett fehlen können, selbst wenn das Auge schwer geschädigt ist.

Rötung des Auges

Wird ein Fremdkörpergefühl im Auge von einer Rötung begleitet zeigt dies an, dass das Auge verstärkt durchblutet wird. Sehr typisch ist diese Kombination für eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis) oder eine Entzündung der Uvea (Eine Schicht im Auge, die sich von der Iris über den Ziliarkörper bis zur Aderhaut des Auges erstreckt).  Aber auch im Rahmen von Übermüdung der Augen, oder zum Beispiel bei einem Glaukom – dem grünen Star kann eine Rötung neben einem Fremdkörpergefühl auftreten. Es gibt auch Grunderkrankungen wie zum Beispiel Diabetes Mellitus, bei denen die Gefäße des Auges so geschädigt werden, dass hier nicht genügend Sauerstoff zum Auge gelangt. Der Körper reagiert darauf mit der Bildung neuer Gefäße, die sich dann rot im Auge zu erkennen sind, dies wird „Rubeosis iridis“ genannt. Eine unnatürlich starke, anhaltende Rötung der Augen sollte von einem Augenarzt untersucht werden.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema: Gerötete Augen - die verschiedenen Ursachen

Fremdkörpergefühl ohne Rötung

Ein Fremdkörpergefühl im Auge ohne Anzeichen einer Rötung spricht zunächst einmal dafür, dass das Auge nicht besonders stark entzündlich gereizt ist. Es kann sich dabei um eine harmlose kurzfristige Veränderung handeln. Sollte das Fremdkörpergefühl jedoch länger anhalten, oder andere Symptome dazu kommen ist auch ohne Rötung ein Augenarzt aufzusuchen, da beispielsweise auch ein Glaukom (der grüne Star) bestehen könnte. Auch könnten sich Veränderungen unter den Lidern oder in den verschiedenen Abschnitten des Auges befinden, die man selbst zunächst nicht entdeckt. Infektionen oder schädigende Einflüsse durch Schweißarbeiten oder UV-Strahlung könnten mögliche Ursachen sein.     

Dauer des Fremdkörpergefühls

Bei einem Fremdkörpergefühl im Auge gibt es keine genau definierten Zeiten, wie lange es dauert, oder ab wann man zum Arzt gehen sollte.

Sollte das Gefühl anhalten ohne, dass weitere Symptome hinzukommen sollte trotzdem nach mehreren Tagen ein Augenarzt das Auge sicherheitshalber untersuchen. Kommen weitere Symptome, wie Sehstörungen hinzu ist schnellstmöglich ein Augenarzt aufzusuchen, da im Rahmen mancher Erkrankungen der Verlust der Sehkraft eines Auges drohen kann.

Was kann ich machen, wenn das Gefühl nicht weg geht?

Wenn man im Auge ein Fremdkörpergefühl hat, sollte man sich das Auge zunächst genau anschauen. Sind Rötungen oder Fremdkörper wie Wimpern zu sehen, die das Auge irritieren? Allein gesehen ist ein Fremdkörpergefühl eher harmlos.

Das Auge mit Wasser auszuspülen oder bei Übermüdung zu schlafen, um die Augen auszuruhen könnte helfen. Bleibt das Gefühl mehrere Tage oder kommen noch  andere Symptome, wie Rötung, Schmerzen, Sehstörungen oder eventuell sogar Übelkeit und Erbrechen hinzu sollte schnell ein Arzt kontaktiert werden.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 15.04.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: