Folgen Sie uns auf:


Die Hallux rigidus Schiene

Die Hallux rigidus Schiene

Nicht selten ist die letzte Möglichkeit, einen Hallux rigidus angemessen zu therapieren, eine Operation. Am Ende dieses Eingriffes wird zwar in der Regel ein Draht in Längsrichtung in den Fuß eingesetzt, der das operierte Großzehengrundgelenk in den ersten Tagen und Wochen der Erholung beim richtigen Abheilen unterstützen soll und die Stellung des Zehs sichert, allerdings reicht das häufig nicht aus.

Bei vielen Patienten kommt es entweder doch wieder zu Verformungen im Bereich des Gelenks oder der Abrollvorgang bleibt weiterhin schmerzhaft. Um dies zu vermeiden, verschreiben einige Ärzte ihren Patienten nach einer Operation eine Hallux-rigidus-Schiene.

Diese Schiene wird um das Großzehengrundgelenk herum angelegt, was auch von Betroffenen selbst ohne ärztliche Hilfe meistens gut bewerkstelligt werden kann. Mithilfe von Klettverschlüssen kann die Enge der Hallux rigidus Schiene je nach individuellen Ansprüchen variiert werden. Ihr Sinn und Zweck liegt darin, eine fortschreitende Verkrümmung des Gelenks zu unterbinden und das Gelenk zu entlasten.

Einige Patienten empfinden das Tragen einer solchen Schiene als unangenehm. Zum einen übt sie doch einen deutlichen Druck auf das bereits vorgeschädigte Zehengelenk aus und zum anderen ist es normalerweise nur schwer möglich, sie in einem Schuh zu tragen. Deswegen wird meistens empfohlen, die Hallux rigidus Schiene während der Nacht zu tragen oder zunächst zur Eingewöhnung tagsüber nur stundenweise. In den meisten Fällen wird die Schiene, die in den gängigen Sanitätshäusern und auch im Internet erhältlich ist, für etwa 3 Monate verschrieben. Es gibt allerdings auch Betroffene, die sie über ein halbes Jahr lang tragen. Bei diesen Patienten sollte man allerdings darauf achten, dass die Schiene nach ungefähr 3 Monaten gewechselt wird.

Der Nutzen einer Schiene beim Hallux rigidus ist (im Gegensatz zu ihrem Einsatz bei dem ähnlichen Krankheitsbild des Hallux valgus) noch nicht endgültig nachgewiesen und nach wie vor umstritten. Nicht alle Chirurgen und Orthopäden klären ihre Patienten über diese Möglichkeit auf und stellen automatisch ein Rezept für eine Schiene aus. Sollte man jedoch das Gefühl haben, dass das operierte Gelenk sich wieder leicht verschiebt, ist es ratsam, den Arzt darauf anzusprechen und wenn ein Betroffener den Wunsch äußert, eine Schiene zu tragen, wird diesem in aller Regel auch nachgekommen.

Ich berate Sie gerne!

Wer bin ich?
Meine Name ist Dr. Nicolas Gumpert. Ich bin Facharzt für Orthopädie und Gründer von Dr-Gumpert.de
Diverse Fernsehsendungen und Printmedien berichten regelmäßig über meine Arbeit. Im HR Fernsehen sehen Sie mich alle 6 Wochen live bei "Hallo Hessen". 
Aber jetzt ist genug angegeben ;-)

Von Erkrankungen des Fußes sind besonders häufig Sportler (Jogger, Fußballer, etc.) betroffen. In einigen Fällen lässt sich zunächst keine Ursache für die Fußbeschwerden erkennen.

Daher erfordert die Behandlung des Fußes (z.B. Achillessehnenentzündung, Fersensporn etc.) viel Erfahrung.

Ich behandele die unterschiedlichsten Erkrankungen des Fußes im Schwerpunkt.

Ziel jeder Behandlung ist die Behandlung ohne eine Operation mit einer vollständigen Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

Welche Therapie nachhaltig die besten Ergebnisse erzielt, kann nur nach Zusammenschau aller Informationen (Untersuchung, Röntgenbild, Ultraschall, MRT, etc.) beurteilt werden.

Sie finden mich im:

  • Orthopaedicum - Frankfurt
    Oeder Weg 2 - 4
    60318 Frankfurt am Main

Direkt zur Online-Terminvereinbarung

Leider ist eine Terminvereinbarung nur bei privater Krankenversicherungen möglich.  Ich bitte um Verständnis!

Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie unter Orthopaedicum Frankfurt

Qualitätssicherung durch: Dr. N. Gumpert      |     Letzte Änderung: 15.11.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: