Schmerzen oberhalb des Knies

Einleitung

Schmerzen oberhalb des Knies kommen oftmals bei Sportlern nach einer Überlastung der betroffenen Region vor. Sie können aber auch auftreten, wenn im Kniegelenk selbst oder in anderen Körperregionen wie der Wirbelsäule eine Erkrankung vorliegt. Schmerzen aufgrund eines krankhaften Prozesses können nicht nur am Ort des Geschehens lokalisiert sein, sondern auch ausstrahlen. Treten Schmerzen oberhalb des Kniegelenkes auf, sollte nach der Ursache gesucht werden. Beginnende Erkrankungen, sind zumeist leichter zu behandeln, als fortgeschrittene Erkrankungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Auftreten von Beschwerden nicht zu lange zu warten, bis ein Arzt aufgesucht wird.
Neben dem Arztbesuch und der gezielten Behandlung der vorliegenden Erkrankung können auch Hausmittel Linderung verschaffen. Gerade bei Entzündungsreaktionen aufgrund einer Überbelastung oder Arthrose helfen vielen Patienten Kälteanwendungen und Salben. Auch ein leichtes Schmerzmittel kann bei moderaten Schmerzen eingenommen werden, sollte jedoch nicht ohne ärztliche Verschreibung länger als wenige Tage eingenommen werden.

Ursachen

Die Ursachen für Schmerzen oberhalb des Knies sind vielfältig. Um die Ursache zu finden, ist es wichtig, die Lokalisation der Schmerzen genauer auszumachen. Auch begleitende Symptome können Hinweise auf die Ursache der Schmerzen geben.
Schmerzen oberhalb des Knies, die an der Außenseite lokalisiert sind, kommen häufig bei Läufern vor. Sie entstehen oftmals aufgrund einer Reizung des Tractus iliotibialis. Dieses Erkrankungsbild wird iliotibiales Bandsyndrom oder auch Läuferknie genannt, da es so häufig bei Langstreckenläufern vorkommt. Der Tractus iliotibialis ist eine Sehnenplatte, die sich vom Beckenknochen bis zum Unterschenkel erstreckt. Beim Laufen kann es zu einem Scheuern des Tractus an der äußeren Seite des Oberschenkels kommen, dies ist der Auslöser für die Reizung. Dadurch entstehen die Schmerzen oberhalb des Knies an der Außenseite. Dieses Erkrankungsbild wird durch X- oder O-Beine begünstigt. Eine schwache Hüft- und Beckenmuskulatur ist eine weitere Prädisposition für das Läuferknie.
Sind die Schmerzen oberhalb des Knies vorne lokalisiert, kann dies ein Hinweis auf eine Entzündung der Quadricepssehne sein. Die Schmerzen verstärken sich dann charakteristischerweise beim Beugen und beim Treppensteigen. Eine Schleimbeutelentzündung in diesem Bereich kann ähnliche Schmerzen verursachen. Die Quadricepssehne verbindet den vierköpfigen Kniestreckermuskel des Oberschenkels mit der Kniescheibe. Bei Überbelastungen kann sie gereizt werden, woraufhin eine Entzündung entsteht, die Schmerzen bereitet.


Sind die Schmerzen oberhalb des Knies hinten lokalisiert, kann eine Muskelreizung oder -verletzung an der Oberschenkelhinterseite ursächlich sein. Auslöser ist hierbei oftmals eine Überanspruchung aufgrund von sportlicher Belastung. Eine Zerrung oder Belastungsreaktion des Kniekehlenmuskels (Musculus popliteus) kann ähnliche Schmerzen verursachen. Auch aufgrund einer Baker Zyste können Schmerzen oberhalb des Knies hinten entstehen. Eine Baker Zyste ist eine Aussackung der Kniegelenkskapsel. Sie entsteht oftmals im Zuge von Verschleißerkrankungen des Kniegelenks wie der Kniegelenksarthrose. Auch bei rheumatischen Erkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis kommt es häufig zu einer Baker Zyste. Durch Belastung wird vermehrt Gelenkflüssigkeit gebildet, die in diese Aussackung gedrückt wird. Dadurch entsteht eine prall-elastische Schwellung in der Kniekehle, die je nach Stärke der Ausprägung schmerzhaft ist. Nach längerer Ruhepause geht die Schwellung zurück, da in Ruhe weniger Gelenkflüssigkeit im Gelenk ist.
Schmerzen oberhalb des Knies können jedoch auch aufgrund einer Schmerzausstrahlung zu Stande kommen. So können Nervenwurzeleinklemmungen in der Wirbelsäule ausstrahlende Schmerzen außen oberhalb des Knies verursachen. Hierbei sind oftmals die Nervenwurzeln der Wirbelsäulensegmente L 2 oder L 3 betroffen. Einklemmungen der Nervenwurzeln können durch einen Bandscheibenvorfall entstehen. Eine weitere Ursache ist eine Spinalkanalstenose. Hierbei kommt es durch Verschleiß oder Verkalkungen zu einer Verengung des Spinalkanals oder des Austrittspunktes des Nervs. Daraus resultiert eine Irritation des Nervs, welche mit Schmerzen unter anderem im Bein oberhalb des Knies einhergehen kann. Zu einer Nerveneinklemmung und ausstrahlenden Schmerzen oberhalb des Knies kann es ebenso kommen, wenn verspannte Muskulatur im Rücken oder Gesäß auf einen Nerv drückt und ihn so einengt.
Erkrankungen des Bandapparates können auch Schmerzen oberhalb des Knies verursachen. So können Läsionen des Außenmeniskus (siehe: Außenmeniskusläsion) oder des Außenbandes (siehe auch: Außenbandriss) Schmerzen oberhalb des Knies außen verursachen, während innen lokalisierte Schmerzen vom Innenmeniskus (siehe auch: Innenmeniskusläsion) oder Innenband (siehe auch: Innenbandriss) herrühren können. Schmerzen oberhalb des Knies können bei einer Kniegelenksarthrose auftreten. Bei einer Arthrose kommt es durch Verschleiß zu einer Schädigung des Gelenkknorpels. Dies kann zu Schmerzen führen. Eine Kniegelenksarthrose tritt bei vielen Menschen im Laufe des Lebens auf. Begünstigende Faktoren sind Übergewicht und Bewegungsmangel, aber auch dauerhafte extreme Belastungen der Knie und Verletzungen wie Knorpelschädigungen oder Frakturen, die die Gelenkflächen betreffen. Auch Fehlstellungen der Beinachse begünstigen eine Arthrose. Liegt ein X-Bein vor, so wird der äußere Teil des Knies höher beansprucht, woraufhin der Knorpel in diesem Bereich schneller verschleißt. Es resultiert eine außenseitig betonte Kniegelenksarthrose. Bei einem O-Bein ist es andersherum, die Innenseite des Knies wird mehr beansprucht. Es resultiert eine innenseitig betonte Kniegelenksarthrose.

Schmerzen oberhalb Knie durch Fraktur

Weitere Ursachen für Schmerzen oberhalb des Knies kann eine Fraktur sein, die beispielsweise nach einem Autounfall entstand.
Hierbei sollte unbedingt eine Röntgenaufnahme gemacht werden um sicher zu sein, dass nichts angebrochen ist. Ebenso kann die Kniescheibe verrutscht sein und dann zu Schmerzen oberhalb des Knies führen.
Bei älteren Patienten kann die Ursache auch eine rheumatoide Arthritis sein. Hierbei kommt es zu Entzündungsprozessen im Bereich des Knies, die dann zu Schmerzen führen.
Diese Schmerzen können unter anderem auch oberhalb des Knies auftreten und sind vor allem am Morgen kurz vor dem Aufstehen am stärksten.
Aber auch Bakterien, Viren und Pilze können Entzündungen im Kniebereich hervorrufen, die mit einer Schwellung und Schmerzen, unter anderem oberhalb des Knies, einhergehen.

Lokalisation der Schmerzen oberhalb des Knies

Schmerzen oberhalb des Knies auf der Außenseite

Stellen sich Schmerzen oberhalb des Knies an der Beinaußenseite ein, liegt oftmals eine Reizung des Tractus iliotibialis vor. Der Tractus iliotibialis ist eine Sehnenplatte, die sich vom Beckenknochen bis zum Unterschenkel erstreckt. Durch Überbelastung und Fehlstellungen kann es zu einer Reizung kommen, dem sogenannten iliotibialen Bandsyndrom oder Läuferknie. Grund für die Reizung ist hierbei neben einer generellen Überbelastung oftmals das Scheuern an der äußeren Seite des distalen Oberschenkels, dem Epicondylus lateralis. Es stellen sich dadurch Schmerzen an der Außenseite oberhalb des Knies oder auf Höhe des Knies ein. Diese Erkrankung tritt oftmals bei Langstreckenläufern auf, weshalb sie auch Läuferknie genannt wird. Begünstigende Fehlstellungen sind X- oder O-Beine. Eine schwache Hüft- und Beckenmuskulatur ist eine weitere Prädisposition für das iliotibiale Bandsyndrom
Schmerzen im äußeren Bereich oberhalb des Knies können jedoch auch aufgrund einer Schmerzausstrahlung zu Stande kommen. So können Läsionen bzw. verletzungen des Außenmeniskus oder des Außenbandes die Ursache sein. Auch eine außenseitig betonte Kniegelenksarthrose, wie sich oftmals bei einer X-Beinfehlstellung vorkommt, kann sich durch Schmerzen oberhalb des Knies bemerkbar machen. Auch Nervenwurzeleinklemmungen in der Wirbelsäule können ausstrahlende Schmerzen oberhalb des Knies verursachen.

Schmerzen oberhalb des Knies auf der Hinterseite

Schmerzen hinten oberhalb des Knies können aufgrund einer Muskelreizung oder -verletzung an der Oberschenkelhinterseite entstehen. Ursache ist hierbei oftmals eine Überanspruchung aufgrund von sportlicher Belastung. Eine lokale Therapie mit Kälteanwendung, Salbenverbänden sowie eine Schonung können oftmals schon ausreichend sein, damit die Beschwerden verschwinden.

Schmerzen an der hinten oberhalb des Knies können auch aufgrund einer Problematik in der Kniekehle entstehen. Hierbei kann der Kniekehlenmuskel (M. popliteus) überansprucht oder gezerrt sein. Eine weitere häufige Erkrankung in der Kniekehle ist die Baker Zyste. Dies ist eine Aussackung der Kniegelenkskapsel. Sie entsteht oftmals im Zuge von Verschleißerkrankungen des Kniegelenks wie der Kniegelenksarthrose. Bei längerer Belastung füllt sie sich mit Flüssigkeit, sodass eine prall-elastische Schwellung in der Kniekehle zu tasten ist und ein spannender Schmerz entsteht. Nach Schonung des Gelenkes wird die Zyste wieder kleiner. Ein Arzt kann die Zyste auch punktieren, was zu einer Schmerzlinderung führt. Bei ausgeprägten Zysten kann eine Operation nötig sein.

Wann treten Schmerzen oberhalb des Knies auf?

Schmerzen beim Beugen

Eine Quadricepssehnenentzündung kann Schmerzen oberhalb des Knies beim Beugen verursachen. Wird das Knie gebeugt, kommt die Quadricepssehne, die den Quadricepsmuskel mit der Kniescheibe verbindet. Der Quadricepsmuskel befindet sich an der Oberschenkelvorderseite und ist für die Kniestreckung verantwortlich.
Ist die Quadricepssehne durch Überbeanspruchung gereizt und entzündet, reagiert der Körper bei Überbeanspruchung mit Schmerzen. In diesem Fall sollten schmerzhafte Bewegungen und Belastungen vermieden werden, damit die Entzündung heilen kann. Treten Schmerzen oberhalb des Knies beim Beugen auf, ist es nicht selten, dass auch das Treppensteigen schmerzhaft ist.

Schmerzen beim Treppensteigen

Beim Treppensteigen werden die Knie und umliegende Strukturen mehr belastet als beim gewöhnlichen Gehen. Aus diesem Grund treten Beschwerden oftmals zuerst beim Treppensteigen auf, während das normale Gehen und Stehen noch schmerzfrei möglich ist.
Nichtsdestotrotz sind Schmerzen oberhalb des Knies beim Treppensteigen ernst zu nehmen. Treten die Schmerzen erstmalig auf und halten mehr als einige Tage an, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um die Ursache der Schmerzen zu finden. Oftmals ist die Ursache eine Entzündung der Quadricepssehne, die den Quadricepsmuskel mit der Kniescheibe verbindet und sich bei Überlastung entzünden kann.

Diagnose

Um die richtige Diagnose zu stellen, sollte eine:

gemacht werden. Welches die beste Untersuchungsmethode ist, um die Diagnose zu stellen, muss der Arzt nach seiner Verdachtsdiagnose abwägen. In den meisten Fällen wird er das MRT vom Knie wählen, da hier viele Verdachtsdiagnosen mit einer Untersuchung ausgeschlossen bzw. verifiziert werden können.

Eher seltener ist als Ursache eine Erkrankung des Knorpels der Kniescheibe, die Chondropathia patellae.
Vor allem bei sportlich aktiven Mädchen oder jungen Frauen kommt diese Krankheit gehäuft vor.
Beim Strecken des Knies haben die Patienten vermehrte Schmerzen unterhalb der Kniescheibe da dort der Knorpel degeneriert.
Diese Schmerzen können jedoch bis oberhalb des Knies ausstrahlen. Häufig tritt zusätzlich eine Knieschwellung auf.

Da man aufgrund der Schmerzen versucht, den Unterschenkel weniger auszustrecken, kommt es zu einer Abnahme (Atrophie) der vorderen Oberschenkelmuskeln, da diese für eine Extension (Strecken des Knies) zuständig sind.

Therapie

Als Therapie sollte man eine Überbelastung des Knies vermeiden und kann zusätzlich entzündungshemmende Medikamente (Antiphlogistika) einnehmen.
Oberhalb des Knies, direkt über der Kniescheibe befindet sich ein Schleimbeutel, die Bursa prepatellaris. Dieser Schleimbeutel neigt bei Überbelastung zur Entzündung. Eine weitere Ursache für Schmerzen oberhalb des Knies kann daher eine Entzündung dieses Schleimbeutels sein (Bursitis).
Solch eine Entzündung entsteht durch eine Infektion oder durch eine kleine Verletzung (Mikroläsion), beispielsweise bei einer falschen Bewegung beim Sport.
Solch eine Bursitis kann zu starken Schmerzen oberhalb des Knies führen. Zusätzlich tritt eine Schwellung auf und der Bereich wird warm und druckempfindlich. Kühlt man die betroffene Stelle, werden die Schmerzen erträglicher und die Schwellung geht leicht zurück.
Bei vermehrter Belastung hingegen kommt es auch häufiger zu Schmerzen oberhalb des Knies. Zur Therapie sollte man deshalb das Knie einige Zeit so ruhig wie möglich stellen und Sport möglichst vermeiden. Meist reichen kühlende Salben und Schonung aus, damit die Entzündung verschwindet. Passiert dies nicht, kann eine Lasertherapie oder eine Ultraschallbehandlung helfen. Medikamente wie Ibuprofen unterstützen ebenfalls den Rückgang der Entzündung.

Schmerzen oberhalb Knie durch Morbus Sinding-Larsen-Johansson

Beim Morbus Sinding-Larsen-Johansson handelt es sich um eine Erkrankung, die hauptsächlich junge Männer oder Jungen betrifft, die ihr Knie zu stark überbelasten (beispielsweise beim Joggen oder Fußballspielen).

Es kommt hierbei zu einer sehr schmerzhaften Entzündung durch das Ablösen von Knochenteilchen oberhalb der Kniescheibe, die dann absterben (Knochennekrose) und dadurch eine Entzündung hervorrufen.

Weitere Informationen zu diesem Thema

Weitere allgemeine Informationen zu diesem Thema:

Eine Übersicht immer unter: Orthopädie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 28.07.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: