Folgen Sie uns auf:


Schmerzen im rechten Unterarm

Einleitung

Die Ursachen für Schmerzen im Unterarm können vielfältig sein, sind aber in den meisten Fällen auf eine Fehl- oder Überbelastung der Muskulatur zurückzuführen. Gerade bei handwerklich tätigen Menschen oder Sportlern ist die Entstehung der Schmerzen meist Folge mechanischer Beanspruchung von Händen oder Unterarmen. Nicht selten wird die Berufsausübung oder das Verfolgen sportlicher Ziele durch chronische Schmerzen erschwert oder gar unmöglich gemacht.

Lesen Sie hierzu auch den folgenden Artikel: Muskelfaserriss des Unterarms

Im Zentrum einer erfolgreichen Therapie stehen die gründliche Diagnosestellung und die Befolgung des Therapieplanes, der teilweise auch die komplette Schonung der Extremität einschließt. Häufig entstehen belastungsbedingte Schmerzen der Unterarme auf der Seite, die das Individuum stärker beansprucht, das heißt bei Rechtshändern auf der rechten Seite, bei Linkshändern auf der linken.

In diesem Kapitel wollen wir uns auf Schmerzen des rechten Unterarmes konzentrieren. Etwas seltener als die Überbelastung des Unterarmes können Erkrankungen des Schultergelenkes, der Halswirbelsäule oder sogar der inneren Organe Schmerzen des rechten Unterarmes verursachen. Bei der Diagnosestellung ist auch eine Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis in Betracht zu ziehen.


Übersicht über mögliche Erkrankungen

Wir beginnen mit den belastungsbedingten Erkrankungen des rechten Unterarmes, die selbstverständlich beim Rechtshänder häufiger vorliegen als beim Linkshänder.

Eine weithin bekannte Erkrankung, die zu Schmerzen des Unterarmes führt, ist die Sehnenscheidenentzündung, in der medizinischen Fachsprache Tendovaginitis genannt. Unter einer Sehnenscheide versteht man die Hülle, die eine Sehne umgibt, ihr Gleitfähigkeit gibt und das abnutzungsfreie Arbeiten garantiert. Das Schutzsystem arbeitet jedoch nicht unter allen Bedingungen fehlerfrei und ist bei großen und unphysiologischen Belastungen gelegentlich überfordert. Gerade bei der ausdauernden Benutzung von Computern oder Werkzeugen, aber auch während der Ausübung bestimmter Sportarten oder dem ausgiebigen Spielen von Musikinstrumenten kann es zur Entzündung der Sehnenscheiden und damit zu bewegungsabhängigen Schmerzen des Unterarmes und zu lokalen Schwellungen sowie Rötungen kommen.
Ursächlich für die Entstehung einer Sehnenscheidenentzündung ist zumeist eine lang anhaltende und bis dahin ungewohnte Belastung, wie sie zum Beispiel bei der Aufnahme einer neuen Sportart oder dem Erlernen eines neuen Musikinstrumentes auftritt. In Zeiten der intensiven Nutzung von Smartphones tritt ein Krankheitsbild, der sogenannte SMS-Daumen, bei dem es sich um eine Entzündung des ersten Sehnenfaches handelt, besonders häufig auf.

Weitere belastungsbedingte Erkrankungen, die mit Schmerzen im Unterarm einhergehen können, sind der Tennisellenbogen und Golferellenbogen sowie die Bursitis olecrani. Bei diesen Erkrankungen strahlt der Schmerz vom Ellenbogen in den Unterarm aus. Auf die genannten Krankheitsbilder soll später genauer eingegangen werden.

Mit fortschreitendem Alter erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, an einer anderen Form belastungsabhängiger Schmerzen zu leiden, der Arthrose. Hierbei handelt es sich um eine durch übermäßigen Verschleiß der Gelenkflächen gekennzeichnete Erkrankung, die mit den Symptomen Gelenkschmerzen, Schwellung und Gelenksteifigkeit einhergeht. Begünstigt wird die Abnutzung durch ausdauernde und intensive Belastung eines Gelenkes, Fehlhaltungen und Fehlstellungen, wie sie beispielsweise nach verheilten Knochenbrüchen auftreten.

Entzündliche Prozesse im Rahmen einer chronischen Gelenkentzündung werden Arthritis genannt. Eine Gelenkentzündung, wie sie bei der rheumatischen Arthritis, einer Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis, vorkommt, kann nahezu jedes Gelenk des Körpers befallen und Schmerzen im Unterarm verursachen. An eine rheumatische Arthritis sollte gedacht werden, wenn außer den Gelenken des Unterarmes noch weitere Gelenke betroffen sind und Rötungen und Schwellungen der betroffenen Körperstellen auftreten.

Treten Schmerzen des Unterarmes infolge von starken Krafteinwirkungen auf, sollte eine Fraktur eines der beiden Unterarmknochen Elle und Speiche oder des Handgelenkes in Betracht gezogen werden. Da Knochenbrüche meist mit starken Schmerzen und Blutergüssen sowie mit nicht unerheblichen Bewegungseinschränkungen einhergehen, ist zumindest der Verdacht auf eine Fraktur leicht zu stellen. Ihm muss durch geeignete röntgenologische Bildgebung zeitnah nachgegangen werden.
Der häufigste Knochenbruch beim Menschen ist die handgelenksnahe Fraktur der Speiche. Sie tritt vor allem beim Sturz auf die durchgestreckte Hand auf. Die Radiuskopffraktur, ein weiterer häufiger Bruch ist zumeist Folge des Abfangens eines Sturzes mit ausgestrecktem Ellenbogen. Hierbei bricht das Radiusköpfchen, also derjenige, ellenbogennahe Teil der Speiche, der an der Bildung des Ellenbogengelenkes beteiligt ist.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter Radiusköpfchenfraktur

Brüche des mittleren Teiles des Unterarmes sind seltener und treten meist bei massiver Gewalteinwirkung zum Beispiel im Rahmen eines Verkehrsunfalls auf. Bei der sogenannten Parierfraktur handelt es sich um solch eine Fraktur des mittleren Unterarmes. Hier sind oft Elle und Speiche gleichzeitig beteiligt. Die Parierfraktur ist eine Abwehrverletzung und tritt bei der Abwehr von Schlageinwirkungen durch zum Beispiel Baseballschläger oder ähnliches auf.

Lesen Sie hierzu auch Unterarmbruch

Weitere Verletzungen, die nach Krafteinwirkungen auf den Unterarm Schmerzen verursachen können, sind Zerrungen der Unterarmmuskulatur, Prellungen oder Verstauchungen der beteiligten Gelenke (Handgelenk, Ellenbogengelenk).

Lesen Sie hierzu auch Muskelzerrung, Prellung, Verstauchung

Selten sind Organerkrankungen Ursache für Schmerzen im rechten Arm. Dieser Punkt soll weiter unten genauer erläutert werden.

Schmerzen nach Lokalisierung

Schmerzen an der Außenseite - Tennisarm

Schmerzen an der Außenseite des rechten Unterarmes kommen primär drei Muskelgruppen, die für die Bewegung von Hand und Ellenbogen zuständig sind. Hierbei handelt es sich um die langen Streckmuskeln des Handgelenkes und die der Finger, sowie um die Beugemuskeln des Ellenbogens. Diese Muskelpartien verlaufen an der Außenseite des Unterarmes und können bei Überlastung Beschwerden verursachen, die sich bei bestimmten Bewegungen wie der Rotation des Handgelenkes oder des Unterarmes, der Beugung der Finger, und der Streckung des Ellenbogengelenkes verstärken lassen.

Eine Überlastung der außenseitigen Unterarmmuskulatur tritt bei Rechtshändern zumeist im rechten Arm auf und wird zum Beispiel durch statische Haltearbeit, wie sie beim Tragen von schweren Gewichten wie Kisten oder gefüllten Eimern und Kannen auftritt, begünstigt.

Ferner kann es infolge von falscher Haltung an der Computertastatur zu Schmerzen der Außenseite des Unterarmes kommen. Ist die Position der Tastatur im Vergleich zur Körperhöhe zu hoch eingestellt, kommt es zum Abknicken der Handgelenke und infolgedessen zu einer unnatürlich verkrampften Haltung derselben, welche die Streckmuskeln des Handgelenkes belastet.

Beim Fahrradfahren kann es zu einer ähnlichen unphysiologischen also unnatürlichen Haltung der Handgelenke kommen. Die Sattelposition ist hier gegebenenfalls anzupassen.

Von der äußeren Seite des Ellenbogens in den Unterarm ausstrahlende Schmerzen können auf einen sogenannten Tennisarm schließen lassen

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter Tennisarm

Schmerzen an der Innenseite

Schmerzen der Innenseite des rechten Unterarmes sind häufig auf drei weitere Muskelgruppen zurückzuführen: Die Fingerbeugemuskeln, die Handgelenksbeugemuskeln und die Wendemuskeln des Unterarmes, auch Rotatoren genannt. Verspannte Fingerbeugemuskeln schmerzen vor allem beim Strecken der Finger.

Eine Überbelastung dieser Muskelgruppe ist zumeist Folge eines lang gehaltenen Klammergriffes, wie er beim Tragen schwerer Koffer oder Taschen, bei der Hausarbeit oder bei langer und angestrengter Arbeit mit der Computermaus häufig eingenommen wird. Die Handgelenksbeugemuskeln werden in erster Linie bei statischer Haltearbeit beansprucht, wie sie bei Bicepscurls im Fitnessstudio an Hanteln und Stangen verrichtet wird. Auch das Tragen von schweren Gewichten und das Arbeiten mit gebeugten Handgelenken belastet die Handgelenksbeuger.

Eine Überbeanspruchte Muskulatur schmerzt beim Strecken des Handgelenkes. Die Rotatoren des Unterarmes werden bei Drehbewegungen eingesetzt. Hierzu zählen Arbeiten mit dem Schraubenziehen, und das Drehen an Gewinden oder Hähnen. Verspannte Rotatoren schmerzen beim Drehen des Unterarmes.

Schmerzt die Innenseite des Unterarmes bei Streckung des Daumens, könnte ein sogenannter Handy- oder SMS-Daumen die Ursache sein. Der lange Daumenstreckmuskel wird beim Tippen auf Tastatur oder Touchscreen benutzt und kann bei übermäßigem Gebrauch des Handys überlasten.

Bei Rechtshändern, die viel Arbeit mit ihrer stärkeren Hand verrichten, treten Beschwerden entsprechend auf der rechten Seite häufiger auf.

Schmerzen an der Oberseite

Schmerzen auf der Oberseite des Unterarmes werden in der Regel von den Muskelgruppen verursacht, die im Abschnitt außen/Außenseite abgehandelt wurden. Bitte lesen Sie hierfür den entsprechenden Abschnitt (siehe oben: Schmerzen an der Außenseite)

Schmerzen am Ellenbogen

Der Tennisarm ist ein chronischer Entzündungszustand des Ansatzes der Unterarmmuskulatur am Epikondylus lateralis humeri, dem seitlichen Oberarmknochen, der sich einige Zentimeter außen über dem Ellenbogen befindet.
Beim Golferellenbogen ist der Ort der Entzündung der Epikondylus medialis humeri, der mittlere Oberarmknochen einige Zentimeter über dem Ellenbogen auf der Innenseite. Bei beiden Krankheiten tritt ein mitunter starker Druckschmerz der betroffenen Region, häufig mit Ausstrahlung in den Unterarm auf, der durch Betätigung der Unterarmmuskulatur zum Beispiel im Rahmen von Faustschluss oder Faustöffnung verstärkt werden kann.
Man geht davon aus, dass eine Überlastung der Unterarmmuskulatur, wie sie beispielsweise bei der fehlerhaften Ausübung von Schlagsportarten (Tennis, Golf) sowie bei der Benutzung von Computern oder Schnitzwerkzeugen auftritt, für die Entstehung der Krankheiten verantwortlich ist.

Lesen Sie mehr zum Thema folgende Artikel:

Die Bursitis olecrani, eine Entzündung des Ellenbogenschleimbeutels, wurde früher gelegentlich Studentenellenbogen genannt, weil sie durch das Abstützen des Ellenbogens, wie es beim Schreiben auf einer Schreibunterlage auftritt, begünstigt wird. Auch hier führt eine Überlastung von Teilen des Armes zu Schmerzen im Ellenbogenbereich, die bis weit in den Unterarm ausstrahlen können. Alle hier erwähnten Krankheiten treten mit größerer Wahrscheinlichkeit an dem Arm auf, der bei den aufgezählten Tätigkeiten stärker belastet wird. Für den Rechtshänder bedeutet das, dass Tennis- und Golferellenbogen wie auch die Bursitis olecrani bevorzugt auf der rechten Seite auftreten.

Unterarmschmerzen als Symptom eines Herzinfarktes

Eine lebensbedrohliche Erkrankung, die Schmerzen in den Armen verursachen kann, ist der Herzinfarkt. Von einem Herzinfarkt spricht man, wenn es beim Verschluss eines der Herzkranzgefäße zu einer Unterversorgung der Herzmuskulatur mit Blut und damit mit Sauerstoff kommt. Die Folge ist eine eingeschränkte Pumpfunktion des Herzmuskels verbunden mit der großen Gefahr eines plötzlichen Herzstillstandes. Die Leitsymptome eines Herzinfarktes sind plötzlich auftretende stärkste Brustschmerzen, welche in den linken Arm ausstrahlen, außerdem Schwindel, Übelkeit, Schweißausbrüche und Todesangst.

Es müssen jedoch nicht in jedem Fall diese Symptome auftreten. Auch große Infarkte können sich lediglich durch eine Reihe anderer, teilweise deutlich schwächer ausgeprägter Symptome äußern. Hierzu zählen Schmerzen des Unterkiefers, Oberbauchschmerzen, Rücken- oder Schulterschmerzen. Schmerzen im rechten Unterarm sind im Rahmen eines Herzinfarktes eher selten. Der Herzinfarkt ist jedoch eine Chimäre: es können, wie oben verdeutlicht, die unterschiedlichsten Beschwerden in höchst variabler Intensität vorkommen. Auch wenn die Ausstrahlung von Schmerzen in den rechten Arm eher untypisch ist, sollte bei starken, plötzlich aufgetretenen, über den gesamten rechten Arm in den Unterarm ausstrahlenden Schmerzen, unverzüglich ein Arzt konsultiert werden.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel zum Thema Herzinfarkt

Eine weitere Erkrankung der inneren Organe, deren Schmerzen bis in den rechten Arm ausstrahlen können, ist die Gallenkolik. Diese Erkrankung geht in der Regel mit heftigen, krampfartigen Schmerzen des rechten Oberbauches, sowie mit Übelkeit und Erbrechen einher.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel zum Thema Gallensteinleiden

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Schmerzen im rechten Unterarm finden Sie unter:

  • Sehnenscheidenentzündung
  • Schmerzen Ellenbogen
  • Tennisarm
  • Golferellenbogen
  • Impingement

Weitere Themen der Orthopädie finden Sie unter Orthopädie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 23.04.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: