Folgen Sie uns auf:


An diesen Symptomen erkennen Sie eine Zwerchfellentzündung

Zwerchfellentzündungen

Zwerchfellentzündungen  sind recht selten, jedoch sind sie wegen ihrer Symptomatik sehr unangenehm. Aufgrund der wichtigen Aufgabe des Zwerchfells bei der Atmung, kommt es besonders beim Atmen, Sprechen und Lachen zu Beschwerden.

Häufig treten Zwerchfellentzündungen nicht allein auf, sondern im Rahmen einer anderen Erkrankung.

Eine typische Erkrankung, die zu einer Entzündung des Zwerchfelles führen kann, ist die Rippenfellentzündung. Diese verursacht ähnliche Symptome, wie die Zwerchfellentzündung.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Rippenfellentzündung

Typische Symptome

  • Unangenehmes Druckgefühl

  • Schmerzen beim Atmen

  • Verstärkte Schmerzen beim Husten, Lachen und Reden

  • Schluckauf

  • in schlimmen Fällen Atemnot

  • allgemeine Krankheitsbeschwerden wie Fieber und Abgeschlagenheit

Schluckauf

Schluckauf kann im Rahmen einer Zwerchfellentzündung auftreten oder dieser vorausgehen.

Der Schluckauf kann ein Hinweis auf den Befall mit Trichinen sein.
Bei Trichinen handelt es sich um kleine parasitäre Würmer. Ein Trichinenbefall beim Menschen ist heute sehr selten. Man kann sich über den Verzehr von rohem oder ungenügend erhitzten Fleisch infizieren. Die Würmer siedeln sich vor allem in Muskulatur an.

Da es sich beim Zwerchfell um einen großen Muskel handelt, kann dieser von den Trichinen befallen werden, was zu einer Entzündung des Muskels mit den typischen Symptomen führt.
In der Regel erholen sich Betroffene von selbst von der Infektion.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Medikamente gegen Würmer

Druck am Rippenbogen

Ein Druckgefühl am Rippenbogen zählt zu den charakteristischen Symptomen einer Zwerchfellentzündung. Das Druckgefühl kann je nach Ausmaß der Entzündung als sehr unangenehm wahrgenommen werden. Durch Reden, Lachen, Husten oder Niesen verschlimmern sich die Beschwerden typischerweise.

Bei schlimmen Entzündungen kann das Druckgefühl unter dem Rippenbogen auch schon beim normalen Atmen als sehr unangenehm empfunden werden. Hier ist eine Abklärung beim Arzt ratsam.

Husten

Bei einer Zwerchfellentzündung ist das Husten schmerzhaft. Es kann im Rahmen der Entzündung aufgrund der Reizung zu vermehrtem Husten kommen.

Hustenanfälle treten aber auch im Rahmen anderer Erkrankungen auf. Da das Zwerchfell für die Atmung sehr wichtig ist, kann in schlimmen Fällen neben Hustenanfällen auch Atemnot bestehen.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Husten ein Symptomkomplex

Fieber

Fieber ist ein allgemeines Krankheitssymptom des Körpers und tritt bei vielen Entzündungen auf. Auch im Rahmen einer Zwerchfellentzündung kann Fieber als Zeichen des Entzündungsvorgangs im Körper auftreten.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind nicht unbedingt charakteristisch für eine Zwerchfellentzündung. Häufig treten Rückenschmerzen aber bei Rippenfellentzündungen auf, welche des Öfteren mit einer Zwerchfellentzündung gemeinsam vorkommen.

Rückenschmerzen sind allerdings ein weit verbreitetes Symptom und können auch unabhängig von einer Rippenfellentzündung und Zwerchfellentzündung auftreten.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Erkältung und Rückenschmerzen

Rippenfellentzündung

Bei einer Rippenfellentzündung, auch Pleuritis genannt, sind die Bindegewebshüllen, die die Lunge bedecken entzündet. Es treten ähnliche Beschwerden wie bei einer Zwerchfellentzündung auf. Es kommt zu atemabhängigen Schmerzen, Brustschmerzen und Husten. Je tiefer der Betroffene einatmet, desto stärker sind die Schmerzen. Deswegen haben viele Erkrankte nur eine flache Atmung. Rippenfellent

zündungen können sich auf das Zwerchfell ausbreiten. Sie sind häufig die Ursache für eine eher seltene Zwerchfellentzündung. Die Ursachen für eine Rippenfellentzündung sind sehr vielseitig, so dass auch die Behandlungen einer Rippenfellentzündung mit begleitender Zwerchfellentzündung unterschiedlich sind.

Zwerchfellkrampf

Ein Zwerchfellkrampf gehört nicht zu den typischen Symptomen bei einer Zwerchfellentzündung. Bei einem Zwerchfellkrampf zieht sich das Zwerchfell als Muskel zusammen. Ein Zwerchfellkrampf kann sich entweder durch kurze Unterbrechungen mit einer Entspannung der Muskulatur oder durch eine dauerhafte Kontraktion des Muskels präsentieren. Dadurch wird die Atmung sehr stark eingeschränkt. Besonders bei einer dauerhaften Kontraktion des Zwerchfells können die anderen Atemmuskeln die Atemarbeit nicht über einen langen Zeitraum alleine übernehmen, da sie sehr schnell ermüden. Normalerweise wird ein Zwerchfellkrampf durch eine abnorme Reizung des Nervus phrenicus verursacht. Dieser Nerv versorgt das Zwerchfell.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 05.06.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: