Folgen Sie uns auf:


Abdecken von Augenringen

Allgemeines

Unter Augenringen versteht man im Allgemeinen Verfärbungen der Haut unterhalb der Orbita (Augenhöhle). Prinzipiell sieht man bei Augenbrauen lediglich die Blutgefäße und das durchfließende Blut unterhalb der Haut. Je nachdem wie das Blut zusammengesetzt ist, kann die Haut dann dunkler als sonst erscheinen.

Ursache

Die häufigsten Ursachen für Augenringe sind neben Müdigkeit und Schlafmangel auch Stress und oft sind sie einfach angeboren. Das heißt, dass Menschen in der Region der Haut besonders empfindlich sind und man hier am deutlichsten Veränderungen des Körpers wahrnehmen kann. Ein weiterer Grund kann das Altern darstellen. Die Haut wird immer dünner und das darunter liegende Fettgewebe verschwindet immer mehr. Dadurch kann es so wirken, als hätten ältere Menschen Augenringe, da die Blutgefäße stark durchscheinen. Augenringe können aber auch auf Drogenkonsum oder starken Alkoholkonsum hindeuten. Des Weiteren sind sie manchmal die Folge von Mangelerscheinungen, ganz besonders Eisenmangel. Man darf nicht vergessen zu erwähnen, dass Augenringe auch ein Vorbote einer Bindehautentzündung sein können.

Diagnose

Wie Eingangs erwähnt, hängen die Augenringe stark mit der Zusammensetzung des Blutes zusammen. Leidet der Patient unter Sauerstoffmangel, dann erscheint das Blut dunkler und ist viel Sauerstoff im Blut vorhanden, scheinen die Augenringe nicht so stark oder gar nicht durch die Haut. Das Erscheinen der Augenringe hängt jedoch nicht nur mit der Sauerstoffkonzentration des Blutes zusammen, sondern generell mit der Zusammensetzung vom Blut. Die Augenringe lassen sich also relativ gut diagnostizieren, was dahinter steckt jedoch in manchen Fällen etwas schwieriger. Wenn man einen ungesunden Lebensstil pflegt oder gar Drogen konsumiert und der Stress und der Schlafmangel zu viel waren, lässt sich einfach eine Ursache für die Augenringe diagnostizieren. Mangelerscheinungen müssen jedoch durch Bluttests untersucht werden. Bindehautentzündungen diagnostiziert der Augenarzt.

Verlauf

Augenringe treten sehr früh auf und verschwinden in der Regel von selbst wieder, wenn man die Ursache selbst bekämpfen kann und kennt. Auch wenn Mangelerscheinungen vorliegen und diese Mängel behoben werden, verschwinden Augenringe sehr schnell wieder. Bei langem Drogenkonsum jedoch, können Augenringe monatelang bestehen bleiben.

Behandlung

Meist behandelt man vor allem die zugrunde liegende Erkrankung und/oder ändert seinen Lebensstil. Es gibt auch verschiedenste Kuren und Cremes, die man direkt auf die betroffenen Stellen aufträgt. Es kann auch helfen, Eiswürfel aufzulegen, da sich dadurch die Gefäße zusammen ziehen und dann wird die Oberfläche verkleinert und die Augenringe erscheinen weniger dunkel. Man kann die Augenringe aber auch einfach abdecken.

Lesen Sie mehr zum Thema: Augenringe entfernen

Augenringe abdecken Männer

Männer können genau so wie Frauen normales Make-up verwenden, um die Augenringe abzudecken. Es gibt aber auch spezielle Augen- Roll- Ons mit denen man die dunklen Stellen unterhalb der Orbita (Augenhöhle) gut abdecken kann. Meist fällt es Männern aber relativ schwer, sich für Make-up zu entscheiden, da das für einige relativ feminin wirkt. Viele Männer neigen daher eher dazu, ihre Augenringe durch Sonnenbrillen zu verstecken.

Augenringe abdecken Frauen

Bei Frauen bietet es sich natürlich an, die Augenringe mit Make-up abzudecken. Auch hier kann man spezielle Roll-Ons benutzen, die extra gegen Augenringe konzipiert wurden. Möchte man Make-up auftragen braucht man ein paar wesentliche Dinge, wie flüssiges Make-up, optional trockenes Make-up, natürlich einen Schwamm zum Auftragen und einen Concealer.
Bevor man damit beginnt, den Concealer aufzutragen, sollte man das Gesicht gründlich reinigen. Vor allem die Stelle, an die der Concealer kommt, sollte trocken sein, damit er nachher nicht verschwimmt und man ihn gut auftragen kann. Man sollte auf alle Fälle beachten, dass die Farbe nicht zu dunkel und auch nicht zu hell ist. Am besten wählt man für die Grundierung einen Farbton, der eine Nuance heller ist, als die normale Haut.
Man trägt diese Grundierung sorgfältig auf den Augenringen auf und sollte versuchen, bis an den Rand des unteren Augenlids zu gelangen. Relativ einfach geht das, wenn man den Concealer einfach mit einem passenden Pinsel aufträgt. Man sollte immer nur tupfen und es nicht verwischen, damit es später möglichst natürlich wirkt.
Das Make-up Schwämmchen verwendet man, damit man das Make up, welches die selbe Farbe wie die Haut haben sollte, auf dem restlichen Gesicht auftragen kann, damit man später die Konturen des Concealers nicht mehr sehen kann. Auch hier ist es wichtig nicht zu reiben beim Auftragen sondern vorsichtig zu tupfen.

Da das Make-up und der Concealer flüssig sind, kann die Haut leicht fettig wirken. Um dem entgegen zu steuern, nimmt man zum Schluss ein trockenes Make-up (Puder) und trägt es mit einem Pinsel auf. So wirkt die Haut matter und natürlicher.

Lippenstift

In der Tat ist es möglich, seine Augenringe mit rotem oder orangem Lippenstift abzudecken. Meist wirkt das bei Frauen besser, die eine etwas dunklere oder gebräunte Haut haben. Bei ganz heller Haut sieht es meist dann zu dunkel aus.
Man nimmt als Grundierung ein flüssiges Make-up und trägt es im gesamten Gesicht auf. Statt dem Concealer kommt nun der Lippenstift ins Spiel. Man trägt ihn genau so, wie normalerweise den Concealer auf und tupft ihn unter die Augen. Danach verteilt man mit einem feinen Pinsel die Farbe auf den ganzen Augenring. Wiederum auf den Lippenstift kommt nun der eigentliche Concealer, der eine Nuance heller sein sollte, als die Hautfarbe. Auch ihn trägt man flächig unter dem Auge auf und man sollte dabei immer versuchen, die Farbe bis zum unteren Augenlid aufzutragen, damit es einen schönen Abschluss gibt. Am Ende kann man auch hier trockenes Make-up (Puder) auftragen, damit die Haut nicht so fettig erscheint.

Augenringe medizinisch behandeln

Früher wurde noch öfter eine kleine Operation zur Entfernung der Augenringe durchgeführt. Derzeit spritzt man aber Eigenfett oder Hyaluronsäure unter die feine Haut unter der Orbita (Augenhöhle), um so eine Schicht zwischen die Blutgefäße und der Haut zu bringen. So können die Gefäße nicht mehr oder weniger durchscheinen. Das Eigenfett wird meist aus den Oberschenkeln oder dem Po entnommen und dann unter die Haut gespritzt. Bei der Variante mit Hyaluronsäure muss kein Eigenfett entnommen werden.

Hyaluronsäure ist wichtig für den Körper, denn es strafft die Haut und durch den Sitz im Bindegewebe, kann sie große Mengen an Wasser speichern und so wirkt die Haut praller und straffer. Dadurch können die Blutgefäße ebenso nicht mehr durchscheinen. Für diese Eingriffe, muss man meist die Kosten selbst tragen, da Augenringe medizinisch keine Beschwerden verursachen und es ein rein kosmetischer Eingriff ist. Natürlich gibt es auch hier Nebenwirkungen wie Schwellungen oder Rötungen.

Weitere Informationen zum Thema Augenringe abdecken

Weitere Informationen zum Thema Augenringe abdecken finden Sie unter:

Augenringe

Hausmittel bei Augenringen
Ursachen für Augenringe

Eine Übersicht aller Themen aus der Augenheilkunde finden Sie unter Augenheilkunde A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: