Folgen Sie uns auf:


Die besten Wege Augenringe zu entfernen

Allgemeines

Um Augenringe effektiv zu entfernen und der Entstehung neuer Augenringe vorzubeugen muss man die Ursache herausfinden, weshalb die Augenringe entstanden sind. Augenringe sind die Folge einer unzureichenden Versorgung der Augenpartie mit Sauerstoff aus dem Blut. Um den Sauerstoffmangel auszugleichen wird das Blut schneller transportiert und die Gefäße werden stärker gefüllt. Da die Haut in der Augenregion besonders dünn ist erscheinen die Blutgefäße als dunkle Schatten unter den Augen.
Als Ursache für diesen Sauerstoffmangel können verschiedene Faktoren dienen; um Augenringe zu entfernen müssen also diese Faktoren beseitigt werden.

Ursache Lebenswandel

Der Lebenswandel spielt eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Augenringen, denn zu wenig Schlaf, Alkohol- und Drogenmissbrauch bewirken einen Sauerstoffmangel im Blut.
Dieselbe Wirkung hat es, wenn man viel Zeit vor dem Computer oder Fernseher und wenig Zeit an der frischen Luft verbringt.
Die Augenringe, die im Rahmen von solchen Prozessen entstanden sind, kann man leicht durch eine Änderung des Lebenswandels rückgängig machen. Durch ausreichenden Schlaf hat die Augenpartie genug Zeit sich zu erholen. Außerdem kann man die Augenringe entfernen, indem man genug trinkt und den Alkoholkonsum reduziert.

Ursache Mangelzustände

Eine weitere Ursache für Augenringe sind Mangelzustände und damit ist nicht der Schlafmangel gemeint, sondern ein Mangel an Vitaminen und Spurenelementen. Bestehen die Augenringe also trotz ausreichendem Schlaf und einem gesunden Lebenswandel weiter, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der durch eine Blutuntersuchung feststellen kann, ob dem Körper Vitamine oder Spurenelemente fehlen.
Diese kann man ganz einfach über eine gesunde und ausgewogene Ernährung wieder dem Körper zu führen und somit verschwinden die Augenringe wieder. Ist der Mangel an diesen Substanzen besonders ausgeprägt, kann es vorkommen, dass der Patient die Vitamine oder Spurenelemente über Tabletten oder ähnliches zu führen muss um den Mangel auszugleichen und die Augenringe zu entfernen. Um diesem Zustand vorzubeugen, sollte auf eine gesunde Ernährung geachtet werden.

Ursache Überpigmentierung

Treten die Augenringe trotz all der vorher genannten Maßnahmen auf, kann eine genetische Überpigmentierung der Haut vorliegen oder kann sich die Haut im Zuge des Alterungsprozesses verändert haben. Gravierender sind die Augenringe, die durch eine angehende Krankheit hervorgerufen werden. In diesen Fällen ist es schwieriger die Augenringe zu entfernen. An dieser Stelle sollte man die Augenringe durch einen Arzt abklären lassen und sich nicht selbstdiagnostizieren.

Augenringe entfernen mit Hausmitteln

Um Augenringe zu entfernen gibt es weiterhin zahlreiche Tipps. Zunächst gibt es zahlreiche Hausmittel zur Entfernung von Augenringen.
Ein besonders beliebtes Hausmittel sind Teebeutel mit schwarzem Tee oder Minztee, die zunächst in heißem Wasser gekocht werden und anschließend in gekühlter Form auf die Augen gelegt werden bis sie wieder warm werden.
Darüber hinaus können viele Gemüsesorten bei der helfen Augenringe zu entfernen. Tomaten beispielsweise können in Form von Tomatensaft (1 Teelöffel) vermischt mit einem Teelöffel Zitronensaft und über ein Wattestäbchen auf die Augenringe aufgetragen, diese aufhellen. Nach 10 Minuten wird die Lösung wieder mit Wasser abgespült.

Eine ähnliche Wirkung haben Kartoffeln, aus denen man den Saft herauspressen soll oder in geriebener Form auf die Augenringe auftragen soll und nach 15 Minuten wieder abspülen muss.
Auch Gurkenscheiben haben eine kühlende Wirkung, wenn man sie für circa 15 Minuten auf die Augen legt. Dies hilft beim Entfernen von Augenringen.
Es hilft auch die Durchblutung der Haut der Augenpartie zu steigern, um die Augenringe zu entfernen. Dies erreicht man indem man die Haut sanft mit Mandel- oder Safranöl massiert.
Außerdem mindert das Auflegen von Wattepads getränkt in Rosenwasser die Augenringe.
Ein weiteres Hausmittel zur Entfernung von Augenringen ist eine Mixtur aus Eiweiß (1EL) und Magerquark (3EL), die man als Brei auf die Augenringe und die Augenlider aufträgt und vorsichtig entfernt, wenn der Brei angetrocknet ist. Dies dient dazu die betroffene Partie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

In dem Bereich der Naturheilkunde werden die sogenannten Schüßlersalze empfohlen um Augenringe zu entfernen. Die unterschiedlichen Salze finden je nach Farbe der Augenringe Anwendung, denn die Farbe soll Aufschluss darüber liefern, welche Mineralstoffe dem Körper fehlen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Hausmittel gegen Augenringe

Augenringe entfernen durch Cremes

Weiterhin können die Augenringe mit Hilfe von Cremes reduziert oder entfernt werden. Viele solche Cremes wirken kühlend und entspannend, was auch abschwellend wirken kann.
Zusätzlich enthalten die Cremes Vitamine und Nährstoffe, wobei besonders Vitamin C und Vitamin K hilfreich sind, um die Augenringe zu entfernen. Auch Cremes mit einem niedrigen Gehalt an Harnstoff sind zu empfehlen, da diese die Wassereinlagerung in die Haut fördern und so zu einem frischeren Hautbild verhelfen.
Außerdem wirken Cremes, die Koffein oder Aloe Vera enthalten, belebend für die empfindliche Haut der Augenpartie. Neben diesen Inhaltsstoffen haben viele Cremes auch einen Anti-Aging-Effekt.
Letztendlich gibt es einen enormen Markt an Cremes gegen Augenringe in den unterschiedlichsten Preisklassen, weshalb man den persönlichen Nutzen und die Verträglichkeit am besten selbst austestet.

Lesen Sie mehr zum Thema: Creme gegen Augenrige

Augenringe unterspritzen

Werden die Augenringe als besonders störend empfunden gibt es weitere Möglichkeiten die Augenringe zu entfernen.
Eine Operation der Augenränder sollte nur in Frage kommen, wenn die Haut bereits stark erschlafft ist und man im Zuge der Operation auch eine Lidstraffung machen müsste.
Ist dies nicht der Fall eignen sich zur Entfernung der Augenränder besser Unterspritzungen mit bestimmten Wirkstoffen. Hierbei gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, die in einem vorangehenden Beratungsgespräch besprochen werden müssen.
Man unterscheidet drei unterschiedliche Füllmaterialien, die man mittels einer Spritze direkt in das Unterlid spritzt.
Hierbei kommt zum einen die Hyaluronsäure zur Verwendung, die die Haut anhebt, verjüngt und aufhellt, wodurch die Augenringe entfernt werden. Bei einer Anwendung werden 0,25-1ml Hyaluronsäure-Gel pro Auge eingespritzt. Die Behandlung muss nach 2-3 Monaten erneut durchgeführt werden, um den Therapieerfolg nachhaltig zu garantieren.
Ein weiterer Füllstoff ist eine Behandlung mit Botox (Botulinumtoxin), um Augenringe zu entfernen. Die Haut wirkt erfrischt und entspannter.
Eine weitere Möglichkeit ist die Augenringe durch eine Unterspritzung mit Eigenfett zu entfernen, was allerdings nicht so lange hält, wie eine Behandlung mit Hyaluronsäure.
Auch wenn diese Eingriffe ambulant vorgenommen werden und der Patient danach sofort wieder entlassen wird, muss auf die Nebenwirkungen der Anwendungen hingewiesen werden. Durch die Unterspritzung kann zunächst ein blaues Auge entstehen, das im Verlauf aber wieder abheilt. Außerdem können direkt nach dem Einspritzen Unregelmäßigkeiten am Unterlid auftreten. Durch den behandelnden Arzt muss die Menge des Wirkstoffs sehr exakt abgeschätzt werden, um Schäden zu vermeiden.
Die Entfernung der Augenringe ist durch diese Methoden allerdings nicht dauerhaft und nach einiger Zeit kehren die Augenringe zurück. An dieser Stelle muss vor einer Abhängigkeit gewarnt werden, da die Selbstwahrnehmung des Patienten gestört sein kann und die Kosten in einem bezahlbaren Verhältnis liegen.
Je nach Wirkstoff und dessen Menge schwanken die Kosten zwischen 10-15€ (eine Einheit Botox) und 400€ für 1ml Hyaluronsäure. In Abhängigkeit von der Situation des Patienten liegen die Gesamtkosten bei 200 bis 850 Euro, je nachdem welches Mittel der Patient wünscht und am besten geeignet ist.

Lesen Sie mehr zum Thema: Augenringe unterspritzen

Weitere Informationen zum Thema Augenringe entfernen

Weitere Informationen zum Thema Augenringe entfernen finden Sie unter:

Augenringe

Ursachen für Augenringe
Hausmittel bei Augenringen

Eine Übersicht aller Themen aus der Augenheilkunde finden Sie unter Augenheilkunde A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: