Dexa-Gentamicin Augensalbe

Einleitung

Die Dexa- Gentamicin Augensalbe gehört in der Augenheilkunde zu den beliebten Arzneimitteln, die bei entzündlichen und allergischen Reaktionen am Auge sowie bakteriellen Augeninfektionen verschrieben werden. Die Augensalbe ist auch in Form von Augentropfen erhältlich. 
Im Folgenden erfahren Sie mehr zum Anwendungsgebiet, den Gegenanzeichen und Warnhinweisen sowie weitere Besonderheiten rund um die Dexa- Gentamicin Augensalbe.

Falls Sie sich für die Augentropfen interessieren, lesen Sie auch: Dexa-Gentamicin Augentropfen

Indikationen für die Dexa-Gentamicin Augensalbe

Die Dexa- Gentamicin Augensalbe wird gerne bei Augeninfektionen durch Gentamicin- empfindliche Bakterien verschrieben, sofern keine Gegenanzeichen bestehen.
Laut Angaben des Herstellers kann Dexa Gentamicin angewendet werden bei:

Doch da Dexa-Gentamicin auch den Wirkstoff Dexamethason enthält, wirkt es ebenso gegen allergische Entzündungen des vorderen Augenabschnitts. Vor Allem wenn zusätzlich noch eine bakterielle Infektion vorliegt, lässt sich die Augensalbe gut anwenden.

Die Dexa- Gentamicin Augensalbe wird also vor allem bei Entzündungen im Berech des Auges verschrieben. Erfahren Sie mehr zu den Symptomen und Krankheitsbildern, die durch Augenentzündungen entstehen: Entzündung am Auge
Die Dexa- Gentamicin Augensalbe ist auch in Tropfenform erhältlich. Lesen Sie mehr dazu unter: Dexa- Gentamicin Augentropfen

Dexa- Gentamicin Augensalbe bei einer Bindehautentzündung

Die Dexa-Gentamicin Augensalbe kann bei Bindehautentzündungen helfen, da diese oft durch Bakterien verursacht werden. 
Bei einer Bindehautentzündung sind die Augen meistens gerötet, sie tränen, brennen, jucken, sind oft verklebt und eitrig. Außerdem liegt häufig eine erhöhte Lichtempfindlichkeit vor.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: 

Wirkstoffe der Dexa-Gentamicin Augensalbe

Die Dexa-Gentamicin Augensalbe enthält als Wirkstoff Dexamethason und Gentamicinsulfat
Bei Gentamicin handelt es sich um ein Antibiotikum. Es ist daher verschreibungspflichtig und wirkt vor allem gegen Augeninfektionen mit Gentamicin- empfindlichen Bakterien. Gentamicin ist breit wirkend, das heißt, dass es gegen viele Bakterienarten wirken kann. 

Ein weiterer Wirkstoff der Augensalbe ist das Dexamethason. Dieses gehört zu den Glucocorticoiden, wie auch das Cortison. Es wirkt entzündungshemmend und dämpft zusätzlich das Immunsystem. Auf diese Weise wirkt es vor allem gegen allergische und auch entzündliche Prozesse im Auge.
Weitere Bestandteile der Dexa-Gentamicin Augensalbe sind weißes Vaselin, dickflüssiges Paraffin und Wollwachs, um das Auftragen der Augensalbe möglichst angenehm zu gestalten.

Lesen Sie mehr zu den Wirkstoffen der Dexa- Gentamicin Augensalbe unter: Das Antibiotikum Gentamicin und Dexamethason - künstliches Cortison

Wann darf man die Dexa- Gentamicin Augensalbe nicht anwenden?

Sie sollten die Dexa-Gentamicin Augensalbe bei Allergien gegen eines der Wirkstoffe Dexamethason und Gentamicinsulfat nicht anwenden. 
Wenn Sie Verletzungen im Bereich des äußeren Auges haben, wie Hornhautverletzungen oder oberflächliche Herpes Infektionen am Auge, sollten Sie keineswegs die Augensalbe verwenden.
Weitere Gegenanzeichen sind Pilzerkrankungen des Auges, Tuberkulose am Auge sowie eine Augeninnendruckerhöhung (Glaukom).

Gibt es Nebenwirkungen durch die Dexa- Gentamicin Augensalbe?

Wie bei allen anderen Medikamenten kann es auch bei der Verwendung der Dexa- Gentamicin Augensalbe zu Nebenwirkungen kommen.
Hierzu gehören:

  • allergische Reaktion des Auges mit Augenbrennen, Juckreiz, Schwellung des Auges, Bläschenbildung am Lid
  • Augeninnendruckerhöhung mit Kopfschmerzen, bei längerer Anwendung
  • Linsentrübungen, bei längerer Anwendung v.a. bei Kindern
  • Schädigungen an der Hornhaut: Diese wiederum können weitere Infektionen mit Bakterien, Viren und Pilzen begünstigen sowie zu Wundheilungsstörungen am Auge führen

Diese Nebenwirkungen treten jedoch sehr selten, bei ca. einer von 100.000 Personen, auf. Sie verbessern sich meist nach Beendigung der Therapie mit der Augensalbe. Prinzipiell ist empfohlen, die Augensalbe nicht länger als zwei Wochen zu verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren: Dexa- Gentamicin Augentropfen

Wechselwirkung mit anderen Medikamenten

Prinzipiell sollten Sie Ihren Arzt über weitere Medikamente, die Sie einnehmen, informieren. Es kann nämlich immer wieder sein, dass die gleichzeitige Einnahme von bestimmten Arzneimittel sich nicht verträgt. 
Die Dexa-Gentamicin Augensalbe kann an der Bindehaut wolkenartige Niederschläge verursachen, wenn es mit Amphotericin B, Sulfadiazin, Heparin, Cloxacillin und Cephalotin gleichzeitig verwendet wird.

Verträgt sich die Dexa- Gentamicin Augensalbe mit Alkohol?

Da die Dexa- Gentamicin Augensalbe das Antibiotikum Gentamicin enthält, sollten Wechselwirkungen überdacht werden.
Prinzipiell kann jedoch gesagt werden, dass Gentamicin zu den Antibiotika gehört, die sich gut mit Alkohol vertragen. Da zudem das Medikament in Form einer Salbe auf das Auge aufgetragen wird, gelangt nur ein kleiner Anteil des Wirkstoffs in den Körper. Somit können Wechselwirkungen mit Alkohol vernachlässigt werden.

Ist eine Einnahme in Schwangerschaft und Stillzeit möglich?

Sie sollten unbedingt bereits bei dem Wunsch einer Schwangerschaft Ihren Arzt darüber informieren. Wenn Sie bereits schwanger sind, sollten Sie dies unbedingt Ihrem Arzt mitteilen. Die Verwendung der Dexa- Gentamicin Augensalbe ist vor allem in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft nicht erlaubt. Im weiteren Schwangerschaftsverlauf kann eine Anwendung unter Umständen in Erwägung gezogen werden.

In der Stillzeit ist die Dexa- Gentamicin Augensalbe auch nicht empfohlen, da das Dexamethason über die Muttermilch an das Kind weitergegeben werden kann. Es gibt allerdings keine sicheren Quellen, die diese Vermutung unterstützen. Daher ist eine Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt stets an zu raten.

Ab welchem Alter darf die Dexa- Gentamicin Augensalbe verwendet werden?

Eine Altersbeschränkung für die Dexa- Gentamicin Augensalbe ist nicht bekannt. Sie ist für jede Altersgruppe geeignet.
Bei Kindern sollte man jedoch besonders darauf achten, dass die Augensalbe nicht zu lange angewendet wird, da es in sehr selten Fällen zu Linsentrübungen kommen kann.

Gibt es die Dexa- Gentamicin Augensalbe rezeptfrei? 

Da die Dexa-Gentamicin Augensalbe das Antibiotikum Gentamicin enthält, ist es verschreibungspflichtig. Es kann nicht rezeptfrei gekauft werden. Zunächst schaut sich der Arzt an, ob eine Anwendung der Dexa- Gentamicin Augensalbe nötig ist und ob es Gegenanzeichen für den Gebrauch gibt.

Lesen Sie auch: Dexa- Gentamicin Augentropfen

Kosten der Dexa- Gentamicin Augensalbe

Die Dexa- Gentamicin Augensalbe ist meistens als 2,5 Gramm Packung erhältlich. Der Preis kann zwar variieren, liegt jedoch bei etwa 12-14 Euro.

Dosierung der Dexa- Gentamicin Augensalbe

Wenn Ihnen von Ihrem Arzt oder Apotheker keine Angaben bezüglich der Dosierung angegeben wurden, sollte die Dexa- Gentamicin Augensalbe nach Herstellerangaben bis zu drei Mal täglich aufgetragen werden. Ein Zentimeter Salbenstrang enthält dabei die gewünschte und wirksame Dosis von ca. 0,1 mg Gentamicinsulfat und 0,006mg Dexamethason.

Was sind Alternativen?

Zu den Alternativen der Dexa- Gentamicin Augensalbe gehören:

Alle Alternativen beinhalten die Wirkstoffe Dexamethason und Gentamicin, sie unterscheiden sich jedoch in der Konsistenz. So kann individuell entschieden werden, welche Form man auf dem Auge am besten verträgt.

Lesen Sie mehr zu: Dexa- Gentamicin Augentropfen


Haftungsausschluss/ Disclaimer
Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 27.01.2020 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner