Folgen Sie uns auf:


Homöopathie bei Bluthochdruck

Ein bestehender Bluthochdruck kann durch homöopathische Arzneimittel gesenkt werden. Wenn zur Blutdrucksenkung alleinig Homöopathie eingesetzt wird, muss der Blutdruck engmaschig kontrolliert werden, damit der gewünscht Blutdruckwert erreicht wird.
In jedem Fall kann eine schulmedizinisch - medikamentöse Blutdrucksenkung durch homöopathische Arzneimittel unterstützt werden. Sprechen Sie die Behandlung aber in jedem Fall mit Ihrem behandelnden Arzt ab.

Homöopathische Arzneimittel

Es kommen folgende homöopathische Arzneimittel bei Bluthochdruck in Frage:

  • Arnica (Bergwohlverleih)
  • Viscum album (Mistel)
  • Crataegus (Weißdorn)
  • Apocynum (Indianerhanf)

Arnica (Bergwohlverleih)

  • Stark erhöhter Blutdruck mit Schwindel, Ohrensausen, häufigem Nasenbluten
  • Oft muskulöse, blutreiche Menschen mit Neigung zur Röte des Kopfes
  • Schlaganfall kann voraus gegangen sein
  • Bewegung verschlimmert

Allgemeine Dosierung von Arnica (Bergwohlverleih) bei Bluthochdruck: Tropfen D12

Weitere Information zu Arnica (Bergwohlverleih) erhalten Sie unter unserem Thema: Arnica

Viscum album (Mistel)

  • Bluthochdruck ausgelöst durch Verengung der Gefäße (Arteriosklerose) oder anlagebedingt (essentiell)
  • Schwindelanfälle, innere Unruhe, Kopfschmerzen mit Blutandrang zum Kopf, Herzklopfen und Herzdruck
  • Verdrießlichkeit, schlechter Schlaf mit unruhigen Träumen

Allgemeine Dosierung von Viscum album (Mistel) bei Bluthochdruck: Tropfen D6

Weitere Information zu Viscum album (Mistel) erhalten Sie unter unserem Thema: Viscum album

Crataegus (Weißdorn)

  • Schwankender Blutdruck
  • Beschwerden durch nachlassende Herzleistung wie Schwindel, Herzklopfen, Herzunruhe, Schwäche

Allgemeine Dosierung von Crataegus (Weißdorn) bei Bluthochdruck: Tropfen D2

Weitere Information zu Crataegus (Weißdorn) erhalten Sie unter unserem Thema: Crataegus

Apocynum (Indianerhanf)

  • Erhöhter Blutdruck, fortgeschrittene Herzerkrankung mit Wasseransammlungen (Ödemen) zum Beispiel an den Knöcheln
  • Apocynum fördert die Flüssigkeitsausscheidung über die Nieren

Allgemeine Dosierung von Apocynum (Indianerhanf) bei Bluthochdruck: Tropfen D3

Weitere Informationen zu Apocynum (Indianerhanf) finden Sie auch unter unserem Thema: Apocynum

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Bluthochdruck erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 14.12.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: