Folgen Sie uns auf:


Kaffee zum Abnehmen - Was steckt dahinter?

Einleitung

Kaffee heizt den Stoffwechsel effektiv an, da das im Kaffee enthaltene Koffein das zentrale Nervensystem stimuliert. Koffein steigert zudem die Fettverbrennung, bei der das Fett aus der Nahrung aber auch das Körperfett abgebaut wird.

Der Wirkstoff steigert darüberhinaus die Wärmeproduktion und den Blutdruck, der gesamte Stoffwechsel wird angekurbelt. Kaffee alleine lässt die Pfunde nicht purzeln, kann gut kombiniert jedoch das Abnehmen fördern.

Grüner Kaffee - Was ist das?

Grüner Kaffee bezeichnet die ungerösteten Kaffeebohnen.
Es ist also kein trinkbarer Kaffee wie wir ihn kennen, sondern rein ungeröstete Bohnen. Seit wenigen Jahren gilt das Extrakt aus grünen Kaffeebohnen in den USA und Deutschland als absoluter Fatburner mit dem man angeblich in einer Woche ein halbes Kilo Körpergewicht verliert. Dabei wird Grüner Kaffee als Extrakt in Kapsel- oder Pulverform dargereicht und dient als Nahrungsergänzungsmittel.

Für maximalen Abnehmerfolg sind eine gesunde kalorienreduzierte Ernährung und Sportliche Betätigung notwendig.

Verantwortlich für die Wirkung auf den Stoffwechsel ist Chlorogensäure, die beim Rösten von Kaffee verloren geht, aber in den grünen, ungerösteten Bohnen enthalten ist.
Chlorogensäure hemmt in hohen Konzentrationen bestimmte Enzyme, die Zucker und Fett in den Körper aufnehmen und verarbeiten. Dies wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und die Blutfette aus, nach dem Essen wird weniger Fett in die ungeliebten Fettpölsterchen eingelagert.

Fettkiller Kaffee

Wie funktioniert das Abnehmen mit Kaffee? Die wertvolle Substanz Koffein aus dem Kaffee fördert tatsächlich die Lipolyse, die Freisetzung von einzelnen Fettsäuren aus den Fettdepots. Dieser Vorgang begünstigt das Abnehmen auf zellulärer Ebene. Um spürbar Fettpolster abzubauen ist es hilfreich, den Einsatz von Kaffee gezielt zu kombinieren. So ist die Fettverbrennung besonders effektiv, wenn wir Koffein mit körperlicher Bewegung kombinieren.
Beliebt ist zum Beispiel eine Tasse Espresso vor dem Workout. Viele Experten sagen, dass Kaffee und Sport den Stoffwechsel stark ankurbeln und den Gewichtsverlust steigern.

Ein anderer Aspekt, bei dem Kaffee helfen kann, das Gewicht zu verlieren sind Heißhungerattacken. Viele Diäten werden deswegen abgebrochen und nicht selten kommt es zu einem Jojo-Effekt. Schwarzer Kaffee enthält praktisch keine Kalorien und füllt den Magen.
Bei Appetit zwischen den Mahlzeiten kann eine Tasse Kaffee den Heißhunger vermindern und den Appetit auf ungesunde Snacks zunichte machen. Jedoch sollte der Kaffee schwarz getrunken werden ohne Zucker, Sirup, Sahne oder viel Milch wie beim geliebten Latte Macchiato.

Ablauf des Abnehmens mit Kaffee

Um mit Grünem Kaffee abzunehmen, kann man auf Kaffee-Kapseln oder Kaffee-Pulver zurückgreifen. Man kann auch grünen Kaffee Tee trinken, dieser wird jedoch häufig als säuerlich und weniger schmackhaft empfunden. Alle diese Nahrungsergänzungsmittel enthalten das wertvolle Extrakt der grünen Kaffeebohnen.

Besonders einfach in der Dosierung sind die Kapseln. Dabei weiß man genau, wie viel mg Chlorogensäure mit einer Kapsel eingenommen werden. Die Produkte sind in sämtlichen Drogeriemärkten, Apotheken und im Internet günstig erhältlich. Für den bestmöglichen Effekt sollte man 200 – 300 mg Chlorogensäure etwa 20 Minuten vor einer Mahlzeit mit Wasser einnehmen. Besonders gut sind dafür Kapseln mit 50% Chlorogensäure-Gehalt geeignet.
Dabei wird die Einnahme der Kapseln drei mal am Tag empfohlen. Parallel sollten die Mahlzeiten bei dieser Diät entsprechend ausgewogen, kalorienarm und fettarm sein.

Sport kurbelt den Stoffwechsel enorm an und kann gerne mit einer Tasse geröstetem schwarzen Kaffee vor dem Training kombiniert werden, um so noch effektiver Fett abzubauen.

Wie viel kann ich mit Kaffee abnehmen?

Es wird beschrieben, dass mit grünem Kaffee, gesunder kalorienarmer Ernährung und sportlicher Betätigung ein halbes Kilo pro Woche abgenommen werden kann. Der Abnehmerfolg ist hierbei jedoch stark von den Mahlzeiten abhängig.
Die Kaffee-Kapseln kurbeln den Stoffwechsel aktiv an, brauchen jedoch kalorienarme und fettarme Speisen, um die Fettdepots schmelzen zu lassen. Isst man während dieser Diät sehr wenige, überwiegend fettarme, kohlenhydratarme Speisen, treibt Sport, trinkt viel Wasser und ab und zu schwarzen Kaffee, kann man deutlich mehr als ein halbes Kilo verlieren. Der Abnehmerfolg hängt folglich von der Einnahme der Kapseln, der Art der Mahlzeiten und dem persönlichen Sportprogramm ab.

Nebenwirkungen

Seit den 1980er Jahren ist bekannt, dass ein großer Kaffeekonsum den Spiegel von Homocystein im Blut steigen lässt. Homocystein ist eine Aminosäure, die als Risikofaktor für Herzkreislauf-Erkrankungen wie Thrombose gilt. Koffein und Chlorogensäure sind beides Substanzen, welche die Konzentration dieser Aminosäure erhöhen.
Grundsätzlich haben der geröstete Kaffee, den wir trinken, und das Extrakt von Grünem Kaffee die gleichen Nebenwirkungen.
Jedoch ist die Menge an Koffein in Grünem Kaffee geringer als in einer Tasse geröstetem Kaffee.

Nebenwirkungen können Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Nervosität oder Magen-Darm-Beschwerden bei großem Mengen Koffein sein. Wird Koffein über einen längeren Zeitraum regelmäßig in hohen Mengen aufgenommen, kann man eine Koffeinsucht entwickeln, die bei Kaffee-Weglassen Entzugserscheinungen verursacht.

In extrem seltenen Fällen kann eine Überdosis Koffein, das heißt eine Menge ab einem Gramm Koffein, den Puls stark beschleunigen und sogar Extrasystolen (ein Herzschlag außerhalb der normalen Herzfrequenz) im Herzen verursachen.

Kritik an Kaffee zum Abnehmen

Die Fatburner-Wirkung der Chlorogensäure wurde in verschiedenen wissenschaftlichen Studien untersucht und bei positiv geänderter Ernährung und Sport ließ sich der gewichtsreduzierende Effekt nachweisen.
Jedoch muss man aufpassen, denn die Kapsel aus grünem Kaffee für sich oder die Tasse Kaffee zwischen den Mahlzeiten alleine führen nicht zum gewünschten Effekt. Erst durch Kombination mit einer Verhaltensänderungen purzeln die Pfunde.

Der gewichtsreduzierende Effekt dieser Nahrungsergänzungsmittel greift also nur, wenn die Ernährung gesund und ausgewogen umgestellt wird und insbesondere zu Beginn der Diät weniger Kalorien mit der Nahrung aufgenommen werden.
Zusätzlich sollte Sport getrieben werden, um den Stoffwechsel effektiv anzukurbeln.

Die Medien lassen die Produkte häufig so aussehen, als würden sie alleine das Fett schmelzen lassen, was leider nicht richtig ist.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Abnehmen durch Ernährungsumstellung, Abnehmen mit Sport

Welche Risiken birgt Kaffee zum Abnehmen?

Grüner Kaffee Extrakt gilt allgemein als sehr gut verträglich.
Bei empfindlichem Magen sollte jedoch zuerst mit 1–2 Kapseln täglich getestet werden, ob die Cholorgensäure den Magen reizt. Dies ist vergleichbar mit schwarzem Kaffee, der bei empfindlichen Menschen Magenreizungen verursachen kann.

Eine Überdosierung kann sich negativ auf das Schlafverhalten und Herz-Kreislauf-System auswirken und Kopfschmerzen verursachen.

Medizinische Bewertung der Diät durch Dr-Gumpert.de

Das Abnehmen mit Kaffee ist prinzipiell eine Diät, die von der eigenen Disziplin und von den persönlichen Zielen abhängt.
Man entscheidet individuell, was man isst und wie viel Sport man treibt. Das heißt, dass besonders motivierte und disziplinierte Menschen mithilfe der Kapseln effektiv an ihrem Wunschgewicht arbeiten können.

Je nach Ernährungsweise und Training kann man folglich gezielt die überschüssigen Pfunde schmelzen lassen. Die Kapseln sind in der Regel gut verträglich und ungefährlich, sofern sie nicht enorm überdosiert werden. Das Abnehmen mit Kaffee ist eine gesunde Möglichkeit über einen langen Zeitraum Gewicht zu verlieren und eignet sich daher auch für die Bekämpfung von Übergewicht.

Wichtig ist bei dieser Diät, dass die Kapseln alleine keinen Abnehmerfolg garantieren. Um tatsächlich Fett abzubauen ist es zwingend notwendig, dass die Ernährung umgestellt wird und Sport getrieben wird. Auf diese Weise kann man gesund an seinem Wunschgewicht arbeiten und die Diät über Wochen bis Monate durchführen.
Um einen Jojo-Effekt zu vermeiden, sollte man bei Erreichen des Zielgewichts nach Diät-Ende die gesunde Ernährung beibehalten und regelmäßig Sport treiben.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Wie kann man den Jojo-Effekt verhindern

Welche alternativen Diäten gibt es?

Das Abnehmen mit Kaffee bildet einen schonenden Weg, langfristig Gewicht zu reduzieren.

Ebenso lange kann die Low-Carb-Diät durchgeführt werden. Hierbei werden Kohlenhydrate vom Speiseplan gestrichen und größtenteils durch Eiweiß ersetzt. Das Ziel ist dabei, dass der Körper das aufgenommene Eiweiß abbaut, seine Muskulatur aufrechterhält und Zucker aus den Fettreserven abbaut.
Ein bekanntes Beispiel hierfür ist die kohlenhydratarme Atkins-Diät, die mit einem Phasenprogramm und strengen Speiseplan vorangeht.

Möchte man schneller mehr Gewicht verlieren, werden häufig Mono-Diäten ausprobiert, die jedoch nicht selten einen Jojo-Effekt zur Folge haben. Beispiele hierfür sind die Obst Diät, die Gemüse Diät oder die Kohlsuppendiät.

Für Sportler und Menschen, die schnell Gewicht verlieren möchten bietet sich die Strunz-Diät an, die ebenfalls aus Phasen besteht, in denen unterschiedliche Lebensmittel erlaubt sind. Auch ein diszipliniertes Sportprogramm ist Teil dieser Diät.

Ein Zusatz zu einer ausgewogenen Ernährung stellen zahlreiche probiotische Joghurts dar. Ist das Danon-Produkt Actimel® beim Abnehmen hilfreich? Lesen Sie hierzu unter: Actimel®

Egal für welche Diät zum Abnehmen man sich entscheidet, sollte man auf seine Ausgangsposition achten. Menschen, die bisher wenig Sport gemacht haben, sollten langsam mit dem Training beginnen und sich nach und nach steigern.
Darüberhinaus ist es ratsam, nach Ende der Diät die Kalorien nach und nach zu steigern und langfristig bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise zu bleiben. Dies hilft den Jojo-Effekt vorzubeugen und das schwer erkämpfte Wunschgewicht schließlich zu behalten.

Diese Diät könnte für Sie auch interessant sein: Wasser-Diät 

 

Wie hoch sind die Kosten von Kaffee zum Abnehmen?

Die Kosten hängen bei dieser Diät zum einen von der Art der Kapseln aus Grünem Kaffee ab. Diese gibt es in Drogerien, Apotheken und im Internet zu erwerben und kosten durchschnittlich zwischen 25 cent bis 1,50€ pro Kapsel. Der Produktpreis ist abhängig von der Marke und möglichen zugesetzten Vitaminen.

Verwendet man günstige Kapseln, kann man von etwa 23€ für die Kapseln pro Monat ausgehen, vorausgesetzt man nimmt eine Kapsel vor jeder Hauptmahlzeit.
Zu den Kosten der Nahrungsergänzungsmittel kommen bei dieser Diät die Kosten für frisches Obst und Gemüse, Fisch etc. hinzu. Gesunde und frische Lebensmittel sind teurer als Fertigprodukte, aber eindeutig gesünder für Ihren Körper und ideal um Gewicht zu verlieren.

Insgesamt befinden sich die Kosten für das Abnehmen mit mit Grünem Kaffee im moderaten Bereich.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: