Folgen Sie uns auf:


Strunz-Diät

Was ist die Strunz-Diät?

Der Arzt und Ausdauersportler Dr. Ulrich Strunz erfand die „Strunz-Diät“, auch „Forever Young“ Diät genannt, die aus einem kohlenhydratarmen Diät- und einem disziplinierten Sportprogramm besteht. Mithilfe dieser Diät soll es möglich sein, bis zu 7 kg Körpergewicht in einer Woche zu verlieren.

Das könnte für Sie auch interessant sein: Wie werde ich dünn?

Anleitung zur Strunz-Diät

Die Strunz-Diät soll helfen in nur drei Stufen das Traumgewicht zu erreichen und das gesund und effektiv. Während die erste Woche der Diät kohlenhydratfrei erfolgt, sollen brachliegende fettverbrennende Enzyme geweckt werden. Beschleunigt wird der Diäteffekt durch ein ausgewogenes Körpertraining, das aus Ausdauer- und Kraftbelastung besteht. Dadurch kommt der Stoffwechsel binnen eines Monats vollkommen in Gang und die Fettverbrennung nimmt nach und nach immer weiter zu.

Die zweite Phase der Strunz-Diät soll bis zum Erreichen des individuellen Wunschgewichts durchgeführt werden. Schließlich die dritte Phase, die sogenannte Dauerernährung, die das Wunschgewicht langfristig halten und den gefürchteten Jo-Jo-Effekt verhindern soll.

Phase 1 – das Vital-Fatburning

Die erste radikale Vita-Fatburning-Phase dauert etwa sieben bis zehn Tage an. Es wird sehr intensiv Sport getrieben, mindestens 30 Minuten täglich Joggen und 10 Minuten Krafttraining. Hinzu kommt, dass die Ernährung in der ersten Phase nur aus Obst, Salat, Gemüse und Eiweißdrinks besteht. Wichtig ist, dass ausreichend Flüssigkeit getrunken wird und Vitamin- und Mineralstoffpräparate eingenommen werden. Tierische Fette sind in dieser Phase verboten.

Das könnte für Sie auch interessant sein: Abnehmen durch Fettverbrennung

Phase 2 – die Intervall-Diät

In den nächsten zwei bis zehn Wochen wird zwischen dem Vital-Fatburning und Forever-Young-Tagen gewechselt. An Forever-Young-Tagen dürfen Obst und Gemüse mit Kohlenhydraten (Vollkornprodukte) und magerem Fleisch sowie Fisch kombiniert werden. An den Vital-Fatburning-Tagen dürfen lediglich Obst, Gemüse und Proteinshakes verzehrt werden. Die Phase zwei wird erst beendet, wenn das Wunschgericht erreicht ist.

Phase 3 – Dauerernährung

Die dritte Phase der Strunz-Diät dient der Haltung des Wunschgewichtes. Dabei liegt das Hauptaugenmerk dieser Phase auf dem Abendessen, das ausschließlich aus Salat, Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst besteht. Einmal pro Tag sollte zudem ein Eiweißdrink zubereitet werden. Ausreichend Wasser und ein diszipliniertes Sportprogramm sind essentielle Säulen dieser Diät.

Wie viel kann ich/sollte ich mit dieser Diätform abnehmen?

Als Richtwert wird circa ein halbes Kilogramm pro Tag angegeben. Essollte aber nicht vergessen werden, dass Gewichtsverlust nicht gleich Fettabnahme bedeutet.
Man kann etwa 1 Kilo Körperfett pro Woche verlieren. Der Wert hängt stark von der sportlichen Betätigung sowie der Kombination aus Ernährung und Eiweißdrinks ab.

Da die zweite Diätphase bis zum Erreichen des Wunschgewichts durchgeführt werden soll, kann entsprechend der eigenen Ziele individuell unterschiedlich viel Gewicht mithilfe der Diät abgenommen werden. Es hängt also davon ab, mit welchem Zielgewicht man die intensive zweite Diätphase verlassen möchte, um dieses Wunschgewicht in der dritten Phase halten oder sogar zu verbessern.

Wie kann ich bei der Strunz-Diät den Jo-Jo-Effekt vermeiden?

Erfolgt tatsächlich eine komplette Ernährungsumstellung, kann das Gewicht ohne Jo-Jo-Effekt gehalten werden (siehe auch: Abnehmen durch Ernährungsumstellung). Voraussetzung ist dabei, dass man sich weiterhin gesund ernährt und Sport treibt. Dafür ist bei der Strunz-Diät die dritte Diät-Phase gedacht, um das Wunschgewicht dauerhaft zu halten und nicht in alte Muster zu verfallen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Jo-Jo-Effekt

Nebenwirkung der Strunz-Diät

Allgemein verursacht die Strunz-Diät keine Beschwerden, da die Nahrungsmittel gesund sind und die sportliche Betätigung ebenfalls im gesundem Rahmen durchgeführt werden sollte. Als nahrungsmittelbedingte Nebenwirkung kann durch rohes oder gedünstetes Gemüse nicht selten ein Blähbauch auftreten, da die Diät viele Ballaststoffe enthält, die im Körper Gase bilden.

Kritik an der Strunz-Diät

Einige Personen, die erfolgreich mit der Strunz-Diät abgenommen haben, kritisieren die Eiweißshakes, die kostenaufwendig sind und bei der eigenen Herstellung mit Eiweißpulver zum Beispiel schlecht am Arbeitsplatz zubereitet werden können.

Welche Risiken/Gefahren birgt die Strunz-Diät?

Da es sich bei der Strunz-Diät um kohlenhydratarme Ernährung handelt, kann es insbesondere zu Beginn der Ernährungsumstellung zu Heißhunger und Bauchschmerzen kommen. Obst und Gemüse sollten deshalb in ausreichenden Mengen verzehrt werden, um dies zu vermeiden. Menschen mit starkem Übergewicht sollten zudem aufpassen, dass das Sportprogramm für sie nicht zu anspruchsvoll ist.

Wo finde ich gute Rezepte zur Strunz-Diät?

Im Internet findet man zahlreiche sehr gut nachkochbare Rezepte der Strunz-Diät. Natürlich gibt es in den Büchern zur Strunz-Diät von Dr. Ulrich Strunz eine Vielfalt an Rezepten, die den unterschiedlichen Diät-Phasen zugeordnet sind. Vorteil in den Büchern ist, dass der entsprechende Diätplan strukturiert anzufinden ist und die Diät den Anweisungen entsprechend einfacher durchgeführt werden kann. Auch die Internetseite vom Erfinder der Diät liefert zahlreiche Rezepte.

Medizinische Bewertung der Diät durch Dr-Gumpert.de

Die Strunz-Diät eignet sich hervorragend für Sportler und Menschen, die sehr schnell Gewicht verlieren möchten. Die zeitliche Flexibilität der zweiten Phase bis zum Erreichen der persönlichen Wunschgewichts ermöglicht es einem, die Diät individuell lang zu gestalten. Die dritte Phase hilft dabei sehr gut die Ernährung dauerhaft umzustellen und den gefürchteten Jo-Jo-Effekt zu vermeiden.

Für Menschen mit sehr starkem Übergewicht kann insbesondere die erste Phase der Diät sehr schwer einzuhalten sein, da die Ernährung sehr radikal auf Obst, Gemüse und Eiweiß reduziert wird. Hinzu kommt das disziplinierte Sportprogramm, das für bisherige Sportmuffel in der Form nicht unbedingt annehmbar ist. Für stark übergewichtige Menschen eignet sich ein zunächst langsamerer Ernährungsumstieg besser sowie ein nach und nach gesteigertes Sportprogramm, um das Übergewicht zu bekämpfen.

Welche alternativen Diäten gibt es zur Strunz-Diät?

Ist das Programm der Strunz-Diät zu straff, bietet sich zum Beispiel die Low-Carb-Diät an, die als leichter umsetzbar gilt. Hierbei werden Kohlenhydrate vermehrt durch Eiweiß ersetzt, damit der Körper hieraus seine Energie gewinnt und körpereigenes Fett abbaut statt einbaut.

Bekannt ist auch die Low-Carb Atkins-Diät, die aus einzelnen Atkins-Phasen besteht und einen Plan vorgibt.

Fällt es schwer ist auf Kohlenhydrate zu verzichten, können demgegenüber auch besonders kohlenhydrathaltige Diäten wie die Reisdiät ausprobiert werden. Generell sollten Menschen, die bisher wenig Sport gemacht haben, langsam mit dem Training starten und sich nach und nach steigern.

Wie hoch sind die Kosten einer Strunz-Diät?

Die Strunz-Diät basiert auf vielen gesunden Lebensmitteln, die nicht ganz preiswert sind. Tägliche Speisen bestehen aus Hülsenfrüchten, Nüssen, Fisch und Meeresfrüchten, die teurer sein können. Im Winter steigen die Preise für Obst und Gemüse entsprechend etwas an, nichtsdestotrotz ist es heutzutage einfacher, hochwertiges Obst und Gemüse preiswert zu erwerben.

Die Eiweißdrinks, die essentieller Bestandteil aller Diät-Phasen sind, stellen jedoch einen größeren Kostenfaktor dar als die grundsätzlich gesunden Nahrungsmittel. Je nach Marke kosten Eiweißshakes etwa zwischen 5 und 25 Euro pro Kilogramm.

Weitere Informationen zum Thema "Strunz-Diät"

Weitere allgemeine Informationen können für Sie auch interessant sein:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: