Plumbum aceticum

Deutscher Begriff

Bleizucker

Anwendung von Plumbum aceticum bei folgenden Erkrankungen in der Homöopathie

  • Arterienverkalkung mit blassem (ohne Rötung des Kopfes) Bluthochdruck
  • Nervenentzündungen
  • Lähmungserscheinungen
  • Muskelschwund
  • Entzündungen der Ohrspeicheldrüse (Parotitis)
  • Chronische Verstopfung
  • Nabelkoliken und Krämpfe im Magen-Darmkanal
  • Chronische Entzündungen der Niere
  • Verkalkung der Nierengefäße
  • Krämpfe und Entzündungen der Gefäße
  • Gefäßverengung an den Beinen mit Schmerzen bei längerem Gehen aufgrund der mangelnden Durchblutung (PAVK)

Anwendung von Plumbum aceticum bei folgenden Symptomen / Beschwerden

  • Schwere Beeinträchtigung des Nervengewebes mit Entzündungen
  • Schmerzen
  • Taubheitsgefühl
  • Ameisenlaufen und blitzartig einschießenden Schmerzen
  • Schwere Krämpfe und Lähmungserscheinungen (besonders an der Hand!)
  • Muskelschwund
  • Gliederzittern
  • Demenz
  • Verwirrtheit und epilepsieähnliche Zustände
  • Haut schmutzig, gelb und fahl
  • Schwinden aller Kräfte mit schneller Abmagerung
  • Zahnfleisch entzündlich geschwollen mit dunklem Saum.
  • Leberschädigung
  • Blasenkrämpfe
  • Eiweiß und Blut im Urin (Proteinurie)
  • Bluthochdruck
  • Entzündungen der Ohrspeicheldrüse (Parotitis)
  • Schwellungen der Hoden
  • Schwangere neigen zu Fehl- und Frühgeburten
  • Schädigung des Föten wahrscheinlich
  • Überempfindlichkeit der Haut bei Berührung, besser bei festem Druck
  • Krämpfe besser bei Zusammenkrümmen

Verschlimmerung nachts und durch Kälte

Wirkorgane

Wichtig

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Gebräuchliche Dosierung

Anwendung:

  • Tropfen Plumbum aceticum D4, D6
  • Ampullen Plumbum aceticum D4, D6, D12
  • Globuli Plumbum aceticum D6

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zur Naturheilkunde finden Sie unter:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 24.04.2011 - Letzte Änderung: 13.08.2021
x
Nutree Banner