Silicea

Deutscher Begriff

Kieselsäure

Einleitung

Das Mittel Equisetum enthält viel Kieselsäure und hat deshalb ähnliche Wirkung wie SiliceaSilicea hat gehört auch zu den Schüssel Salzen und wird auch als Schüssler Salz Nr. 11 bezeichnet.

Unser nächstes Thema könnte für Sie ebenfalls interessant seinEquisetum

Anwendung von Silicea bei folgenden Beschwerden

  • Neigung zu Erkältungen
  • Chronische Eiterungen aller Art
  • Chronische Mittelohrentzündung und Entzündungen des äußeren Gehörganges
  • Entzündungen der Augenbindehäute
  • Wundheit zwischen den Zehen
  • Starke Blähungen, Stuhlverstopfung mit harten Knollen, die kaum ausgestoßen werden können
  • Kinder die Silicea brauchen sind schwächliche kümmerliche Kinder mit Froschbauch und greisenhaften Aussehen
  • Im späteren Alter sind die Menschen schwächlich, depressiv, leistungsunfähig
  • Mangel an Lebenswärme, alles ist frostig
  • Alle Eiterungen sind reaktionsträge, schmierend und chronisch
  • Sekrete dünn und ätzend
  • Vermehrtes Schwitzen am behaarten Kopf und an den Füßen
  • Schweiße kalt, sauer und übel riechend
  • Wechselwirkung zwischen Fußschweiß und Erkältung
  • Wachstumsstörungen an Haaren und Nägeln
  • Schlechte Heilhaut

Verschlimmerung durch Kälte, abends und nachts.
Besserung durch Wärme und warmes Einhüllen.

Wirkorgane

  • Bindegewebe
  • Haut
    und
  • Schleimhäute

Darreichungsformen von Silicea

Ein häufiges Anwendungsgebiet von Silicea ist die Rückgewinnung der Elastizität der Haut bzw. die Straffung und Festigung. Aber auch zur Behandlung von Hühneraugen, bei Entzündungen der Haut oder des Nagelbetts oder schlechter Wundheilung kann eine äußerliche Anwendung von Silicea erwogen werden.

Eine häufige Darreichungsform dieses Schüssler-Salzes ist daher die direkte Aufbringung auf die Haut mittels einer Salbe, eines Balsams oder eines Gels. Ein Gel weist dabei meistens einen größeren Wassergehalt auf als Salbe oder Balsam. Es kann dadurch eine kühlende und erfrischende Wirkung auf der Haut haben.
Einer Salbe oder einem Balsam sind dagegen meist fettige Substanzen beigemischt, wie auch Substanzen, die die Wundheilung der Haut unterstützen können.

Welche Darreichungsform für die Anwendung dieses Schüssler-Salzes gewählt wird, hängt also von dem Hauttyp wie auch von den Vorlieben der betroffenen Person ab. 

Ist Ihre Haut entzündet und Sie suchen nach einem homöopathischen Mittel? Alles rund über das Thema können Sie hier nachlesen: Homöopathie bei Hautentzündung mit Eiter

Silicea Globuli

Eine weitere mögliche, häufig genutzte Darreichungsform zur inneren Anwendung von Silicea sind Globuli. Tatsächlich stellen Globuli die wohl gewöhnlichste Verabreichungsform homöopathischer Einzelmittel dar.

Obwohl Silicea zu den Funktionsmitteln zählt, die normalerweise in vergleichsweise hoher Dosierung angewendet werden, wird es eher vorsichtig verwendet. Das hängt damit zusammen, dass Silicea eine lange andauernde Wirksamkeit besitzt. Bei einer Einnahme von Silicea-Globuli sollte also eine niedrigere Potenz gewählt werden, also beispielsweise D6 oder D12. Sind die Beschwerden sehr akut und stark, kann als Ausnahme auch die Potenz D30 gewählt werden.
Für gewöhnlich werden zwei oder drei Mal täglich zwischen drei und fünf Globuli eingenommen.
Eine auf die betroffene Person und das jeweilige Beschwerdebild abgestimmte Dosierung sollte allerdings unter Beratung einer entsprechend ausgebildeten Fachperson erfolgen.

Schüssler Salz Nr. 11 wird auch bei Mittelohrentzündungen eingesetzt. Alles rund über das Thema erfahren Sie unter

Gebräuchliche Dosierung

Gebräuchlich:

  • Tropfen Silicea D2, D4, D6, D12
  • Ampullen Silicea D4, D6, D12
  • Golubuli Silicea D6, D12, D30

Pentarkan - was ist das?

Oftmals werden Schüssler-Salze als Kombinationen angewendet. Das kann besonders bei Mischformen von zwei oder mehr Arzneimittelbildern hilfreich sein, oder wenn die Symptome unklar sind und sich nicht einem bestimmten alternativmedizinischen Mittel zuordnen lassen. Für häufige Kombinationen gibt es auch fertig zusammengemischte Präparate.

Silicea Pentarkan ist ein solches Kombinationsmittel, das von der Firma DHU vertrieben wird. In diesem Mittel wird Salz Nr. 11 mit dem Salz Nr. 1 (Calcium fluoratum) kombiniert. Diese gängige Kombination wird oft angewendet, um besonders die Elastizität und die Straffheit der Haut und des Bindegewebes zu stärken. Insofern kann dieses Mittel durchaus als kosmetisches Hilfsmittel verwendet werden.
Häufige Anwendung findet das Präparat daher bei Falten, wobei es dann als Creme direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden kann. Auch kann die Kombination von Nr. 11 und Nr. 1 die Dehnbarkeit der Wände der Blutgefäße steigern und gegen eine z.B. altersbedingte Verkalkung wirken.

Letztlich sei darauf hingewiesen, dass die Kombination der beiden Schüssler-Salze selbstverständlich auch eigens vorgenommen werden kann. Der Kauf eines fertigen Präparats ist also nicht zwingend notwendig.

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 09.05.2010 - Letzte Änderung: 21.05.2021