Folgen Sie uns auf:


Zyprexa

Erklärung / Definition

Zyprexa® gehört zu der Gruppe der atypischen Neuroleptika. Es besitzt neben einer guten antipsychotischen Wirkung, die besonders in der Therapie in der Manie eingesetzt wird, ein relativ geringes Nebenwirkungsspektrum.

Lesen Sie mehr zu: Zyprexa® Velotabs

Handelsnamen

Zyprexa®, Zyprexa® Velo Tabs

Chemischer Name

2-methyl-4-(4-methyl-1-piperazinyl)-10H-thieno[2,3-b][1,5]benzodiazepine

Chemische Formel: C17H20N4S6-2½H2O

Wirkstoff

Olanzapine

Anwendungsgebiete

Zyprexa® wird für verschiedentlich psychiatrische Erkrankungen als medikamentöse Therapie eingesetzt.
Einsatzgebiete sind:

Darreichungsform

  • Tabletten / Filmtabletten
  • Ampullen

Wirkung

Antipsychotika sind Medikamente deren Schwerpunkt in der Behandlung von psychotischen Symptomen liegt. Der wesentliche Mechanismus liegt in der Verminderung der Aktivität des Botenstoffes Dopamin im Gehirn.

Für Interessierte: Primär erfolgt bei Olanzapin eine Blockade von 5-HT2, D1-5 sowie mACh Rezeptoren


Dosierung

Zyprexa® gibt es sowohl als Tablette, als Schmelztablette sowie als i.m. Ampulle.

Tabletten gibt es in den Dosierungen 2,5 mg, 5 mg, 7,5 mg, 10 mg, 15 mg sowie 20 mg.

Schmelztabletten gibt es in den Dosierungen 5 mg, 10 mg, 15 mg und 20 mg.

Ampullen gibt es in der Dosierung 10 mg

Nebenwirkung

Aufgeführt werden nur die sehr häufigen (>10%) bis häufigen (1-10%) Nebenwirkungen; Gelegentliche, seltene oder sehr seltene Nebenwirkungen sind nicht aufgeführt!:

  • Steigerung des Appetits mit Gewichtszunahme (Übergewicht) ist die häufigste NW. Die Gewichtszunahme ist in der Regel jedoch begrenzt und führt meist zu keinem Übergewicht.
  • Erhöhung des Blutzuckerspiegels (Diabetes mellitus)
  • Schwindel
  • Mundtrockenheit
  • Verstopfung (Obstipation)
  • Vorübergehende Erhöhung der Leberwerte (Transaminasen)
  • Selten: Extrapyramidale Störungen
    Mehr finden Sie auch zu dieser Nebenwirkung unter unserem Thema Extrapyramidale Syndrome
  • Selten: Leukopenie (Abfall der weißen Blutkörperchen)
  • Selten: Thrombopenie (Abfall der Blutplättchen)

Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Zyprexa® Nebenwirkungen.

Wechselwirkung

Der Abbau des Medikamentes wird sowohl durch Rauchen als auch durch gleichzeitige Einnahme von Carbamazepin beschleunigt. Durch Einnahme von Fluvoxamin kann der Abbau des Medikamentes verlangsamt werden.

Kontraindikation

Nicht empfohlen wird die Einnahme von Zyprexa® bei Patienten mit:

Preis

Da immer vom Kostendruck im Gesundheitswesen gesprochen wird, halten wir es für wichtig auch Preise für Medikamente zu erfahren (Preise beispielhaft und ohne Empfehlungscharakter):

Zyprexa® 2,5 mg | 28 Filmtbl. (N2) | 65,45 €

Zyprexa® 15 mg | 28 Filmtbl. (N2) | 258,47 €

Zyprexa® VeloTab 5 mg | 28 Filmtbl. (N2) | 92,41 €

Zyprexa® VeloTab 20 mg | 28 Filmtbl. (N2) | 300,01 €

Rezeptpflicht

Es besteht für alle Dosierungen Rezeptpflicht!

Weiterführende Informationen

Folgende Themen können weiterhin von Interesse für Sie sein:

Eine Liste aller Medikamente, die wir bereits veröffentlicht haben finden Sie unter: Medikamente A-Z

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Qualitätssicherung durch: Christoph Barthel      |     Letzte Änderung: 16.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: