Glukokortikoide

Bildung

Glukokortikoide

Bildung der Glukokortikoide:

Diese Hormone der Nebennierenrinde umfassen Glokokortikoid, Cortisol sowie Cortison. Gebildet werden die Hormone aus Cholesterin über Pregnenolon und Progesteron sowie weitere Zwischenstufen. Nach der Freisetzung ins Blut werden sie an das Transporteiweiß Transcortin gebunden. Die Rezeptoren der Hormone befinden sich intrazellulär in den Zellen fast aller Organe.

Regulation

Regulation der Glukokortikoide:

Die Glukokortikoide sind Teil eines Hypothalamus-Hypophysen-Regelkreises. Der Hypothalamus bildet CRH (Corticotropin Releasing Hormone), die Hypophyse ACTH (Adrenocorticotropes Hormon), welches wiederum die Cortisolbildung und –ausschüttung fördert. Die Sekretion von CRH unterliegt einem Tag-Nacht-Rhythmus mit einem Maximum am Morgen. Außerdem forcieren Stress und starke körperliche Arbeit dessen Ausschüttung. Die ACTH-Freisetzung wird einerseits durch CRH, andererseits durch Adrenalin stimuliert und durch Cortisol im Sinne einer negativen Rückkopplung gehemmt.

Weitere Informationen zum Thema Glukokortikoide

Weitere Informationen zum Thema Glukokortikoide finden Sie unter:

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 10.11.2016
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: