Vibrationstraining

Synonyme im weiteren Sinne

Synonyme:

  • Beschleunigungstraining
  • stochastisches Resonanztraining
  • biomechanische Stimulation
  • Galileo®

Was ist Vibrationstraining?

Vibrationstraining ist eine ganzheitliche Trainingsmethode, die auf so genannten Vibrationsplatten ausgeführt wird und mit Hilfe von hochfrequenten mechanischen Schwingungen die Muskulatur entweder entspannt oder stimuliert. Im Rahmen der russischen Raumfahrtsforschung wurde das Vibrationstraining gegen Muskel- und Knochenschwund bei längerem Aufenthalt in der Schwerelosigkeit mit gutem Erfolg erprobt. Seit ca. 20 Jahren wird Ganzkörpervibrationstraining mit zunehmender Häufigkeit in verschiedenen Bereichen wie Physio - und Sporttherapie, Rehabilitation und Leistungssport eingesetzt.

Wofür Vibrationstraining?

Motorische Fähigkeiten, wie Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Gleichgewicht sind für die allgemeine körperliche Fitness von großer Bedeutung, um den Alltags- und Berufsbelastungen gewachsen zu sein.

Vibrationstraining ist ein optimales Ergänzungstraining zu anderen sportartenspezifischen Trainingsformen, um Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Gleichgewicht zu aufzubauen. Vibrationstraining kann sowie in der Rehabilitation im Breitensport, als auch im Leistungssport eingesetzt werden. Es hat sich zur Leistungssteigerung und zur Unterstützung des Heilungserfolges nach Sportverletzungen bewährt. So können Sportler mit Hilfe des Vibrationstrainings nach einer Verletzung schneller wieder einsteigen und früher zu ihrer ursprünglichen Leistungsform zurückkehren.

Im Rahmen der Rehabilitation wird das Vibrationstraining überwiegend zur Schmerzlinderung, zum Kraftaufbau, zur Behandlung von Lähmungserscheinungen und zur Lockerung von Muskelverspannungeneingesetzt.

Das Vibrationstraining ist insbesondere auch für Menschen geeignet, die in ihrem Alltag sehr wenig Zeit für sportliche Betätigung zur Verfügung haben.

In der öffentlichen Gesundheitsdiskussion stehen häufig ausdauerorientierte Sportarten im Vordergrund, die die allgemeine Fitness erhöhen, kardiovaskulären Risiken (z.B. Herzinfarkt) senken und die Lebenszeit verlängern.

In unserer Gesellschaft mit erhöhter Altersstruktur gewinnt das Vibrationstraining zunehmend an Bedeutung.
Im Alter sind Bewegungskomponenten wie:

  • Geschicklichkeit
  • Kraft
  • Flexibilität
  • Reaktionsfähigkeit
    und
  • Gleichgewicht

wichtiger als die Ausdauerfähigkeit. Folgemäßig sollte der sportliche Schwerpunkt älterer Menschen neben dem Training der Ausdauerleistung insbesondere auf Verbesserung der Muskelleistung liegen. Eine intakte Muskelleistung von Senioren bietet die Voraussetzung für langen Erhalt der Selbstständigkeit, das Verringern des Sturzrisikos und einen guten Schutz vor Pflegebedürftigkeit .Von daher ist in der Bewegungstherapie darüber nachzudenken, mit welchen Trainingsformen die Muskelleistung von Senioren am günstigsten verbessert werden kann. Das Vibrationstraining bietet einen Baustein von körperlicher Aktivität im Alter, um sowie Muskelkraft, als auch Koordination, Muskelentspannung und eine verbesserte Balance zu erreichen.

Qualitätssicherung durch: Carla Hötten-Schumacher      |     Letzte Änderung: 14.12.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: