Folgen Sie uns auf:


Symptome eines Bänderrisses

Was sind die Symptome eines Bänderrisses

Nahezu jede Sportverletzung, sofern sie eine geschlossene Verletzung des Bewegungsapparates ist, wird begleitet von Symptome von Blutungen in das betroffene Gewebe.
Es entsteht ein Bluterguss (Hämatom). Beim Sport ist direkt am Platz oft keine genauere Untersuchung möglich. Deshalb ist es schwierig, eine weitere Unterscheidung der Verletzung zu treffen. Handelt es sich um eine einfache Prellung, oder verbirgt sich dahinter eine Zerrung, ein Muskelfaserriss oder eine Bänderdehnung.

Fragen Sie jetzt einen Orthopäden
12 Ärzte sind gerade online.
Alle 9 Sekunden wird eine Frage beantwortet!
Antwort erhalten

Viele Sportverletzungen haben, obwohl sie sich in der Stärke der Beschwerden unterscheiden, ein ähnliches Beschwerdebild:

  • unmittelbar einsetzender, oft starker Schmerz
  • Kraftlosigkeit der betroffenen Muskeln, Bewegungseinschränkung bis hin zur Bewegungsunfähigkeit
  • Schwellung und Druckempfindlichkeit

Bänderriss am Fuß

In der Regel erkennt man beim Symptom Bänderriss eine deutliche Schwellung im Bereich des Außenknöchels, die durch Wassereinlagerungen und den Bluterguss (Hämatom) bedingt sind. Es besteht ein starker Druck- und Bewegungsschmerz über den verletzten Bändern. Das Auftreten und Belasten vom Fuß führt gewöhnlich zu starken Schmerzen.

Wenn die Schmerzen nicht zu groß sind, lässt sich das Sprunggelenk "aufklappen", d.h die Gelenkflächen lassen sich durch den Verlust der Außenbandfunktion voneinander entfernen, wenn man den Fuß nach innen dreht bzw. den Unterschenkel bei fixiertem Fußgelenk Richtung Ferse drückt.

Sieht man äußerliche Symptome wie einen Bluterguss mit entsprechender Verfärbung der Haut ist dies ein erster Hinweis auf einen Bänderriss. Der Bluterguss ist ein typisches Symptom dafür, dass durchblutete Strukturen, wie die Gelenkkapsel und die Bänder in ihrer Struktur verletzt wurden, er kann aber auch ein Hinweis für eine Außenknöchelfraktur sein.

Symptome eines Bänderrisses in unterschiedlichen Gelenken

Symptome bei einem Bänderriss des Kniegelenks

Die Symptome eines Bänderriss am Knie sind, je nachdem welches der Bänder gerissen ist, recht unterschiedlich.
Im Knie gibt es die sogenannten Kreuzbänder, welche innerhalb des Kniegelenks verlaufen. Kommt es zu einem Bänderriss im vorderen oder hinteren Kreuzband so klagt der Patient über verschiedene Symptome.
Zum einen hören viele Patienten wenn ihr Kreuzband reißt da es zu einem knackenden Geräusch kommt. Zusätzlich spüren die Patienten den Bänderriss im Knie.
Weitere Symptome bei einem Kreuzbandriss im Knie sind zum Beispiel Schwellungen direkt nach dem Riss, die immer stärker werden. Hinzu kommen Kniesschmerzen und Einblutungen, sogenannte Hämatome, welche aber meist erst nach mehreren Minuten stärker auffallen.
Des Weiteren treten Symptome wie Instabilität des Knies und Abknicken des Knies beim Versuch zu laufen auf.

Lesen Sie mehr zum Thema: Kreuzbandriss Symptome

Neben den Kreuzbändern gibt es auch Außenbänder im Knie. Kommt es hier zu einem sog. Außenbandriss entstehen ähnliche Symptome, die sich jedoch meist besser lokalisieren lassen als bei einem Kreuzbandriss. Kommt es zu einem Bänderriss im Außenband des Knies so klagt der Patient meist über Schmerzen und leichte Schwellungen im Außenbereich des Knies.
Hämatome sind hier eher selten und auch das Wegknicken des Knies ist eher unwahrscheinlich. Die Symptome bei einem isolierten Innenbandriss im Knie gleichen denen eines Außenbandrisses, nur, dass der Patient Schmerz und Schwellung auf den Bereich des inneren Knies lokalisiert.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Bänderriss am Knie

Ich berate Sie gerne!

Wer bin ich?
Meine Name ist Dr. Nicolas Gumpert. Ich bin Facharzt für Orthopädie und Gründer von Dr-Gumpert.de
Diverse Fernsehsendungen und Printmedien berichten regelmäßig über meine Arbeit. Im HR Fernsehen sehen Sie mich alle 6 Wochen live bei "Hallo Hessen". 
Aber jetzt ist genug angegeben ;-)

Von Erkrankungen des Fußes sind besonders häufig Sportler (Jogger, Fußballer, etc.) betroffen. In einigen Fällen lässt sich zunächst keine Ursache für die Fußbeschwerden erkennen.

Daher erfordert die Behandlung des Fußes (z.B. Achillessehnenentzündung, Fersensporn etc.) viel Erfahrung.

Ich behandele die unterschiedlichsten Erkrankungen des Fußes im Schwerpunkt.

Ziel jeder Behandlung ist die Behandlung ohne eine Operation mit einer vollständigen Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

Welche Therapie nachhaltig die besten Ergebnisse erzielt, kann nur nach Zusammenschau aller Informationen (Untersuchung, Röntgenbild, Ultraschall, MRT, etc.) beurteilt werden.

Sie finden mich im:

  • Orthopaedicum - Frankfurt
    Oeder Weg 2 - 4
    60318 Frankfurt am Main

Direkt zur Online-Terminvereinbarung

Leider ist eine Terminvereinbarung nur bei privater Krankenversicherungen möglich.  Ich bitte um Verständnis!

Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie unter Orthopaedicum Frankfurt

Symptome bei einem Bänderriss der Schulter

Die Schulter hat ein sehr bewegliches Schultergelenk welches von mehreren Bändern umgeben ist um zur Stabilität der Schulter beizutragen.
Kommt es zu einem Bänderriss in der Schulter hat der Patient jedoch nicht immer direkt Symptome da die Schulter vor allem durch Muskeln und deren Sehnen stabilisiert wird (bei den Medizinern spricht man von der sogenannten Rotatoren-Manschette).
Kommt es jedoch zu einem Bänderriss des sogenannten Acromial-Clavicula-Gelenks (kurz: AC-Gelenk), so zeigt der Patient mitunter sehr deutliche Symptome, je nachdem ob es zu einem kompletten oder inkompletten Bänderriss kommt.
Zwischen Acromion und Schlüsselbein (Clavicula) befindet sich ein Band, außerdem findet man zwischen dem Coracoid und dem Schlüsselbein ein weiteres Band.
Kommt es zu einem Bänderriss zwischen Acromion und Clavicula so hat der Patient nur wenige Symptome, meist nur leichte Schmerzen oder Schwellungen.
Kommt es hingegen zu einem kompletten Bänderriss in der Schulter hat der Patient deutliche Symptome wie Schulterschmerzen, Schwellungen, Blutergüsse (Hämatome) und vor allem ein sichtbares Abstehen des Schlüsselbeins nach oben da ein Muskel, sogenannte Musculus sternocleidomastoideos, das Schlüsselbein nun nach oben zieht und die Bänder nicht mehr in der Lage sind dem entgegenzusteuern und das Schlüsselbein in seiner ursprünglichen Position zu halten.
Dieser Extremfall tritt jedoch recht selten auf und so zeigt ein partialer Bänderriss in der Schulter bei vielen Patienten nur leichte Symptome.

Symptome bei einem Bänderriss der Hand

Die Hand besteht aus vielen Knochen welche alle mithilfe von Bändern untereinander verbunden sind.
Kommt es zu einem Bänderriss im Handgelenk hat der Patient verschiedene Symptome.
Besonders häufig kommt es zu einem Bänderriss zwischen Mondbein (Os lunatum) und Kahnbein (Scaphoid), auch scapholunäres Band. Dieser Bänderriss im Handgelenk fällt vielen Patienten zunächst kaum auf. Symptome wie leichte Schmerzen oder Schwellungen werden auch eine Stauchung zurückgeführt aber nicht ernst genommen.
Dennoch kann es sein dass es durch den Riss zu einer dauerhaften Schwäche im Bereich des Handgelenks kommt, welche immer wieder auch mit schmerzhaften Perioden verbunden ist. Es kommt zu Unbeweglichkeiten und Belastungsproblemen, welche dann dazu führen, dass der Patient aufgrund des Bandrisses im Handgelenk und der einhergehenden Symptome, Alltagstätigkeiten wie ein Honigglas öffnen, nur noch erschwert und manchmal überhaupt nicht mehr bewältigen kann.
Auch zwischen den anderen acht Knochen im Handgelenk kann es zu Bänderrissen kommen, welche meist nur leichte Symptome mit sich führen. Dennoch sollten diese ernst genommen werden da sie unbehandelt oft zu Fehlbelastungen und/oder Fehlstellungen führen, die dann im schlimmsten Fall mit einem frühzeitigem Gelenkverschleiß (Arthrose im Handgelenk) und der daraus resultierenden Unbeweglichkeit des Handgelenkes einhergehen.

Ein Bänderriss im Handgelenk hat zwar meist nur leichte Symptome wie leichte Schmerzen an der Hand, Schwellungen und eine erschwerte Belastungsfähigkeit, dennoch können die Bänderrisse unbehandelt fatale Folgen haben und sollten deshalb immer von einem Unfallchirurgen, im besten Falle von einem Handchirurgen, untersucht und therapiert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Bandverletzung am Handgelenk

Abbildung eines Bänderrisses

  1. Vorderes Wadenbein -
    Sprungbein-Band -

    Lig. fibulotalare anterius
  2. Wadenbein-Fersenbein-
    Band -

    Ligamentum calcaneofibulare
  3. Hinteres Wadenbein-
    Sprungbein-Band -

    Lig. fibulotalare posterior
  4. Fersenbein - Calcaneus
  5. Sprungbein - Talus
  6. Äußerer Knöchel -
    (=Wadenbeinknöchel)
    Malleolus lateralis
  7. Wadenbein - Fibula
  8. Schienbein - Tibia
  9. Würfelbein -
    Os cuboideum
  10. Kahnbein (des Fußes) -
    Os naviculare
  11. Innerer Knöchel -
    (=Schienbeinknöchel) -
    Malleolus medialis

    I - I - Oberes Sprunggelenk
    (Gelenklinie blau) -
    Articulatio talocruralis
    II - II - Unteres Sprunggelenk
    (Gelenklinie lila) -
    Articulatiotalocalcaneonavicularis

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter unserem Thema:

Alle Themen, die zum Bereich Orthopädie veröffentlicht wurden, finden Sie unter: Orthopädie A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. N. Gumpert      |     Letzte Änderung: 31.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: