Folgen Sie uns auf:


Hals

Einleitung

Der Hals (lat. Collum bzw. zervikal als Adjektiv) ist der Körperteil des Menschen, der Rumpf und Kopf miteinander verbindet.Dabei setzen sich viele Organe die ihren Beginn im Bereich des Kopfes haben durch den Hals im Rumpf fort (z.B. Magen-Darm Trakt mit Speiseröhre, Atmungstrakt mit Luftröhre, Wirbelsäule mit Rückenmark, Nervenbahnen).Außerdem enthält der Hals einige wichtige Organe (z.B. Schilddrüse, Nebenschilddrüsen).

Knochen

Der Hals erhält seine knöcherne Stabilität durch die Wirbelsäule, welche im Bereich des Halses Halswirbelsäule genannt wird. Sie besteht im Halsbereich aus sieben Wirbelkörpern, wovon der erste Atlas und der zweite Axis genannt werden. Über diese beiden ersten Wirbelkörper ist die Wirbelsäule mit dem Schädel verbunden. Die übrigen Wirbelkörper liegen übereinander, wobei jeweils Bandscheiben dazwischen liegen. Die Halswirbelsäule ist nach vorne konvex geformt (Halslordose).

Muskeln am Hals

Im Hals gibt es zahlreiche Muskeln, die eine Bewegung des Kopfes und des oberen Rumpfes ermöglichen. Man unterteilt die Muskeln im Bereich des Halses in drei Gruppen:

  1. Die oberflächlichen Halsmuskeln: Das Platysma, eine sehr dünne Muskelplatte, die direkt mit der Haut verbunden ist und der Musculus sternocleidomastoideus für die Drehung des Kopfes

  2. Die Skalenusgruppe: für die Beweglichkeit der Halswirbelsäule zur Seite

  3. Die prävertrebrale Muskulatur im Bereich der Wirbelsäule: für die Seitbewegung und Beugung der Halswirbelsäule

Außerdem finden sich im Hals auch noch Teile der Kau- und Zungengrundmuskulatur.

Blutgefäße

Auch große Blutgefäße für die Versorgung von Hals und Kopf laufen durch die Halsregion. Es findet sich hier u.a. die große Halsschlagader (Arteria carotis communis) und die großen Venen, die das Blut aus dem Kopf zum Herzen transportieren (Vena jugularis).

Nerven am Hals

Im Wirbelkanal (gebildet von den Wirbelkörpern und Wirbelbögen) liegt das Rückenmark, welches sich direkt vom Gehirn fortsetzt. Es enthält zahlreiche Nervenstränge, die vom Gehirn aus Befehle in die Peripherie leiten bzw. Informationen aus der Peripherie dem Gehirn melden. Im Bereich des Halses gehen außerdem die Nerven zu den Armen ab, die auf Höhe des Halses den Armplexus (Armnervengeflecht) bilden. Auch einige Hirnnerven, also Nerven die direkt vom Gehirn aus entspringen laufen durch den Hals (z.B. Nervus vagus, der u.a. die Stimmbänder innerviert)

Halslymphknoten

Der Hals enthält zahlreiche Lymphknoten, die eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr spielen. Die Halslymphknoten werden in drei Regionen unterteilt:

  1. Die oberflächlichen Lymphknoten: Anordnung beidseits entlang der Vena jugularis (Halsvene)

  2. Die tiefen Lymphknoten: Anordnung beidseits entlang der Arteria carotis communis (Halsschlagader)

  3. Die vorderen Lymphknoten: Anordnung mittig vor Kehlkopf und Schilddrüse

Kehlkopf

Der Kehlkopf ist ein Knorpel-Knochen-Gebilde, welcher den Eingang vom Rachen in die Luftröhre darstellt. Der Kehlkopf selbst besteht aus dem Schildknorpel (Cartilago thyroidea), der von außen als „Adamsapfel“ sicht- und tastbar ist. Darunter liegt der Ringknorpel (Cartilago cricoidea) und nach hinten die beiden Stellknorpel (Cartilagines arytaenoideae).Beim Schlucken wird der Kehlkopfeingang durch den Kehldeckel (Epiglottis) verschlossen, sodass keine Nahrung in die Speiseröhre gelangt. Im Inneren des Kehlkopfes sind die Stimmbänder aufgehängt, die durch Luftstöße in Schwingung geraten, was die Laute der Stimme erzeugt. Direkt vor dem Kehlkopf liegt die Schilddrüse.

Luftröhre

Direkt am Unterrand des Kehlkopfes beginnt die Luftröhre. Diese besteht aus knorpeligen Ringen (Knorpelspangen), die durch Bänder miteinander verbunden sind. Innen findet sich eine Oberfläche, welche kleine Flimmerhärchen und schleimproduzierende Becherzellen enthält. Durch die Luftröhre gelangt die eingeatmete Luft in die Bronchien und von dort in die Lunge.

Speiseröhre

Hinter der Luftröhre liegt Speiseröhre, die aus dem Rachen entsteht und einen muskulären Schlauch darstellt. Die zerkaute Speise gleitet bei Schlucken seitlich am Kehlkopf vorbei und gelangt in die Speiseröhre, von wo aus sie durch wellenförmige Muskelbewegungen in den Magen transportiert wird.

Schilddrüse

Wie bereits erwähnt, liegt die Schilddrüse direkt vor dem Kehlkopf. Genauer gesagt, vor dem Schildknorpel, welcher ihr den Namen gab. Es handelt sich hierbei um eine Drüse, bestehend aus zwei Lappen und einem Verbindungsstück (Isthmus). Diese Drüse besteht aus verschiedenen Zellarten, die unterschiedliche Hormone produzieren. Die eigentlichen Schilddrüsenzellen produzieren das Schilddrüsenhormon Thyroxin. Daneben gibt es noch die sogenannten C-Zellen, welche Calcitonin produzieren. Dabei handelt es sich um ein Hormon, was den Calcium- und Phosphathaushalt mitreguliert.Aufgrund der engen anatomischen Lage im Hals kann es bei Vergrößerung der Schilddrüse zu Einengungen der Luftröhre oder der Halsgefäße kommen, was schwerwiegende Komplikationen haben kann.

Nebenschilddrüse

Direkt neben, bzw. etwas hinter der Schilddrüse gelegen, finden sich zu beiden Seiten jeweils etwa zwei Nebenschilddrüsen. Diese sind etwas linsengroß und werden auch Epithelkörperchen genannt. Bei einigen Menschen können auch nur drei bzw. bis zu fünf Nebenschilddrüsen gefunden werden. Aufgabe der Nebenschilddrüsen ist die Produktion des Parathormons. Dieses Hormon spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle in der Regulation des Calcium- und Phosphathaushalts.

Weitere Informationen zum Thema Hals

Weitere Informationen zum Thema Hals finden Sie unter:

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: