Homöopathie bei psychischen Veränderungen nach der Geburt

Auch nach einer normalen Geburt können seelische Krisen auftreten.

Homöopathische Arzneimittel

Bei psychischen Veränderungen nach der Geburt werden folgende homöopathische Arzneimittel eingesetzt:

  • Platinum metallicum (Metallisches Platin)
  • Pulsatilla (Wiesenküchenschelle)
  • Stramonium (Stechapfel)
  • Veratrum album ( Weiße Nieswurz)

Platinum metallicum (Metallisches Platin)

  • Übertriebene Hochstimmung mit Tanzen und Singen
  • Fühlt sich über alle anderen Menschen erhaben und verachtet sie, verächtlich, arrogant, beleidigend
  • Sexuelle Erregung.

Typische Dosierung von Platinum metallicum (Metallisches Platin) vor und nach der Geburt: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Platinum metallicum

Pulsatilla (Wiesenküchenschelle)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Typische Dosierung von Pulsatilla (Wiesenküchenschelle) nach der Geburt: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Pulsatilla

Stramonium (Stechapfel)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • Starke Erregung mit Furcht und Angst
  • Blutandrang zum Kopf
  • Gesicht heiß und schwitzig
  • Geschwätzigkeit
  • Wahnvorstellungen (sieht Gegenstände, Tiere und hört Stimmen)
  • Verlangt nach Gesellschaft und möchte es hell haben, obwohl Licht die Beschwerden verschlechtert

Typische Dosierung von Stramonium (Stechapfel) vor und nach der Geburt: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Stramonium (Stechapfel)

Veratrum album (Weiße Nieswurz)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • Kalter Schweiß
  • Schweißperlen auf der Stirn und im Gesicht, blasse und kalte Haut
  • Religiöse Wahnvorstellungen, betet viel und hat Angst vor Verlust der ewigen Seligkeit

Typische Dosierung von Veratrum album (Weiße Nieswurz): Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Veratrum album

Wichtiger Hinweis

Bei schweren und länger anhaltenden Beschwerden ist eine homöopathische Selbstbehandlung nicht angezeigt. Vorsicht besonders bei Kindern und älteren, geschwächten Personen. Gefahr durch Austrocknung!

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Themen:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 06.02.2011 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner