Folgen Sie uns auf:


Homöopathie bei Panikattacken

Als Panikattacke wird das plötzlich und in der Regel nur wenige Minuten anhaltende Auftreten einer körperlichen und psychischen Alarmreaktion unklarer Ursache ohne angemessenen äußeren Anlass bezeichnet. Dem Betroffenen ist das Vorliegen einer Panikattacke häufig nicht bewußt.
Die Verhaltensweise der Panik ist in jedem Menschen angelegt und dient in früheren Evolutionsstufen als Energiebereitstellung in lebensbedrohlichen Situationen.

Homöopathische Arzneimittel

Bei Panikattacken werden folgende homöopathische Arzneimittel eingesetzt:

  • Aconitum
  • Argentum nitricum
  • Opium
  • Ignatia
  • Coffea

Aconitum

  • extreme Angst, bis Todesangst
  • große Unruhe
  • schneller harter Puls
  • Trockener Mund
  • viel Durst

Verschlimmerung: abends und nachts

Typische Dosierung von Aconitum bei Panikattacken: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Aconitum

Argentum nitricum

  • starke Angst, bis Todesangst
  • begleitet von Magen-Darmbeschwerden wie Krämpfe und Durchfälle
  • Unruhe
  • Schwindel
  • Zittern

Typische Dosierung von Argentum nitricum bei Panikattacken : Tropfen D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Argentum nitricum

Opium

Nur auf Betäubungsmittel-Rezept bis einschließlich D5!

  • fast besinnungslos vor Schreck und Angst
  • Schlaflosigkeit
  • Zittern
  • Depression
  • Reflexlosigkeit
  • aufgehobene Schmerzempfindung
  • Gesicht heiß, rot und schweißig
  • Zuckungen der Muskeln an Armen und Beinen

Typische Dosierung von Opium bei Panikattacken: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Opium

Ignatia

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • man benimmt sich hysterisch, lacht und weint abwechselnd
  • reizbare Schwäche
  • erhöhte Erregbarkeit
  • launische Personen
  • Ursachen für Beschwerden sind meistens Kummer, Schreck und Angst

Typische Dosierung von Ignatia in der Schwangerschaft: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Ignatia

Coffea

  • Geist und Körper lebhaft erregt
  • Schlaflosigkeit, weil tausend Gedanken durch den Kopf schießen
  • Herzklopfen
  • schneller Puls
  • Schweiß
  • Überempfindlichkeit gegen Schmerzen und Sinneseindrücke

Verschlimmerung: durch Lärm, Gerüche, Kälte und nachts

Typische Dosierung von Coffea bei Panikattacken: Tabletten D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserem Thema: Coffea

Wichtiger Hinweis

Bei schweren und länger anhaltenden Beschwerden ist eine homöopathische Selbstbehandlung nicht angezeigt. Es muss immer eine Absprache mit dem behandelndem Arzt vorausgehen!

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unseren Themen:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: