Partial Reps

Synonyme im weitestem Sinne

Burns, Teilwiederholungen

Definition

Die Methode der partial reps beinhaltet eine verkürzte Bewegungsausführung aufgrund entstehender Ermüdungserscheinungen der Muskulatur.

Beschreibung

Ist bei einem Satz keine Wiederholung in der gesamten Bewegungsamplitude mehr möglich, werden die weiteren Wiederholungen mit einem verkürzten Arbeitswinkel ausgeführt. Viele Bodybuilder sprechen dabei von einem Brennen oder Schmerzen in der Muskulatur. Die Intensität dieser Methode ist vergleichbar mit dem heavy duty training.

Durchführung

Es werden Pro Gerät/ Übung zwischen 5- 6 Wiederholungen im normalen Bewegungsumfang bis zur völligen Erschöpfung absolviert. Anschließend folgen 2- 4 Wiederholungen, bei denen das Gewicht nicht bis zur Ausgangsposition zurückgeführt wird. Dadurch sind trotz völliger Erschöpfung noch weitere Wiederholungen möglich. Pro Übung sollten je nach Leistungszustand zwischen 4 und 8 Sätze erfolgen.

Modifikationen

Je nach Auslastung der Muskulatur kann bei den folgenden Teilwiederholungen eine statische Phase vorgeschaltet sein, um den Trainingsreiz zu vergrößern.

Ziel

Ziel der Burns ist die zusätzliche Belastung der Muskulatur und dadurch ein erhöhter Muskelaufbau. Aufgrund der veränderten Hebelarbeit der Muskulatur ist die Wirkung der zusätzlichen Wiederholungen jedoch umstritten. Beim Bankdrücken weiß man, dass die Brustmuskeln dem höchsten Trainingsreize ausgesetzt sind, wenn sich die Hantelstange in Höhe der Brust befindet. Durch ein Training mittels Burns ist diese Phase der Wiederholung jedoch ausgeklammert.

Risiken

Bei korrekter Anwendung der partial reps ist eine Verletzung der Muskulatur ausgeschlossen. Um eine Gefahr der Überbelastung vorbeugen zu können, ist es wichtig auf die Signale der Muskulatur zu achten.

Für weitere Informationen beachten Sie unser Thema: Verletzung beim Bodybuilding

Übersicht

weitere Trainingsmethoden im Bodybuilding

Hier finden Sie eine Auflistung weiterer relevanter Trainingsmethoden im Bodybuilding:

Autor: Tobias Kasprak
Veröffentlicht: 21.11.2007 - Letzte Änderung: 22.10.2021