Video Krafttraining
Schauen Sie unser Video zum Thema Waschbrettbauch

Beinmuskeltraining

Synonyme im weiteren Sinne

Muskelaufbautraining, Krafttraining, Bodybuilding

Die Beinmuskulatur

Da beim Beinmuskeltraining eine Bewegung sowohl über das Hüftgelenk und das Kniegelenk, als auch das Fußgelenk verstanden wird, ist die Anzahl der beteiligten Muskeln dementsprechend hoch. Das Hüftgelenk ermöglicht dem Menschen eine Bewegung der Oberschenkel in alle Dimensionen, und ein Training der Beinmuskulatur muss somit sehr umfangreich gestaltet werden. Eine gut ausgebildete Beinmuskulatur entlastet zudem den Bandapparat der unteren Extremitäten.

Beinmuskeln

Abbildung Beinmuskeln

Abbildung Oberschenkelmuskulatur: A-Muskeln der Vorderseite, B-Muskeln der Außenseite und C-Muskeln der Rückseite

Oberschenkelmuskulatur

  1. Schenkelbindenspanner -
    Musculus tensor fasciae latae
  2. Darmbeinmuskel -
    Musculus iliacus
  3. Großer Lendenmuskel -
    Musculus Psoas major
  4. Kammmuskel - M. pectineus
  5. Schlanker Muskel - M. gracilis
  6. Schneidermuskel - M. sartorius
  7. Gerader Oberschenkelmuskel -
    Musculus rectus femoris
  8. Äußerer Oberschenkelmuskel -
    Musculus vastus lateralis
  9. Innerer Oberschenkelmuskel -
    Musculus vastus medialis
  10. Darmbein-Schienbein-Sehne -
    Tractus iliotibialis
  11. Kniescheibe - Patella
  12. Langer Anzieher - Musculus adductor longus
  13. Großer Anzieher - Musculus adductor magnus
  14. Zweiköpfiger Oberschenkelmuskel, langer Kopf - Musculus biceps femoris , Caput longum
  15. Zweiköpfiger Oberschenkelmuskel, kurzer Kopf - Musculus biceps femoris , Caput breve
  16. Halbsehniger Muskel - Musculus semitendinosus
  17. Halbmembranöser Muskel - Musculus semimembranosus
  18. Oberschenkelbein - Femur
  19. Großer Gesäßmuskel - Musculus gluteus maximus

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Definition Muskelaufbau

Bei dieser Form des Krafttrainings geht es um einen gezielten Muskelaufbau mit verschiedenen Zielsetzungen.
Es kann um rein ästhetische Gründe gehen, gleichzeitig können aber auch therapeutische Effekte genutzt werden, die durch eine verbesserte Muskulatur erzielt werden können. Durch den Muskelaufbau lassen sich chronische Beschwerdezustände komplett beheben.

Anwendungsbereiche

Ein adäquates Beinmuskeltraining wird sowohl im Bereich der Gesundheit und der Fitness angewandt, wie auch im professionellem Bodybuilding.

Die Zielsetzungen der einzelnen Anwendungsgebiete sind jedoch unterschiedlich. Während es beim Bodybuilding rein um die Ästhetik und den Muskelaufbau geht, wird das Beinmuskeltraining im Gesundheitssport zum Erhalt der Bewegungsmöglichkeiten eingesetzt. Der Muskelaufbau ist hierbei nur zweitrangig.

In Spielsportarten wird ein Beinmuskeltraining meist zur Verbesserung der Bewegungsbeschleunigung einzelner Teilbereich eingesetzt. Besonders im Basketball und Handball ist eine gute Sprungkraft von besonderer Bedeutung. In verschiedenen leichtathletischen Disziplinen wird die Beinmuskulatur durch Maximalkrafttraining trainiert, um optimale Beschleunigungen des Körpers erzielen zu können.

Übungen

Beinpresse

Die Beinpresse ist eine konventionelle und sichere Form die Beinmuskeln zu trainieren. Da der Sportler hierbei fest in einem Gerät fixiert ist, sind die koordinativen Anforderungen sehr gering. Da durch nur eine Übung mehrere Muskeln gleichzeitig trainiert werden, wird die Beinpresse besonders im Gesundheitssport und im Bereich der Fitness eingesetzt. Fortgeschrittenen Bodybuilder bevorzugen meist die Kniebeugen.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Beinpresse

Wadenheber

Beim Wadenheber handelt es sich um eine gezielte Übung, die Wadenmuskulatur isoliert zu trainieren. Da der Arbeitsaufwand hierbei sehr hoch ist, wird der Wadenheber meist nur im Bodybuilding und professionellem Fitnesssport eingestezt.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Wadenheber

Beinstrecker

Beinstrecker

Der Beinstrecker wird im sitzen ausgeführt, und trainiert die vordere Oberschenkelmuskulatur. Besonders Fußballer integrieren diese Übung in Ihren Trainingsplan, um die Beschleunigung der Unterschenkel beim Schuss zu erhöhen.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Beinstrecker

Adduktorenmaschine

Bei der Adduktorenmaschine werden die Oberschenkel gegen ein Gewicht nach innen bewegt. Besonders weibliche Studiobesucher trainieren diese Muskelgruppe an der Adduktorenmaschine.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Adduktorenmaschine

Abduktorenmaschine

Die Abduktion im Hüfgelenk wird durch eine Kontraktion des Gesäßes bewirkt. Die Abduktorenmaschine wird demnach vermehrt eingesetzt um das Gesäß zu trainieren.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Abduktorenmaschine

Beinbeuger

Der Beinbeuger ist der Antagonist zum Beinstrecker, und sollte somit gleichermaßen trainiert werden, wie der Beinstrecker. Dies ist in der Realität meist aber nicht der Fall. Daher neigen die Oberschenkelbeuger oftmals zum Verkümmern und Krämpfe bei Belastungen sind die Folgen.

Für weitere detaillierte Informationen zu dieser Übung besuchen Sie unser Thema Beinbeuger

Weitere hilfreiche Übungen, die Beinmuskulatur und andere Körperregionen stärken, finden Sie unter: Übungen gegen Cellulite

Qualitätssicherung durch: Tobias Kasprak      |     Letzte Änderung: 17.05.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: