Adduktorenmaschine

Einleitung

Die Adduktoren liegen an der Innerseite der Oberschenkelmuskulatur und bewirken ein Zusammenführen der Kniegelenke (Adduktion im Hüftgelenk). Das Training der Adduktoren steht allerdings häufig im Schatten des Trainings mittels Beinpresse, da viele Sportler mit dem Oberschenkeltraining den M. quadrizeps femoris verbinden. Im Bereich der Fitness wird diese Übung eher von Frauen angewandt, und neigt bei Männern oftmals zu verkümmern. „Sie wirken als Gegenspieler (Antagonist) der Abduktorenmuskulatur, die an der Außenseite des Oberschenkels liegen“. Vor allem Fußballer sollten das Training mit der Adduktorenmaschine in ihren Trainingsplan integrieren, da die verschiedenen Schusstechniken nicht nur durch den Oberschenkelstrecker ausgeführt werden.

Trainierte Muskeln

Des weiteren arbeiten bei der Adduktion im Hüftgelenk der:

Die Adduktorenmaschine eignet sich daher auch zum Pomuskeltraining.

Abbildung Muskulatur

  1. Schneidermuskel
    Musculus sartorius
  2. Innerer Schenkelmuskel
    Musculus vastus medialis
  3. Schlanker Muskel
    Musculus gracilis

Hier gelangen Sie zur Übersicht Muskulatur

Beschreibung Adduktorentraining

Der Sportler sitzt auf dem Gerät, die Füße sind an den Druckpunkten des Gerätes fixiert. Die Untere Rückenmuskulatur wird an die Lehne gedrückt. Die Hände halten zur Stabilisierung an den Griffen des Gerätes fest. In der Ausgangsstellung drückt die Führung der Adduktorenmaschine die Oberschenkel auseinander. Durch Kontraktion der Adduktorenmuskeln werden die Oberschenkel aktiv zusammengeführt, und anschließend in der exzentrischen Phase langsam wieder zurückgeführtgeführt. Die Wiederholungszahl ist vom Leistungsstand und dem Trainingsziel abhängig. Die Bewegung ist der Abduktorenmaschine entgegengesetzt, und diese beiden Geräte sollten im Trainingsplan aufeinander folgen.

Wie in der Abbildung rechts erkennbar ist, kann das Training der Adduktoren im Stand mit Hilfe eines Expanders ausgeführt werden.

Modifikationen

Da auch bei diesem Gerät der Sportler die Bewegung fixiert in einem Gerät absolviert, ist eine Variation kaum möglich.

Das Training der Adduktoren und Abduktoren kann jedoch als Wettkampf mit einem Partner erfolgen, in dem der eine Sportler versucht, die Oberschenkel des Anderen zusammenzudrücken und dieser es versucht zu verhindern. Dabei werden die Muskelgruppen statisch belastet und der Wettkampf fördert zusätzlich die Motivation.

Weitere Informationen

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Beinmuskelmuskelübungen

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Muskelgruppen mit einezelnen Übungsformen.

zurück zur Übersicht

Autor: Tobias Kasprak
Veröffentlicht: 02.12.2007 - Letzte Änderung: 15.04.2021