Folgen Sie uns auf:


Sehnenentzündung in der Leiste

Definition

Bei einer Sehnenentzündung der Leiste handelt es sich um eine Entzündung der Sehnen, welche die Muskeln im Bereich des Oberschenkels oder des Bauches mit dem Knochen verbinden. Generell muss zwischen einer Sehnenentzündung (Tendinitis) und einer Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis) unterschieden werden. Häufig sind Sportler von den Symptomen einer Sehnenentzündung im Bereich der Leiste betroffen. Um langwierige Krankheitsverläufe zu vermeiden, sollte ein Arzt zur Therapieplanung aufgesucht werden.

Fragen Sie jetzt einen Orthopäden
12 Ärzte sind gerade online.
Alle 9 Sekunden wird eine Frage beantwortet!
Antwort erhalten

Ursachen

Die Ursachen einer Sehnenentzündung in der Leiste sind vielfältig. Häufig sind Überbelastungen der Muskeln und der dazugehörigen Sehne verantwortlich für die Erkrankung. Auch eine akute Verletzung einer Sehne kann für die Entzündung hervorrufen.
Besonders Sportler wie Tänzer, Fußballer, Läufer oder Leichtathleten sind gefährdet. In den meisten Fällen ist die Sehne des Hüftbeugers, des sogenannten Iliopsoas (Musculus iliopsoas), betroffen von der Entzündung.

Symptome

Im Vordergrund der Symptome stehen Schmerzen im Bereich der Leiste, die besonders bei Belastung auftreten. Andere Zeichen können eine Rötung, Erwärmung oder Schwellung der Region sein. Auch ein vorübergehender Funktionsverlust beziehungsweise eine Funktionseinschränkung einzelner Muskeln und Sehnen gehören zu den Symptomen der Sehnenentzündung in der Leiste.
Durch einen mehr oder weniger starken Funktionsverlust der Sehnen kann sich das Bein beim Gehen sehr schwach anfühlen, was in manchen Fällen zu einem Hinken der betroffenen Seite führt.

Schmerzen bei einer Sehnenentzündung in der Leiste

Leitsymptom einer Sehnenentzündung in der Leiste sind Schmerzen, die besonders bei Belastung der betroffenen Sehne auftreten. Personen, die an einer solchen Entzündung leiden, beschreiben die Schmerzen häufig als stichartig.
Übt man mit der Hand Druck auf die Leiste aus, treten üblicherweise ebenfalls Schmerzen auf (Druckschmerz).
Ein Ausstrahlen des Schmerzes in den Bereich der Hüfte und in den Oberschenkel bis hin zum Knie ist häufig. Sportarten und Bewegungen, welche eine Beanspruchung der Muskulatur der Leistenregion erfordern, lösen besonders starke Schmerzen aus.

In den Oberschenkel ausstrahlende Schmerzen

Das Ausstrahlen der Schmerzen bis in die Hüfte oder den Oberschenkel ist ein Phänomen, das bei einer Sehnenentzündung in der Leiste häufig beobachtet werden kann. So sollte bei Schmerzen, die in Leiste, Hüfte und Oberschenkel auftreten, stets auch an eine Sehnenentzündung in der Leiste gedacht werden. Grund für die ausstrahlenden Schmerzen ist eine Reizung der Nerven in dem betroffenen Bereich.
Sind die Sehnen der Leiste entzündet, werden die Nerven gereizt, welche an der Leiste verlaufen und bis in den Oberschenkel reichen. Die Schmerzen im Oberschenkel werden daher nicht von einer Entzündung der Oberschenkelregion an sich, sondern von einer Nervenreizung hervorgerufen.
Bessert sich die Entzündung der Sehne, lassen in den meisten Fällen auch die Beschwerden im Oberschenkel nach.
Es kann aber auch zu einer Sehnenentzündung im Oberschenkel kommen, die genau die gleichen Ursachen haben kann, wie die Sehnenentzündung in der Leiste.

Leiden Sie an unklaren Oberschenkelschmerzen? Machen Sie hierzu auch unseren Selbsttest "Schmerzen im Oberschenkel"

Diagnose

Wichtig für die erfolgreiche Behandlung der Sehnenentzündung in der Leiste ist eine zeitnahe Diagnosestellung der Erkrankung. Beschwerden in der Leiste sollten deshalb frühzeitig von einem Arzt abgeklärt werden. Das Patientengespräch (Anamnese) sowie die körperliche Untersuchung stehen zu Beginn der Diagnosestellung. Teilweise kann es nötig sein, eine bildgebende Untersuchung durchzuführen. Dies dient sowohl der Diagnosestellung der Sehnenentzündung als auch dem Ausschluss von Knochenbrüchen oder der Verletzung anderer Weichteile und ist deshalb besonders nach akuten Verletzungen sinnvoll.
Besonders die Untersuchung mithilfe eines MRTs, CTs sowie eine Ultraschalluntersuchung können hier Aufschluss liefern.

Lesen Sie mehr dazu unter MRT der Hüfte

Therapie

Die individuelle Behandlung der Sehnenentzündung richtet sich vor allem nach dem Verletzungsmuster des Patienten. Handelt es sich um eine akute Verletzung, welche aufgrund einer Überdehnung oder Überbelastung der Sehne auftritt, sollte der Bereich gekühlt, hochgelagert, geschont und eventuell ein Druckverband angelegt werden. Des weiteren können schmerz- und entzündungshemmende Medikamente die Symptome lindern.
Eine chronische Überbelastung der Sehnen der Leiste erfordert häufig eine langwierige Therapie. Besonders eine konsequente Schonung der Leiste kann helfen eine absolute Beschwerdefreiheit zu erreichen. Liegt eine äußere Verletzung vor und ist die Haut beeinträchtigt, sollte eine Antibiotikatherapie für den Schutz vor bakteriellen Erregern in Betracht gezogen werde. Auch eine chirurgische Wiederherstellung verletzter oder sogar gerissener Sehnen kann in diesem Fall nötig sein.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema auf der Hauptseite zu PECH-Regel

Dauer einer Sehnenentzündung in der Leiste

Bei einer Sehnenentzündung der Leiste handelt es sich in der Regel um eine langwierige Erkrankung. So können bis zur kompletten Beschwerdefreiheit zwischen 2 Wochen und mehreren Monaten vergehen. Abhängig ist die Dauer der Erkrankung vor allem von der zugrunde liegenden Ursache der Entzündung als auch von der Zeit bis zur Diagnosestellung und Behandlungsbeginn. Auch die konsequente Schonung der Leiste beeinflusst die Heilungsdauer günstig.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Alle Themen, die zum Bereich Orthopädie veröffentlicht wurden, finden Sie unter:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 31.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: