Termin bei Dr. Gumpert vereinbaren

Sie wünschen einen
Termin bei mir?

Ich berate Sie gerne

Sie finden mich bei:
Lumedis
Kaiserstraße 14
60311 Frankfurt am Main

» Jetzt Termin vereinbaren

Folgen Sie uns auf:


Entzündung des Schulterblattes

Definition

Im Bereich des Schulterblattes (Scapula) finden sich verschiedene Strukturen, wie zum Beispiel Sehnen, Bänder, Muskeln oder Gelenke, die entzündet sein können. In der Schulter befindliche Schleimbeutel(Bursa) sind ebenfalls häufig Auslöser für eine Entzündung des Schulterblattes.

Finden Sie hier ausführliche Informationen zum Thema: Entzündung in der Schulter

 

Ursachen

Entzündungen am Schulterblatt können durch Fehlbelastungen und langfristige Abnutzungserscheinungen entstehen. Eine Ursache sind Kalkablagerungen, die im Laufe des Lebens in den Schleimbeuteln und an den sie durchziehenden Sehnen entstehen, sog. Kalkschulter.

Außerdem können Erkrankungen wie Gicht oder rheumatoide Arthritis dazu führen, dass eine Entzündung am Schulterblatt entsteht. Eine weitere Gruppe von Patienten sind die bei denen eine Entzündung durch Über- oder Fehlbelastung bei der Arbeit (z.B. Maler) oder dem Sport (z.B. Tennis oder Volleyball) entsteht. Nicht außer Acht zulassen sind aber auch Infektionen der Schleimbeutel oder anderer Weichteilstrukturen mit Bakterien in den

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Ursachen von Schulterblattschmerzen: Schulterblattschmerzen - Das sind die Ursachen

Entzündung des Schulterblattes durch einen Sehnenentzündung

Eine häufig auftretende Problematik an der Schulter ist die Entzündung eine der Sehnen der Rotatorenmanschette. Bei der Rotatorenmanschette handelt es sich um 4 Muskeln, die eine gemeinsame Sehnenkappe bilden, welche das Schultergelenk umfasst. Dabei kommt es aufgrund einer langfristigen Fehl- oder Überbelastung zu einer Verkalkung und Entzündung der Sehne, als auch des Schleimbeutels. Dies führt zu einer Einengung der betroffenen Sehne und verstärkt die Symptomatik weiter.

Lesen Sie mehr zu dem Thema: Entzündung der Rotatorenmanschette

Die Patienten haben vor allem bei Anspannung des entsprechenden Muskels,zu dem die Sehne gehört, Schmerzen und zeigen Einschränkungen der Beweglichkeit. Dies wird auch als Impingement-Syndrom bezeichnet. So eine Entzündung einer Sehne heilt in den meisten Fällen nicht von selber aus, sondern bedarf einer Therapie bestehend aus selber durchzuführenden Übungen und therapeutischer Unterstützung.

Alles rund um das Thema Impingement- Syndrom finden Sie hier: Impingement-Syndrom

Termin bei einem Schulterspezialisten

Ich berate Sie gerne!

Wer bin ich?
Meine Name ist Dr. Nicolas Gumpert. Ich bin Facharzt für Orthopädie und Gründer von Dr-Gumpert.de
Diverse Fernsehsendungen und Printmedien berichten regelmäßig über meine Arbeit. Im HR Fernsehen sehen Sie mich alle 6 Wochen live bei "Hallo Hessen". 
Aber jetzt ist genug angegeben ;-)

Das Schultergelenk zählt zu den kompliziertesten Gelenken des menschlichen Körpers.

Daher erfordert die Behandlung der Schulter (Rotatorenmanschette, Impingement, Kalkschulter, Bicepssehne, etc.) viel Erfahrung.
Ich behandele die unterschiedlichsten Erkrankungen der Schulter auf konservative Weise.
Ziel jeder Therapie ist die Behandlung ohne eine Operation.
Welche Therapie nachhaltig die besten Ergebnisse erzielt, kann nur nach Zusammenschau aller Informationen (Untersuchung, Röntgenbild, Ultraschall, MRT, etc.) beurteilt werden.

Sie finden mich im:

  • Lumedis - Ihre Orthopäden
    Kaiserstraße 14
    60311 Frankfurt am Main

Direkt zur Online-Terminvereinbarung
Leider ist eine Terminvereinbarung aktuell nur bei privater Krankenversicherungen möglich. Ich hoffe auf Ihr Verständnis!
Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie unter Dr. Nicolas Gumpert

Nerval bedingte Entzündung des Schulterblattes

Im Bereich des Schulterblattes ziehen verschiedene Nerven entlang. Durch Fehlhaltungen, z.B. am Schreibtisch, können diese gereizt werden und Entzündungen entstehen. Dies macht sich durch in die Arme oder den Rücken ausstrahlende oder auch durch in der Schulter lokalisierte Schmerzwahrnehmungen bemerkbar.

Eine spezielle Problematik eines gereizten Nervens am Schulterblatt, stellt das Incisura-Scapulae-Syndrom des Nervus Suprascapularis dar. Dabei handelt es sich um den Nerven, der wichtige Anteile der Rotatorenmanschette versorgt. Dieser Nerv zieht durch einen Engpass am Schulterblatt (Incisura scapulae). In verschiedenen Fällen kann es zu einer Verknöcherung dieses Engpasses kommen. Dann entstehen Symptome wie bei einer Sehnenverletzung der Rotatorenmanschette oder einer Entzündung dieses Nervens.

Symptome

Die typischen Symptome sind starke und stechende Schmerzen im Bereich des betroffenen Schulterblattes. Diese treten bei Bewegungen auf, bei denen die Schulter belastet oder bewegt wird, z.B. bei der Arbeit oder beim Sport.
Ist die Entzündung der am Schulterblatt liegenden Struktur weiter fortgeschritten bzw. ausgeprägter, dann können Schmerzen auch schon bei weniger belastenden Bewegungen oder auch in Ruhe auftreten.
Durch die Entzündung zeigt sich auch eine Einschränkung der Beweglichkeit..
Neben den Schmerzen (dolor) und den Bewegungseinschränkungen (functio laesa) treten die weitere typischen Entzündungszeichen auf. Dazu gehören Überwärmung (calor), Rötung (rubor) und Schwellung (tumor).

Diagnose

Die Diagnose kann durch einen erfahrenen Arzt durch die Kombination entsprechenden Symptome, wie den Schmerzen, den Bewegungseinschränkungen oder auch der Schwellung, klinisch gestellt werden. Weiterhin kann durch Ultraschall, Röntgen oder im Ausnahmefall auch durch ein MRT die Diagnose bestätigt werden.

Lesen Sie mehr zu dem Thema: Schmerzen zwischen den Schulterblättern

Behandlung

Die Behandlung von Entzündungen am Schulterblatt sieht als Grundlage eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikation mit z.B. Ibuprofen oder Diclofenac vor. In der akuten Situation hilft bei Entzündungen am Schulterblatt oft auch schon eine Schonung und Ruhigstellung. Dadurch klingen ablaufende Entzündungen oft schon ab.

Sollte sich die Entzündung nicht zurückentwickeln oder ein chronischer Prozess vorliegen, dann sollte möglichst keine dauerhafte Entlastung der Schulter erfolgen, da es sonst zu verstärkten Bewegungseinschränkungen und Muskelabbau kommen kann.
Der Einsatz von Stoßwellen und Ultraschall können als therapeutische Mittel zum Behandlung der Entzündung ebenfalls angewandt werden. Sowohl bei akuten als auch chronischen Prozessen ist die Nutzung von Kälte hilfreich, da dadurch die Entzündungsprozesse verlangsamt werden und zum anderen auch Schmerzen gelindert werden.

Informieren Sie sich hier über die entzündungshemmenden Medikamente:

Wärme

Die Anwendung von Wärme ist bei einer aktiven Entzündung eher kontraproduktiv. Durch die Wärme wird die Durchblutung noch gesteigert und die Entzündung wird zusätzlich verstärkt. Auch die Schwellung würde anwachsen, da sich durch die Wärme vermehrt Flüssigkeit ansammelt. Bei einer Entzündung am Schulterblatt sollte eher auf Kälte zurückgegriffen werden.

TENS

Eine TENS (transkutane elektrische Nervenstimulation) kann bei einer Entzündung am Schulterblatt durch die Hemmung der Weiterleitung von Schmerzsignalen helfen. An sich wird durch die TENS die Entzündung nicht reduziert. Durch die Reduzierung der Schmerzen kann aber die chronische Verwendung von Schmerzmitteln minimiert werden.

Finden Sie weitere Informationen zum Thema TENS unter: Elektrotherapie

Dauer

Die Dauer einer Entzündung kann bei einer akuten Ursache innerhalb von Tagen bis Wochen anhalten und bei adäquater Behandlung zeitnah abheilen. Sollte es sich um eine Ursache chronischer Natur handeln, dann kann sich eine Entzündung am Schulterblatt über Monate und Jahre hinziehen.

Weitere Informationen

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 23.06.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: