Homöopathie bei chronischen Rückenschmerzen

Homöopathische Arzneimittel

Bei chronischen Rückenschmerzen können folgende homöopathische Arzneimittel eingesetzt werden:

  • Calcium fluoratum
  • Cimicifuga ( Wanzenkraut)
  • Ranunculus bulbosus ( Knollenhahnenfuß)
  • Aesculus hippocastanum (Rosskastanie)

Calcium fluoratum

Anwendung finden besonders Tropfen D12

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: Calcium fluoratum

Cimicifuga (Wanzenkraut)

  • Arthrosen und Rheumatismus in Zusammenhang mit den Wechseljahren der Frau
  • Krampfartige und ziehende Schmerzen im Hals- und Nackenbereich
  • Verspannungen und Taubheitsgefühl
  • Migräneartige Kopfschmerzen (als wollte der Kopf zerspringen, oder ein Keil würde von hinten eingetrieben) können auftreten

Typische Dosierung von Cimicifuga (Wanzenkraut) bei Angina: Tropfen D6

Weitere Information zu Cimicifuga (Wanzenkraut) erhalten Sie unter unserem Thema: Cimicifuga (Wanzenkraut)

Ranunculus bulbosus (Knollenhahnenfuß)

  • Schmerzen und Verspannungen im Bereich der Brustwirbelsäule
  • Die Schmerzen verstärken sich beim Einatmen und sind stechend
  • Ziehen im Unterarm und in den Fingern besonders beim Schreiben
  • Verschlimmerung durch Temperaturwechsel, durch Berührung und Bewegung sowie morgens und abends.

Allgemeine Dosierung von Ranunculus bulbosus (Knollenhahnenfuß): Tropfen D6

Detailliertere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter: Ranunculus bulbosus

Aesculus hippocastanum (Rosskastanie)

  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und dem Kreuzbein
  • Die Schmerzen sind tiefsitzend, anhaltend und dumpf
  • Gehen und Stehen verschlechtert die Beschwerden
  • Oft begleiten Krampfadern oder Hämorrhoiden das Krankheitsbild
  • Allgemein sind trockene Schleimhäute zu beobachten.

Typische Dosierung von Aesculus hippocastanum bei chronischen Rückenschmerzen: Tropfen D6

Weitere Information zu Aesculus hippocastanum erhalten Sie unter unserem Thema: Aesculus hippocastanum

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Rückenschmerzen erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 06.11.2010 - Letzte Änderung: 13.08.2021
x
Nutree Banner