Folgen Sie uns auf:


Homöopathie bei Fieber

Lesen Sie auch folgende Themen:

Homöopathische Arzneimittel

Als homöopathische Arzneimittel bei Fieber und Schüttelfrost kommen folgende in Frage:

  • Aconitum
  • Belladonna
  • Eupatorium perfoliatum
  • Ferrum phosphoricum
  • Gelsemium

Aconitum

Aconitum kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Charakteristisch für das Mittel ist der stürmische Beginn, meist nach kaltem Wind (Ostwind) aber auch nach Ärger und Schreck
  • Das Fieber beginnt oft in der Zeit um Mitternacht, begleitet von heftiger ängstlicher Unruhe.
  • Trockene, heiße Haut
  • Puls hart und klopfend
  • Frostschauer
  • Schüttelfrost
  • Heftiger Durst

Die Beschwerden werden schlimmer abends und nachts und in der Wärme.

Typische Dosiserung von Aconitum: Tabletten D6

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Belladonna

Belladonna kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Fieber mit plötzlichem Beginn mit roter, schweißiger Haut.
  • Gesicht hochrot, glänzend, weite Pupillen.
  • Klopfender, harter, voller und schneller Puls.
  • typische Trias: heiß, rot, klopfende Empfindungen
  • Dampfender Schweiß im Bett, will aber zugedeckt bleiben
  • Trockene Schleimhäute mit starkem Durst auf kaltes Wasser
  • Hämmernder Kopfschmerz mit Verschlimmerung beim Bücken
  • Folgt oft auf Aconitum (trockene Haut) wenn das Schwitzen anfäng

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Typische Dosierung von Belladonna: Tabletten D4, D6

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr erhalten Sie auch unter unserem Thema: Belladonna

Eupatorium perfoliatum

Eupatorium perfoliatum kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Fieberhafter Infekt mit periodischem Fieber, morgens beginnend und am höchsten
  • Nachts und morgens friert der Patient, im Laufe des Tages heiß mit rotem Gesicht und Schweiß
  • Zerschlagenheitsgefühl in Gliedern und Knochen
  • Trockener Husten, Hinterkopf- und Augenschmerzen
  • Viel Durst nach kaltem Wasser aber Trinken reizt zum Erbrechen

Typische Dosierung von Eupatorium perfoliatum bei Fieber: Tropfen D3

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr erhalten Sie auch unter unserem Thema: Eupatorium perfoliatum

Ferrum phosphoricum

Ferrum phosphoricum kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Das Fieber beginnt allmählich (nicht stürmisch und plötzlich wie bei Aconitum und Belladonna, ohne Angst und Unruhe, ohne Röte des Kopfes)
  • Rasch erschöpfte Menschen mit geringer Abwehrkraft
  • Puls schnell, klein, weich, leicht unterdrückbar
  • Neigung zu Nasenbluten und Mittelohrentzündungen mit klopfendem, pulsierendem Schmerz
  • Beschwerden schlimmer nacht
  • Ferrum phosphoricum passt besonders im Anfangsstadium eines Infektes und gilt auch als erstes Entzündungsmittel.

Typische Dosierung von Ferrum phosphoricum bei Fieber: Tabletten D6

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr erhalten Sie auch unter unserem Thema: Ferrum phosphoricum

Gelsemium

Gelsemium kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Der fieberhafte Infekt entwickelt sich allmählich
  • Frösteln, zittrige Schwäche, Benommenheit
  • Anfangs laufen Kälteschauer über den Rücken
  • Zittern und Zähneklappern
  • Puls schwach, beschleunigt, weich
  • Gesicht oft dunkelrot
  • Allgemeines Zerschlagenheitsgefühl
  • Hinterhauptschmerzen und mögliche Reizung der Hirnhäute
  • Nach einiger Zeit entwickelt sich starker Fließschnupfen mit Reizung des Rachens mit Schluckbeschwerden
  • Verschlimmerung der Beschwerden durch:
    • Wärme
    • Sonne
    • Bewegung
    • Furcht
      und
    • Schreck

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Typische Dosierung von Gelsemium bei Fieber: Tablette D6

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr erhalten Sie auch unter unserem Thema: Gelsemium

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Fieber erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: