Natrium chloratum

Deutscher Begriff

Kochsalz

Einleitung

Das 8. Schüssler Salz - Natrium chloratum - soll das Verhältnis der Flüssigkeitsmenge von innerhalb und außerhalb der Zellen regulieren. In diesem Sinne wird es bei Herpes und Hauterkrankungen wie Akne angewendet. 

Anwendung von Natrium chloratum bei folgenden Erkrankungen in der Homöopathie

Anwendung von Natrium chloratum bei folgenden Symptomen / Beschwerden

  • Geruchs- und Geschmacksmangel
  • Reduzierter Ernährungs- und Kräftezustand
  • Ekzeme
  • Furunkel
  • allergische Ausschläge
  • Chronische Lymphdrüsenschwellungen
  • Heißhunger mit raschem Völlegefühl
  • Sodbrennen
  • Schleimerbrechen
  • Venenstauungen im Bereich der Leber
  • Hartnäckige Verstopfung
  • Schwäche der Blasenmuskulatur
  • reduzierter Sexualtrieb

Verschlimmerung in den Vormittagstunden. Viel Durst, Verlangen nach Gesalzenem.

Grundhaltung pessimistisch, abgespannt und blass.

Bei Herpes

Bei Herpes und Fieberbläschen kann Natrium chloratum helfen, da es Flüssigkeit aus dem Zwischenzellraum (das heißt aus den Bläschen) wieder in die Zelle hinein bringen soll. Daher ist es vor Anwendung dieses Schüsslersalzes ratsam zu überprüfen, ob die Bläschen tatsächlich sichtbar mit Flüssigkeit gefüllt sind (das Aufmachen der Blasen sollte dabei jedoch unterlassen werden).
Die Darreichungsform ist dabei idealerweise äußerlich als Salbe in der Potenz D6 bis D12, die man mehrmals täglich dünn auf die betroffene Stelle aufträgt.

Unser nächster Artikel könnte für Sie hilfreich sein: Hausmittel bei Herpes

Bei Akne

Bei Acne vulgaris, der häufigstem Form der Akne, kann ebenfalls ein Therapieversuch mit Natrium chloratum gestartet werden. Es sollte dabei sichergestellt werden, dass das Hautbild der Akne Bläschen oder Pusteln aufweist, die mit Flüssigkeit (etwa eitrig oder wässrig) gefüllt sind. Auch kann das achte Schüsslersalz in Kombination mit den Salzen 2, 9 und 10 angewendet werden, wenn bei der Akne eine hormonelle Ursache zugrunde liegt.

Die Darreichungsform bei Natrium chloratum ist auch hier eine Salbe, die mehrmals am Tag auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen wird. Die empfohlene Potenz ist wie bei der Behandlung von Herpes ebenfalls D6 oder D12.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema lesen Sie unter: Homöopathie bei Akne

Natrium chloratum als Salbe

Wie für die Schüsslersalze üblich kann auch das achte Salz äußerlich als Salbe angewendet werden. Da Natrium chloratum das Verhältnis der Flüssigkeitsmenge von innerhalb und außerhalb der Zellen regulieren soll, findet eine solche Salbe Anwendung bei Hautproblemen, die mit einer gewissen Fehlregulation von Flüssigkeit einhergeht. Dazu können Hautausschläge wie Herpes, Akne oder Brandblasen gehören. Speziell hilft dieses Schüsslersalz, wenn die Blasen oder Bläschen mit Flüssgkeit gefüllt zu sein scheinen.

Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Ödeme, also teigig wirkende Schwellungen des Unterhautgewebes. Hier ist es ebenfalls zu einer Fehlregulation von Flüssigkeit gekommen, sodass sich diese nun im Zellzwischenraum im natürlichen Fettgewebe unter der Haut befindet.

Aber auch bei sehr trockener Haut oder Schleimhaut kann die Anwendung von Natrium chloratum-Salbe helfen. Trockene Schleimhaut entsteht beispielsweise häufig durch regelmäßige Benutzung von Nasenspray bei Erkältung und äußert sich in Form von Jucken oder Nasenbluten. Natrium chloratum soll dann diesen Wassermangel in den Zellen ausgleichen.

Als Ergänzung einer ärztlich verordneten Therapie kann Natrium chloratum-Salbe auch bei Gürtelrose eingesetzt werden, da es sich hier oft ebenfalls um einen Ausschlag handelt, der mit flüssigkeitsgefüllten Bläschen einhergeht.

Dieses Thema könnte für Sie hilfreich sein: Homöopathie bei Akne mit trockener Haut

Gebräuchliche Dosierung

Anwendung:

  • Tabletten / Tropfen Natrium chloratum D3, D4, D6, D12
  • Ampullen Natrium chloratum D6
  • Globuli Natrium chloratum C200

Wirkorgane

Weiterführende Informationen:

Weitere Informationen zur Naturheilkunde finden Sie unter:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 09.05.2010 - Letzte Änderung: 13.08.2021
x
Nutree Banner