Folgen Sie uns auf:


Vitasprint B12

Einleitung

Vitasprint B12® ist ein seit über 30 Jahren in Deutschland etabliertes, rezeptfreies, aber apothekenpflichtiges Arzneimittel, das eine Kombination aus 500mg Vitamin B12 und den beiden Aminosäuren Phosphonoserin (40mg) und Glutamin (60mg) beinhaltet und somit zu den Vitamin B 12 Präparaten gehört.

Das rein synthetisch hergestellte Vitasprint B12® kann dabei in Form von Kapseln oder Trinkampullen verabreicht werden und ist sowohl zuckerfrei, als auch farbstoff- und alkoholfrei.

Als Nahrungsergänzungsmittel unterstützt es den Nervenstoffwechsel und fördert die Zellregeneration, sodass die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, das Allgemeinbefinden und die Antriebskraft gesteigert werden kann.

Inhaltsstoffe

Die genauen Inhaltsstoffe von Vitasprint B12® sind neben dem Vitamin B12 die Aminosäuren DL-Phosphonoserin und Glutamin, wobei diese drei Hauptbestandteile in Bezug auf ihre Dosierung und Wirksamkeit exakt aufeinander abgestimmt sind.

Neben diesen Inhaltsstoffen sind zusätzlich gereinigtes Wasser, D-Mannitol und eine Sorbitol-Lösung sowie Natriummethyl-4-hydroxybenzoat und Natriumhydroxid in Vitasprint B12® enthalten.

Vitamin B12 gehört zu den obligat wasserlöslichen Vitaminen, die vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden können, sodass er auf die externe Zufuhr über die Nahrung (tierische Produkte, wie Fleisch, Fisch oder Eier) angewiesen ist.

Vitamin B12 hat als wichtiger Kofaktor für bestimmte Enzyme eine wesentliche Aufgabe bei der Zellteilung und Blutbildung (Bildung roter Blutkörperchen) sowie für die korrekte Funktion des Nerven- und Immunsystems.

Das Vitamin B12, dass über die Nahrung aufgenommen wird, ist zunächst an Nahrungseiweiße gebunden, von denen es im Magen durch die Magensäure abgespalten und an den im Magen gebildeten Intrinsic-Factor (Transporteiweiß) gekoppelt wird. Der Vitamin B12-Intrinsic-Factor-Kompex kann dann im Dünndarm in das Blut aufgenommen, anschließend in der Leber oder den Muskeln gespeichert oder direkt für bestimmte Zellen zur Verfügung gestellt werden.

Täglich werden zwischen 1,5g und 3g Vitamin B12 benötigt (Angabe für Jugendliche und Erwachsene), wobei jedoch 26% der Frauen und 8% der Männer die empfohlene Tagesdosis nicht erreichen.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann sich dabei unspezifisch bemerkbar machen, so zum Beispiel durch gesteigerte Ermüdbarkeit, Antriebsschwäche und Abgeschlagenheit, Blässe, Konzentrations- und Merkfähigkeitsstörungen.

Phosphonoserin als Aminosäurederivat, ist ein wichtiger Baustein für die Eiweiß- und Phospholipidbildung, wobei beides essentiell für die Herstellung neuer Zellmembranen z. B. von Muskel- und Nervenzellen ist.

Ein ausreichendes Vorkommen im Körper gewähreistet demnach den Aufbau von Nerven- und Muskelzellen sowie die optimale Reizleitung im Nervensystem und im Gehirn.

Ein Mangel an Phosphonoserin kann dementsprechend zu fehlerhaften Reizleitungen mit Konzentrations- und Muskelkoordinationsstörungen führen.

Glutamin als Mono-Amid, hat als weitere Aminosäure, die vorwiegend in Nahrungsmitteln wie Milch- und Sojaprodukten enthalten sind, die Aufgabe, die Wassereinlagerung in Zellen und damit die Volumenzunahme von Zellen unter körperlicher Belastung zu unterstützen, was wiederum ein Signal für eine Mehrproduktion von Eiweißen und Glykogen darstellt. In Belastungssituationen verhindert es somit den Abbau von Muskelgewebe und unterstützt gleichzeitig die Regenerationsfähigkeit über Nacht während des Schlafens.

Zusätzlich kann das Glutamin im zentralen Nervensystem in Glutamat umgewandelt werden, das wiederum als chemischer Botenstoff im Gehirn dient.

Beide Aminosäuren, Phosphonoserin und Glutamin, können körpereigen produziert werden, sodass der Mensch nicht ausschließlich auf deren Zufuhr über die Nahrung angewiesen ist. Aus einer Mangel- oder Fehlernährung kann jedoch auch schnell ein Minderangebot entstehen, da der Körper nicht in der Lage ist, die Menge an Aminosäuren selbst herzustellen, die tatsächlich auch über den Tag verteilt im Organismus benötigt werden.

Anwendungsgebiet

Im Allgemeinen kann Vitasprint B12® immer dann seine Anwendung finden, wenn nachweisbar ein Vitamin B12-Mangel-Zustand besteht. Ein zu niedriger Vitamin B12-Spiegel im Blut kann dabei verschiedene Ursachen haben, die entweder zu einer beeinträchtigten Zufuhr, einer fehlerhaften Aufnahme oder einen generellen Mehrbedarf führen.

So erschweren beispielsweise Magenschleimhauterkrankungen (chronische Gastritis) oder Magen-Darmresektionsoperationen, die zu einem Mangel an Intrinsic-Factor führen, die Aufnahme von Vitamin B12 in den Blutkreislauf. Genauso kann auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten, wie z. B. Antihistaminika, Metformin oder Protonenpumpenhemmern die korrekte Aufnahme von Vitamin B12 verhindern. Daneben können bestimmte Krankheiten in anderen Abschnitten des Darmsystems zu einer fehlerhaften Aufnahme von Vitamin B12 führen (z.B. Zöliakie, Morbus Crohn, exokrine Pankreasinsuffizienz, Fischbandwurmbefall etc.).

Eine mangelhafte Zufuhr des Vitamins kann im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung entstehen sowie während eines chronischen Alkoholabusus.

Einen erhöhten Verbrauch von Vitamin B12 kann man unter anderen während chronischen Infektionskrankheiten oder während einer Schwangerschaft verzeichnen.

Die Einnahme von Vitasprint B12® wird in der Regel immer dann empfohlen, wenn sich die klassischen Symptome eines Vitamin B12-Mangel bemerkbar machen oder um das Entstehen eines Vitamin B12-Mangels von vorneherein zu verhindern.

Bei körperlicher Erschöpfung, erhöhter Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Nervosität und erhöhter Reizbarkeit sowie bei Konzentrations- und Merkfähigkeitsstörungen und in besonderen Stress- und Überlastungssituationen, kann die Einnahme von Vitasprint B12® das Allgemeinbefinden deutlich verbessern und die Leistungsfähigkeit wieder herstellen.

Vegetarier und Veganer, die sich bewusst für diese Ernährungsweise entschieden haben, sollten besonders gut auf eine ausreichende Versorgung mit den wichtigsten Nahrungsbestandteilen achten. Da besonders Vitamin B12 nahezu ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vorkommt, ist eine zusätzliche Zufuhr dieses Vitamin mittels eines Nahrungsergänzungsmittels wie Vitasprint B12® zu empfehlen, um einen Mangelzustand zu verhindern.

Auch Diabetiker, die auf die Einnahme des Antidiabetikums Metformin angewiesen sind, sollten auf eine ausreichende Vitamin B12-Zufuhr achten, da eine dauerhafte Einnahme von Metformin die Aufnahme von Vitamin B12 in den Körper stören kann.

Dosierung

Vitasprint wirbt vor allem damit, dass der Wirkstoff (Vitamin B 12) hoch dosiert enthalten ist. Höher dosiert als bei vielen anderen Präparaten. So enthält die Trinklösung von Vitasprint 500 µg Vitamin B12, die Kapseln enthalten 200 µg Vitamin B 12. Es wird vom Hersteller die Einnahme von 1 Trinkampulle oder 3 Kapseln täglich empfohlen.

Kapseln

Wie bereits oben kurz erwähnt enthalten die Kapseln je 200 µg Vitamin B12. Empfohlen wird die Einnahme von 3 Kapseln am Tag, also 600 µg Vitamin B 12 täglich. Die Einnahme sollte unzerkaut mit etwas Flüssigkeit erfolgen. Nebenwirkungen treten selten auf und werden – wenn – in der Regel nur durch die Inhaltsstoffe hervorgerufen. Einzige bisher bekannte Nebenwirkung ist eine Überempfindlichkeitsreaktion im Sinne einer allergischen Reaktion. Diese kann sich in Form von Hautausschlag, Kribbeln im Mundbereich und plötzlichem Hitzegefühl zeigen. Bei der Maximalvariante der allergischen Reaktion, dem anaphylaktischen Schock, kann es zum Zuschwellen der Atemwege, Herzrasen und Blutdruckabfall bis hin zum Tod kommen. 20 Vitasprint Kapseln á 200 µg kosten knapp 16 Euro. Bei empfohlener Einnahme von 3 Kapseln täglich belaufen sich die Tageskosten somit auf knapp 2,50 Euro. Die Kapseln sind auch in größeren Packungen (bis zu 100 Stück) erhältlich. Hier sind die Tagestherapiekosten dann noch etwa 1,80 Euro.

Tabletten

Vitasprint gibt es in Form von Trinkfläschchen und Kapseln. Tabletten gibt es bisher nicht. Es gibt jedoch andere Anbiete die Vitamin B 12 in Form von Tabletten anbieten

Trinkampullen

Die Vitasprint Trinkampullen enthalten 500 µg Vitamin B 12. Pro Tag wird die Einnahme einer Trinkampulle empfohlen. Die Nebenwirkungen gleichen denen der Kapseln, bisher sind lediglich vereinzelt allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe als mögliche Nebenwirkung bekannt. 30 Vitasprint Trinkampullen kosten knapp 49 Euro. Das entspricht Tageskosten von etwa 1,60 Euro pro Tag. Es gibt die Fläschchen auch in größeren (100 Stück) oder kleineren (10 Stück) Packungen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen nach korrekt dosierter Einnahme von Vitasprint B12® sind im Allgemeinen selten, gelegentlich können Überempfindlichkeitsreaktionen in Form von allergischen Symptomen auf einzelne Inhaltsstoffe auftreten.

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollte jedoch auf eine Einnahme von Vitasprint B12® verzichtet werden, da die Studienlage für die Unbedenklichkeit in dieser Zeitspanne noch nicht vollständig geklärt ist.

Alternativen zu Vitasprint B12

Vitasprint ist ein sogenanntes Nahrungsergänzungsmittel, das Vitamin B 12 (Cobalamin) enthält. Außerdem wird von der Firma angepriesen, dass es zusätzlich Glutamat enthält, eine Substanz die im Gehirn eine Rolle spielt, deren Aufnahme über ein Nahrungsergänzungsmittel jedoch völlig unnötig ist. Vitasprint ist teuer. Daher stellt sich die Frage nach günstigeren Alternativen. Es gibt zahlreiche Präparate, die Vitamin B 12, also den Hauptbestandteil von Vitasprint enthalten. Vitasprint gibt es in verschiedenen Darreichungsformen, zum Beispiel als Kapsel und, wohl am bekanntesten aus der Fernsehwerbung, als Trinklösung. Hier kosten 30 Trinkfläschchen mit 500 µg Vitamin B 12 knapp 50 Euro. Es wird empfohlen, ein Trinkfläschchen pro Tag einzunehmen. die Tagestherapiekosten liegen somit bei etwa 1,60 Euro. Es gibt zwar zahlreiche Präparate die Vitamin B 12 enthalten und deutlich günstiger sind, Vitamin B 12 Trinklösungen sind jedoch eher selten.

Es gibt zwei Alternativen die etwas günstiger sind: Tetesept B 12 Vitakick bietet 7 Trinkfläschchen für 10 Euro, 30 Fläschchen würden also knapp 43 Euro kosten. Die Tagestherapiekosten würden sich auf etwa 1,40 belaufen. Doppelherz bietet ebenfalls Vitamin B 12 Trinkampullen, hier kosten 8 Stück 7,50 Euro. 30 Fläschchen würden also nur 28 Euro kosten, die Tagestherapiekosten lägen bei knapp 1 Euro. Somit sind die Doppelherz Vitamin B 12 Trinkampullen deutlich günstiger als Vitasprint Trinkfläschchen. Beide Präparate enthalten jedoch weniger Vitamin B 12 als Vitapsprint: Vitasprint 500 µg, Tetesept 50 µg, Doppelherz 55 µg. Und gerade mit der hohen Dosis an Vitamin B 12 wirbt Vitasprint. Dazu sollte allerdings gesagt werden, dass der menschliche Körper einen täglichen Vitamin B 12 Bedarf von etwa 3 µg hat. Noch dazu reicht bei Menschen, die ausgewogen essen die Aufnahme von Vitamin B 12 über die Nahrung völlig aus, Nahrungsergänzungsmittel sind unnötig.

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren: Vitamin B12 Präparate

Ein Mangel an Vitamin B 12 kann durch eine Blutentnahme durch den Hausarzt bestimmt werden. Liegt ein solcher Mangel vor, ist eine Substitution sinnvoll. Vitasprint gibt es auch als Kapseln, hier kosten 20 Kapseln knapp 16 Euro. Die Kapseln enthalten 200 µg Vitamin B 12. Es sollten täglich 3 Kapseln eingenommen werden. Das macht Tageskosten von knapp 2,50 Euro. Es gibt zahlreiche Alternativen für Vitamin B 12 Kapseln, hier seien nur 2 Beispiele genannt: B&K Nutripharm B 12 Kapseln, 60 Stück für knapp 12 Euro, die Einnahme von 1 Kapsel pro Tag (enthält 3 µg Vitamin B 12) wird empfohlen. Tageskosten etwa 20 Cent. Außerdem Pure Encapsulation (pro Medico) Vitamin B12, 90 Kapseln á 500 µg für 18 Euro. Tageskosten etwa 20 Cent. Es gibt außerdem zahlreiche Präparate die mehrere Vitamine aus dem Vitamin B Komplex enthalten. Sie sind frei verkäuflich in Drogerie oder Apotheke zu erwerben. Der Hauptunterschied von Vitasprint zu anderen Präparaten ist – neben dem Preis – also, dass die hohe Vitamin B 12 Dosis angepriesen wird. Bisher gibt es jedoch keine Hinweise darauf, dass derart hohe Dosen Vorteile bringen auch wenn der Hersteller deutlich mehr Energie nach der Einnahme verspricht. Wie bereits oben beschreiben braucht der Körper nicht mehr als 3 µg Vitamin B 12 am Tag, Studien werden zeigen, ob eine hohe Dosis an Vitamin B 12 tatsächlich die Energie steigern kann.

Lesen Sie mehr zum Thema:; Vitamin B12 Mangel

Darreichungsform

Üblich für Erwachsene, ist die tägliche Gabe einer Trinkampulle oder drei Kapseln über einen Zeitraum von 4-6 Wochen, wobei die Einnahme auf nüchternen Magen die Vitaminaufnahme begünstigt.

Eine kurzzeitige Überdosierung ist in der Regel kein Grund zur Unruhe, da überschüssiges Vitamin B12 mit dem Urin wieder aus dem Körper ausgeschieden wird, sodass kein Überangebot entstehen kann.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 19.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: