Folgen Sie uns auf:


Abnehmen mit Tee

Einleitung

Tee zum Abnehmen kann mit der richtigen Teesorte ein effektiver Schlankmacher sein. Verschiedene Teesorten haben unterschiedliche Effekte auf Entgiftung, Entsalzung, Ankurbelung des Stoffwechsels, Versorgung mit Mineralien und Fettverbrennung.

Tees sind nahezu kalorienfrei, enthalten aber häufig zahlreiche Mineralien und Vitamine. Dadurch helfen sie, den Körper zu entschlacken und zu entgiften.

Ablauf von Abnehmen mit Tee

Essentieller Bestandteil beim Abnehmen mit Tee ist so viel wie möglich davon zu trinken. Eine von drei Hauptmahlzeiten des Tages sollte durch einen halben Liter Tee ersetzt werden.
Zudem sollten über den Tag verteilt mindestens zwei weitere Liter Tee getrunken werden. Etwa 30 bis 60 Minuten vor den übrigen Mahlzeiten sollte wenigstens eine Tasse Tee getrunken werden um einen früheren Sättigungseffekt zu erreichen.

Der Tee muss nicht ständig neu aufgesetzt werden, eine große Thermoskanne kann sehr gut vorbereitet werden und über mehrere Stunden getrunken werden. Das ermöglicht es gut das Abnehmen mit Tee auch im Büro und am Arbeitsplatz durchzuführen.

Verschiedene Teesorten eignen sich sehr gut für diese Diät und man kann beliebig nach Geschmack wechseln. Bestimmte Teesorten wie Ingwertee wirken darüber hinaus anregend auf den Stoffwechsel, was den Kalorienverbrauch steigert, während Brennnesseltee sehr gut entwässernd wirkt.

Wie viel kann ich mit der Diät abnehmen?

Man liest, dass durch Abnehmen mit Tee täglich ein halbes Kilogramm Körpergewicht purzeln kann. Der Gewichtsverlust hängt jedoch sehr vom eigenen Körper und den übrigen Hauptmahlzeiten ab.

Um möglichst viel Gewicht zu verlieren, sollten die beiden Mahlzeiten fettarm und kohlenhydratarm sein, dabei aber möglichst viel Eiweiß enthalten und sattmachen.

Sport kurbelt zusätzlich die Fettverbrennung an und hilft das Gewicht schneller zu reduzieren.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Abnehmen mit Sport, Abnehmen durch Ernährungsumstellung

Welche Tees?

Beliebte Tees zum Abnehmen sind Matcha Tee, der wachmacht und den Stoffwechsel ankurbelt und Grüner Tee, der Heißhungerattacken reduziert. Auch Weißer Tee hat nachweislich positive Auswirkungen auf den Fettstoffwechsel und eignet sich zum Abnehmen.

Darüberhinaus gibt als zahlreiche Tees, bei denen andere ebenfalls positive Effekte im Vordergrund stehen, so soll Johanniskrauttee zum Beispiel glücklich machen und kann deshalb bei einem Motivationstief während der Diät helfen. Ingwer-Diät entgiftet sehr gut und unterstützt das Immunsystem, während Oolong-Tee als effektiver Fettverbrenner gilt.

Grüner Tee

Grüner Tee eignet sich bei dieser Diät hervorragend zum Abnehmen, da er besonders mineralstoffreich ist. Grüner Tee reduziert das Stresshormon Cortisol im Blut und hat nachweislich positiven Einfluss auf die Gewichtsreduktion.
Grüner Tee regt den Stoffwechsel an und erhöht den Energieumsatz im Körper.
Ein Bestandteil des Tees, das Epigallocatechin-3-gallat (EGCG) soll effektiv gegen Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vorzeitige Alterung wirken. Er enthält zudem wertvolle Flavonoide, Quercetin und Rutin.

Grüner Tee enthält Bitterstoffe, die die Lust auf Süßes stillen und so Heißhunger-Attacken entgegen wirken.

Weißer Tee

Weißer Tee hat einen sehr milden Geschmack und hat seinen Namen von dem weißen Flaum, der die frischen ungeöffneten Teeknospen umgibt. Weißer Tee enthält sehr viele Polyphenole, wirkt in den Körperzellen freien Radikalen entgegen, womit er den Zellstoffwechsel vor Zerstörung schützt. Dieser Tee schützt unser Gewebe also vor Zerstörung, Degeneration und frühzeitiger Alterung.

Es ist nachgewiesen, dass weißer Tee einen positiven Effekt auf den Abbau von Fettzellen hat und dabei den Aufbau neuer Fettzelle hemmt. Enthalten sind Vitamin C, EGCG und Koffein, die den Stoffwechsel ankurbeln.
Saponine hemmen die Fettaufnahme im Darm, Mangan hilft Bindegewebe straff zu halten und Bitterstoffe helfen auch hier gegen Heißhungerattacken. Daher eignet sich Weißer Tee besonders gut als Tee zum Abnehmen.

Matcha Tee

Matcha Tee ist eine Edelvariante von grünem Tee. Das Matcha Pulver stammt von zermahlenen Blättern bestimmte Grünteesorten (Tencha) und wird traditionell mit 80 Grad heißem Wasser übergossen und mit einem Bambusbesen aufgeschlagen. Es gibt fertiges Pulver in Drogerien und Supermärkten zu erwerben, das natürlich weniger aufwendig zuzubereiten ist.

Matcha Tee gilt als „Super Food“ und Trend, da er eine spezielle Kombination aus Koffein und Catechinen enthält. Zum einen wird im Magen-Darm-Trakt weniger Fett aus der Nahrung aufgenommen, sodass die Blutfette abnehmen und weniger Kalorien aufgenommen werden.
Zum anderen kurbeln die Catechine in Form von sogenannter Thermogenese den Stoffwechsel deutlich an, sodass der Grundumsatz steigt. Mit der Nahrung aufgenommene Kalorien werden schneller verbrannt und das Abnehmen wird effektiv unterstützt. Matcha Tee enthält zwar weniger Bitterstoffe als klassischer Grüner Tee, aber dennoch eine ausreichender Konzentration um dem Wunsch nach Süßem entgegen zu wirken.

Dadurch ist Matcha Tee ein effektiver Tee zum Abnehmen, der gleichzeitig Heißhungerattacken entgegen wirkt. Zudem wirkt das Coffein belebend.

Kann ich damit auch entschlacken?

Entschlacken oder entwässern funktioniert besonders gut mit Tees. Bekannt dafür ist der Brennnesseltee, der stark entwässernd wirkt. Auch Birkenblättertee entschlackt das Gewebe.
Um einen entschlackenden Effekt zu erreichen, sollte eine halbe Stunde vor jeder Hauptmahlzeit eine Tasse entwässernder Tee getrunken werden.

Matcha Tee und Yogi Tee sollen eine blutdruckregulierende Wirkung haben und somit den Wasserhaushalt des Körpers beeinflussen.
Um sehr schnell und sehr effektiv zu entschlacken eignet sich am besten eine Entschlackungskur, in der lediglich Kräutertees, Gemüsebrühen und Fruchtsäfte verzehrt werden.

Eine weitere Möglichkeit den Körper zu entschlacken ist die Wasser-Diät. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt und der gewünschte Abnehmerfolg lässt nicht lange auf sich warten. 

Lesen Sie mehr zu unserem neuen Thema: Actimel®

Abnehmen mit Tee und Zwieback

Eine Zwieback-Diät erfolgt nicht selten zwangsläufig bei Magen-Darm-Erkrankungen. Dabei kann Zwieback mit Tee sehr schnell beim Abnehmen helfen und das ohne einen aufwendigen Diätplan. Zwieback sättigt sehr schnell in geringen Mengen. Oft wird Zwieback bei dieser Diät mit saurer Sahne verspeist und zusätzlich Obst verzehrt. Diese Blitzdiät erfordert, dass sehr viel Kräuter-, Früchtetees und Wasser getrunken werden. Pro Tag sollten dem Körper nur 800 Kalorien zugeführt werden. Zwieback und Tee sind günstig einzukaufen, der Diätplan ist leicht zu befolgen und die Zubereitung erfordert sehr wenig Aufwand.

Da diese Tee-Zwieback-Diät sehr einseitig ist, sollte sie nur wenige Tage durchgeführt werden, dafür verspricht diese Diät jedoch eine schnelle Gewichtsabnahme ohne Hunger. Hierbei besteht aber die Gefahr des gefürchteten Jojo-Effektes, sobald die Ernährungsweise wieder in alte Muster verfällt.

Wer tatsächlich langfristig Gewicht verlieren möchte, sollte seine Ernährung umstellen und auf nährstoffreiche Kost setzen.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Abnehmen ohne Hunger, Abnehmen mithilfe von Tabletten oder Kapseln

Nebenwirkung der Diät

Abnehmen mit Tee ist generell eine ungefährliche Diät, da der Körper mit zwei verbleibenden Hauptmahlzeiten nicht auf Nährstoffe verzichten muss. Mangelerscheinungen treten nicht auf.
Hinzu kommt, dass Tee generell so gut wie kalorienfrei aber gleichzeitig sehr nährstoffreich ist. Es handelt sich daher generell um ein sehr gesundes Getränk, das viele positive Effekte auf unseren Körper hat. Wird eine Mahlzeit durch Tee ersetzt und zusätzlich mehrere Liter über den Tag getrunken, verbrennt der Körper mehr Energie und schließlich Fett.

Durch die hohe Flüssigkeitszufuhr müssen die Nieren sehr viel arbeiten. Deswegen ist eine Nebenwirkung, dass man sehr häufig wasserlassen muss. Das kann im Berufsleben stören.

Aufpassen müssen Sie außerdem, dass sie abends keinen koffeinhaltigen Tee trinken. Besonders direkt vor dem Einschlafen ist dieser nicht zu empfehlen, da das Koffein wach hält und so das Einschlafen erschwert.

Kritik an der Diät

Um langfristig Gewicht zu verlieren und das Wunschgewicht zu halten, sind eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige sportliche Betätigung essentiell.

Das Abnehmen mit Tee eignet sich um schnell Gewicht zu verlieren, stellt jedoch keine langfristige Diät dar. Sport ist in der Diät nicht inbegriffen, wobei gerade dieser Kalorien direkt verbrennt und Muskeln aufbaut. Muskeln kurbeln generell den Stoffwechsel an und formen den Körper.

Welche Risiken birgt die Diät?

Das Abnehmen mit Tee birgt die Gefahr des Jojo-Effektes. Die Diät eignet sich nur für wenige Tage
Ändern sich nach der Diät die Ernährungsgewohnheiten radikal, nimmt der Körper plötzlich wieder sehr viel mehr Kalorien auf und das Gewicht steigt schnell wieder an.

Wie kann ich bei dieser Diät den Jojo-Effekt vermeiden?

Um den Jojo-Effekt beim Abnehmen mit Tee zu vermeiden kann es helfen, die Ernährung nach der Diät langsam umzustellen. Verfällt man nach 5 Tagen Abnehmen mit Tee in alte Muster, ist das Gewicht schnell wieder auf den Hüften. Wird die Ernährung jedoch gesund und ausgewogen umgestellt und nicht radikal nach der Diät in den Kalorien extrem gesteigert, kann langfristig abgenommen werden und das Wunschgewicht gehalten werden.

Es hilft zudem, bereits während der Diät leichte Sport-Einheiten einzuführen und diese langsam zu steigern.

Medizinische Bewertung der Diät durch Dr-Gumpert.de

Das Prinzip dieser Diät ist sehr leicht, der Tee ist eine gute diätunterstützende Maßnahme und hilft effektiv beim Abnehmen. Tee kann für die Diät am Arbeitsplatz gut in Thermoskannen vorbereitet werden und die Kosten sind bezahlbar.
Prinzipiell muss man bei dieser Diät keine Kalorien zählen. Auf der anderen Seite steigt der Diäterfolg natürlich deutlich, wenn die beiden bleibenden Hauptmahlzeiten gesund und fettarm sind.

Das Risiko des Jojo-Effektes ist bei der Diät groß, kann jedoch verhindert werden. Dafür ist eine langfristige Umstellung der Ernährung notwendig. Deshalb halten wir Tee für eine sehr gute und gesunde Ergänzung des Speiseplans, als einzelne Diät für bleibenden Gewichtsverlust weniger effektiv. Am besten ist eine Kombination von ausgewogener, kalorienarmer Nahrung mit regelmäßiger sportlicher Betätigung.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Kalorienbewusste Ernährung

Welche alternativen Diäten gibt es?

Radikaler als das Abnehmen mit Tee wäre eine komplette Heilfastenkur, in der nur getrunken werden darf. Hierbei wird schneller entschlackt und mehr Gewicht verloren, jedoch ist der Jojo-Effekt hierbei nahezu unvermeidbar.

Fällt es schwer, eine Mahlzeit durch Flüssigkeit zu ersetzen, können andere Blitzdiäten besser umsetzbar sein. So zum Beispiel die Reisdiät oder die Kohlsuppen-Diät. Auch kann eine Apfelessig Diät bei richtiger Durchführung bei der Gewichtsabnahme helfen.

Für einen langfristigen Diät-Erfolg und das Halten des Wunschgewichtes kann eine Low-Carb-Diät mit regelmäßigem Sport erfolgsversprechend sein. Diese Diät kann über Wochen bis Monate durchgeführt werden und wird zudem die Ernährung langfristig umgestellt, kann der gefürchtete Jojo-Effekt vermieden werden. Sport als Ergänzung zur Diät hilft maßgeblich, den Körper zu formen und die Pfunde weiterhin purzeln zu lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Säure-Basen Diät, Stoffwechseldiät, Bauch-Weg-Diät

Wie hoch sind die Kosten für Abnehmen mit Tee?

Die Kosten dieser Diät sind generell gering. Es hängt davon ab, ob Sie Grünen Tee in der Drogerie Kaufen oder teuren Matcha Tee aus dem Reformhaus mit Bambusbesen.
Da es bei dieser Diät sinnvoll ist, die Teesorten über die Tage und den Tagesverlauf zu wechseln, reicht eine kleine Auswahl verschiedener Sorten und Geschmäcker, die gerne getrunken werden.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: