Folgen Sie uns auf:


Abnehmen mithilfe von Tabletten oder Kapseln

Einleitung

Starkes Übergewicht, auch Adipositas genannt, ist gesundheitsschädlich, jedoch stören sich viele Menschen bereits an kleinen Fettpölsterchen. Sie unternehmen zahlreiche Versuche ihr Körpergewicht zu reduzieren und die lästigen Pfunde loszuwerden. Viele scheitern frustriert an brutalen Crashdiäten und exzessivem Sportprogramm, so dass der Wunsch nach einer einfacheren Lösung für ihr Gewichtsproblem aufkommt. Die Industrie unterstützt die Illusion, es gäbe eine Abkürzung zur Traumfigur und bietet dem Verbraucher zahlreiche Kapseln, Pillen und Tabletten zum Kauf an, die in kürzester Zeit zum perfekten Körper verhelfen sollen.

Sie wünschen weitere Informationen, dann lesen Sie unter: Tipps, wie man am Besten abnehmen kann

Welche verschiedenen Tabletten/Kapseln gibt es?

Der Umsatz mit Abnehmhilfen ist riesig. Das Angebot reicht von simplen Nahrungsergänzungsmitteln bis zu rezeptpflichtigen Arzneimitteln. Viele Kapseln enthalten zum Beispiel pflanzliche Inhaltsstoffe, die das Abnehmen auf natürliche Weise beschleunigen sollen. Als natürliche Appetitzügler sollen zum Beispiel Ananas oder Grüner Tee wirken.

Große Bekanntheit haben die sogenannten Fatburner errungen. Es handelt sich um exotische Früchte, Algen und weitere außergewöhnliche, mutmaßliche Abnehmhelfer, die die körpereigene Fettverbrennung fördern sollen. Sie sind auch in Tabletten oder Kapselform erhältlich.

Präparate mit Ballaststoffen setzen auf den Sättigungseffekt, der jedoch auch durch wenig kaloriendichte Gemüsesorten erzielt werden kann.

Daneben gibt es pflanzliche, sowie künstlich hergestellte Abführmittel, die durch das Abführen von Stuhlgang einen Gewichtsverlust herbeiführen (siehe auch: Abnehmen mit Abführmittel - Ist es gefährlich?).

Weitere Diätpillen, die potenziell sogar lebensbedrohliche Nebenwirkungen haben, sind rezeptpflichtige Arzneimittel. Dazu gehören die Diuretika, die eigentlich bei Herzschwäche eingesetzt werden. Fettbinder werden bei hohen Blutfettwerten eingesetzt. Daneben gibt es noch die sogenannten Appetitzügler. Einige mussten schon vom Markt genommen werden, weil Todesfälle bei der Einnahme verzeichnet wurden.

Des weiteren gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die verschiedene Vitamine oder Spurenelemente enthalten. Sie sollen einer Mangelversorgung des Körpers mit den essenziellen Nährstoffen während einer Diät zuvorkommen, die jedoch im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung nur sehr selten auftritt. 

 Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: Abnehmen, Abnehmen mit TeeAbnehmen mit Schüssler-Salzen, Abnehmen mit Globuli/ HomöopathieNahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen

Ablauf der Diät mit Tabletten/Kapseln

In den besten Fällen werden die Konsumenten von Abnehmpräparaten darauf hingewiesen, dass es sich nur um ergänzende beziehungsweise unterstützende Mittel handelt. Es ist eine Wunschvorstellung sich wie gewohnt zu ernähren und nur durch die Einnahme von Kapseln oder Tabletten einen Gewichtsverlust herbeizuführen. Je nach Präparat sind verschiedene Einnahmeanweisungen zu beachten. An einer Umstellung der Lebensgewohnheiten kommen Abnehmwillige allerdings nicht vorbei. Wer Gewicht verlieren will, muss weniger Energie in Form von Nahrung zu sich nehmen als er am Tag verbraucht. Dann beginnt der Körper an die Fettreserven zu gehen und das Körpergewicht sinkt.

Eine effektive Ernährungsform weist also ein Kaloriendefizit auf, während gleichzeitig alle essenziellen Nahrungsbausteine enthalten sind. Besonders auf eine ausreichende Eiweißzufuhr muss geachtet werden, damit der Körper weniger Muskelmasse abbaut. Daneben sind gesunde, ungesättigte Fette aus Fisch, Nüssen und Öl essenziell für den Stoffwechsel und Hormonhaushalt. Ansonsten sollte die Ernährung ballaststoffreich sein, um ein angenehmes Sättigungsgefühl zu erzielen. Hier eignen sich besonders kalorienarme Gemüsesorten. Wer nicht ohne Kohlenhydrate auskommt, sollte zu den ballaststoffreichen Vollkornprodukten greifen. Sie haben einen niedrigeren glykämischen Index, was einen starken Blutzuckeranstieg und damit Heißhungerattacken verhindert.

Wer sich ausgewogen und mit einem moderaten Energiedefizit ernährt und sich im Alltag viel bewegt oder sogar ein Sportprogramm unterbringen kann, wird die Pfunde über die Wochen purzeln sehen. Kapseln oder Tabletten können, auch wenn dies wissenschaftlich noch nicht einmal bestätigt wurde, diese Strategie bestenfalls unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie unter: Kalorienbewusste Ernährung

Nebenwirkungen der Diät

Die meisten Kapseln oder Tabletten, die zum Abnehmen verhelfen sollen sind schlichtweg wirkungslos. Pflanzliche Tabletten oder Kapseln alleine haben keinen nennenswerten Effekt auf die Gewichtsreduktion. Als Nebenwirkungen können Verdauungsprobleme und körperliches Unwohlsein auftreten.

Besonders rezeptpflichtige Arzneimittel können schwere Nebenwirkungen mit lebensbedrohlichen Ausmaßen haben. Diuretika beispielsweise führen zu einem starken Wasserverlust, bei dem auch wichtige Elektrolyte ausgeschwemmt werden. Dies kann zu Herzrhythmusstörungen führen. Fettbinder interagieren mit der Aufnahme von Nahrungsfetten und können starke Durchfälle hervorrufen. Besonders gefährlich sind Appetitzügler. Sie haben eine starke Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem. In manchen Fällen kommt es hier zu Schwindel, Bluthochdruck, Rhythmusstörungen oder Kammerflimmern.

Tabletten oder Kapseln, die beim Abnehmen helfen sollen, kosten also nicht nur eine Menge Geld, sondern können sogar gefährlich werden. Wer ein moderates Kaloriendefizit einhält und dabei auf die Zufuhr aller essenziellen Makro- und Mikronährstoffe achtet, wird sich hingegen nicht nur gesünder und frischer fühlen, sondern mäßig, aber dafür langfristig Gewicht verlieren.

Wieviel kann/sollte ich mit der Diätform der Tabletten/Kapseln abnehmen?

Wer alleine auf Tabletten oder Kapseln setzt und seine gewohnte Ernährungsweise beibehält wird keinen Gewichtsverlust verzeichnen können. Bei Abführmitteln oder Diuretika kann maximal noch ein Verlust von Darminhalt beziehungsweise Wasserverlust verzeichnet werden. Ein ähnlicher Effekt tritt auf, wenn man im Rahmen einer Low Carb Diät seine Kohlenhydratzufuhr radikal reduziert. Der Körper geht an Glykogenspeicher in Leber und Muskeln und verliert dabei Wasser.

Ein moderates Kaloriendefizit führt zu einer geringeren, dafür aber langfristigen Gewichtsabnahme, die diesmal auf die schrittweise Verbrennung von Fettreserven zurückzuführen ist. Je nach Ausgangsgewicht und Größe des Defizits können ein halbes bis ein Kilo pro Woche schwinden.

Wie kann ich bei dieser Diät den Jojo-Effekt vermeiden?

Ein Jojo-Effekt stellt sich immer dann ein, wenn nach einer Diät oder Ernährungsumstellung wieder zu alten Gewohnheiten zurückgekehrt wird. Der Gesamtumsatz des Körpers sinkt zwar minimal, jedoch wird nach der Diät erneut deutlich über dem Energieverbrauch gegessen. Der Überschuss wird naturgemäß in Fettpolstern gespeichert.
Um einen Jojo-Effekt zu vermeiden, sollte nach einer Diät weiterhin darauf geachtet werden, nicht mehr Kalorien zuzuführen wie der Körper wirklich verbraucht. Den Verbrauch erhöhen, kann man mit Bewegung oder sportlicher Betätigung, durch Krafttraining gereizte Muskeln erhöhen sogar den Energieverbrauch in Ruhe.

Medizinische Bewertung der Diät durch Dr-Gumpert.de

Die Wirkung von Diätpillen oder anderen Tabletten und Kapseln konnte bisher in keiner wissenschaftlichen Studie überzeugen. Wenn, ist lediglich eine minimale Unterstützung einer Ernährungsumstellung möglich. Viele Präparate, vor allem rezeptpflichtige Medikamente können unter Umständen zu schweren, lebensbedrohlichen Nebenwirkungen führen. Neben den absurden Versprechen mancher Wunderpillen können diese folglich beim Konsumenten sogar zu ernsthaften Schäden führen. Aus medizinischer Sicht sind Tabletten oder Kapseln für eine gesunde Gewichtsreduktion vollkommen überflüssig bis gesundheitsschädlich. Wer gesund und langfristig Gewicht verlieren will und überschüssige Fettpolster abbauen möchte, sollte vor allem auf eine Kombination aus ausgewogener Ernährung und Bewegung setzen. Wer mit einem moderaten Kaloriendefizit alle Nährstoffe, vor allem Proteine und gesunde Fette zu sich nimmt, hat deutlich größere Chancen die lästigen Pfunde auf gesunde Weise loszuwerden und die Erfolge langfristig zu halten.

Weitere Informationen zum gesunden Abnehmen finden Sie unter

Welche alternativen Diäten gibt es zum Abnehmen mit Tabletten oder Kapseln?

Wer schnell abnehmen möchte und dabei in Kauf nimmt, dass es sich bei dem verlorenen Gewicht schlichtweg um Wasser handelt und die verlorenen Kilos bei normaler Ernährung wieder draufkommen, kann für einen kurzen Zeitraum zu sogenannten Fastenkuren oder Crash- und Monodiäten greifen. Sie sind üblicherweise sehr kohlenhydratarm und schwemmen deswegen jede Menge Wasser aus dem Körper. Zudem haben sie ein enorm hohes Kaloriendefizit, das üblicherweise nicht für lange Zeit durchgehalten werden kann. Sie versorgen den Abnehmwilligen außerdem nicht ausreichend mit Proteinen und anderen essenziellen Nährstoffen. Bei Crashdiäten muss man auch damit rechnen, dass es zu Einschränkungen der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit kommt.

Wer dagegen langfristig Gewicht in Form von Fett verlieren will, dem Jojo-Effekt zuvorkommen will und einen starken, schlanken und leistungsfähigen Körper präsentieren will, kommt an einer Umstellung der Lebensgewohnheiten nicht vorbei. Eine gesunde Ernährung deckt alle lebenswichtigen Nährstoffe ab und erlaubt auch hin und wieder kleine Ausnahmen, die den Abnehmwilligen motivieren und auf der Spur halten. Als Einstieg können Mischdiäten wie Weight Watchers helfen.

Eine weitere Alternative abzunehmen stellt Hypnose dar. Mehr dazu erfahren Sie unter: Abnehmen mit Hypnose - funktioniert das wirklich?

Wer abnehmen will, muss weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Dabei helfen schon simple Umstellungen, wie die Reduzierung von Kohlenhydraten oder die Wahl von fettarmen Fleischsorten. Eine Annäherungsweise an die optimale Ernährungsweise bieten die Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Wer seinen Verbrauch durch Sport erhöhund vielleicht sogar Krafttraining einbaut, stärkt seine Muskeln, Knochen und Gelenke und verbrennt sogar in Ruhe mehr Kalorien.

Sie interessieren sich für die Abnahme durch Ausdauersport, dann lesen Sie: Ausdauersport und Fettverbrennung

Wie hoch sind die Kosten, wenn ich mit Tabletten/Kapseln abnehmen möchte?

Die Kosten für Diäten mit Tabletten oder Kapseln können absurde Ausmaße annehmen. Bei vielen ist die Empfehlung einer Einnahme über mehrere Wochen und Monate. Billige Präparate starten um die zwanzig Euro, es sind jedoch auch Mittel im Handel, die mehrere hunderte Euro im Monat verschlingen. Da sich ihre Wirkung jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entzieht, schmerzen diese Ausgaben umso mehr. Leider suggerieren Werbung und Firmen oftmals, dass es durch die Einnahme dieser überteuerten Pillen eine Abkürzung zum Traumkörper gibt.

Gesunde Ernährung hingegen muss nicht teuer sein. Einsparungen können oftmals schon dadurch erzielt werden, dass Speisen selbst zubereitet werden und auf industriell verarbeitete Lebensmittel oder Fast-Food-Lieferungen verzichtet wird. Statt in wirkungslose oder gar gesundheitsschädliche Pillen zu investieren, sollte man sein Geld für gesunde und nahrhafte Lebensmittel ausgeben. Eine ausgewogene Ernährungsweise mit einem Kaloriendefizit führt langfristig zu einem Gewichtsverlust, der auch nachhaltig anhalten kann.

Weitere Informationen zu gesunder, ausgewogener Ernährung finden Sie unter: Vollwertige Ernährung

Kann man mit Jodtabletten abnehmen?

Jod sorgt für die korrekte Funktion der Schilddrüse und die Produktion von Schilddrüsenhormonen und ist damit essenziell für den Stoffwechsel. Die Schilddrüsenhormone beeinflussen das Herz-Kreislaufsystem, die Körpertemperatur, das Wachstum und die Funktionen des zentralen Nervensystems. In der Theorie sollen Jodtabletten die Produktion von Schilddrüsenhormonen anregen, den Stoffwechsel beschleunigen und so die Fettverbrennung fördern.

Wer allerdings mehr Jod zu sich nimmt als die empfohlene Tagesmenge von 200 Mikrogramm, provoziert schwere Nebenwirkungen. Dazu gehören zum Beispiel Schlaflosigkeit, Nervosität, Zittern und potenziell lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen. Außerdem treten starkes Schwitzen und bei Frauen Zyklusstörungen auf. Zwar sollte der tägliche Jodbedarf im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung durch Fisch und jodhaltiges Salz ausreichend gedeckt sein, es kann jedoch aufgrund bestehender Vorerkrankungen notwendig sein Jod in Tablettenform zu sich zu nehmen. Dies sollte immer von einem Arzt empfohlen und kontrolliert werden. Jodtabletten sollten unter keinen Umständen zum Abnehmen missbraucht werden.

Ist eine Gewichtsreduktion mit Koffeintabletten möglich?

Koffein wirkt anregend auf das Herz-Kreislaufsystem und den gesamten Organismus. Es kurbelt die Herztätigkeit an und erhöht den Grundumsatz des Körpers. Koffein gehört bei einigen Sportarten sogar zu den verbotenen Dopingmitteln. Koffeintabletten sind deutlich höher dosiert als Kaffee oder andere koffeinhaltigen Getränke. Tatsächlich hat Koffein einen positiven Effekt auf die Fettverbrennung und steigert zudem die Konzentrationsfähigkeit. Doch gerade bei hohen Dosen nimmt man mit der Einnahme auch ernste Nebenwirkungen in Kauf. Dazu gehören zum Beispiel Schweißausbrüche, Zittern, Schlaflosigkeit und Herzrasen. Sogar Erregungs- und Angstzustände bis zu Panikattacken können auftreten. Auch gibt es Hinweise, dass hoch dosierte Koffeintabletten abhängig machen können. Alleine durch die Einnahme von Koffeintabletten ist abnehmen nicht möglich. Sie können lediglich eine minimale Unterstützung darstellen. Vor allem Herzkranke sollten Koffeintabletten meiden. Auch gesunde Verbraucher sollten sich an die angegebene Höchstzufuhr halten und bei körperlichem Unwohlsein sofort die Einnahme beenden.

Lesen Sie hierzu mehr: Kaffee zum Abnehmen - Was steckt dahinter?

Kann man mit Wassertabletten abnehmen?

Wassertabletten, sogenannte Diuretika, werden eingesetzt zur Behandlung von Herzleistungsschwäche und Bluthochdruck. Sie schwemmen Flüssigkeit aus dem Körper, um das geschwächte Herz zu entlasten. Damit gehen aber auch Elektrolyte verloren. Dies kann zu schweren Herzrhythmusstörungen führen. Auch Krampfanfälle sind möglich. Zum Abnehmen sind Wassertabletten absolut nicht geeignet, ihre Nebenwirkungen stellen schwere bis lebensbedrohliche Gefahren dar.

Abnehmen mit Fatburner-Tabletten

Fatburner sind von den Erfindern dieser Diätform angepriesene Lebensmittel, die den Fettabbau beschleunigen. Meist handelt es sich um exotische Früchte, Algen oder Tees. Ihre vermeintlich wirksamen Inhaltsstoffe gibt es auch in nicht standardisierten Kapseln zu erwerben. Die Wirkung der Fatburner ist in wissenschaftlichen Arbeiten bisher nicht bestätigt worden. Auch diese teuer verkauften Pillen können keine Wunder vollbringen und Abnehmen ohne Einschränkungen garantieren.

Sie interessieren sich für Fatburner, dann informieren sich unter: Fatburner Diät

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: