Folgen Sie uns auf:


Die Formula-Diät

Was ist eine Formula-Diät?

Bei der Formula-Diät sollten die Hauptmahlzeiten komplett oder partiell durch Nährstoffpulver, die mit Flüßigkeit vorbereitet werden, aber auch andere Fertigprodukte wie Suppen oder Riegel erzetzt werden. Dabei bietet sich eine Vielzahl an Produkten mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an. Durchschnittlich werden dem Körper im Rahmen einer Formula-Diät maximal 1200 Kalorien zugeführt. Dadurch wird ein schneller Gewichtsverlust erreicht. Vielen Produkten sind Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Tipps wie man am besten abnehmen kann

Beschreibung

Die Formula-Diät (Pulver, welches durch Vermischen mit Wasser ein Getränk ergibt) gehören zu den drastisch kalorienreduzierten Diäten.
Sie sind industriell vorgefertigt und stellen den Grundbedarf an Nährstoffen einschließlich der Vitamine, Mineralstoffe und Elektrolyte im wesentlichen sicher. Eine seit 1997 bestehende EG-Richtlinie schreibt vor, welche Anforderungen an die Zusammensetzung dieser Diäten gestellt werden. Dadurch wurde eine wesentliche Verbesserung zum Schutz der Anwender erreicht.

Diese Ernährungsformen sollen zwischen 800 und 1200 kcal pro Tagesration enthalten. Sie eignen sich besonders für Menschen mit einem BMI von über 30 und führen zur raschen Gewichtsabnahme von 2 – 3 kg pro Woche.
Bei richtiger Anwendung und ärztlicher Überwachung sind diese Diäten sicher, was die Nährstoffzufuhr und Wirksamkeit angeht.
Die Formula-Diät erspart dem Anwender die Mühe der Nahrungsmittelauswahl.
Nachteilig ist aber, dass der Lernerfolg ausbleibt und keine Änderung der Ernährungsgewohnheiten erfolgt.
Außerdem besteht die Abhängigkeit von kommerziellen Produkten.
Der eintönige Geschmack erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass solche Ernährungsformen nicht lange durchgehalten werden können.
Der Langzeiterfolg ist fraglich. Der Anwender kehrt nach Beendigung zu alten Eßgewohnheiten zurück und eine erneute Gewichtszunahme ist in den meisten Fällen zu erwarten.

Ablauf der Diät

Der Ablauf der Formula Diät wird je nach Hersteller der Produkte und nach Diätziel unterschiedlich empfohlen. Es gibt zahlreiche Turbo-Diäten mit Formula-Produkten, die sich gut eignen, wenn man vorhat sehr schnell ein paar überschüssige Kilos zu verlieren, zum Beispiel für ein unmittelbar anstehenden Urlaub oder eine Hochzeit.

In der Regel wird im Rahmen einer Turbo-Diät mit Formula-Diät-Produkten eine einwöchige Kur empfohlen, in der drei Hauptmahlzeiten durch einen Eiweißshake ersetzt und Zwischenmahlzeiten gestrichen werden. In der zweiten Woche der radikalen Diät werden zwei Hauptmahlzeiten durch einen Shake ersetzt und eine Hauptmahlzeit, Mittagessen oder Abendessen, besteht aus einer kalorienarmen, fettarmen frischen Mahlzeit.

Eine Formula-Diät kann im Gegensatz dazu auch individuell und milder umgesetzt werden. Man kann bei starkem Übergewicht zum Beispiel zwei Hauptmahlzeiten täglich in Form von frischen, fettarmen und kalorienarmen Speisen zusichnehmen und die dritte Hauptmahlzeiten durch einen Eiweißshake oder eine Formula-Suppe ersetzen.  Auf diese Weise spart man täglich Kalorien ein und nimmt langsamer ab. Dafür kann diese Ernährungsweise über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Je nach Ausgangssituation, Hersteller und Diätzähl kann man die Formula-Diät entsprechend individuell gestalten. Viele Hersteller empfehlen die Proteinshakes nach Diätende weiterhin in den Alltag einzubauen, um das Wunschgewicht zu  halten.

Lesen Sie mehr zum Thema: Eiweißshake

Welche Produkte/Shakes gibt es?

Für die Formula-Diät gibt es zahlreiche unterschiedliche Produkte und vor allem Shakes. Man kann dabei nach Diätplan, Geschmacksrichtungen und Preisklasse auswählen, welche Produkte für die Formula-Diät am besten geeignet sind.

Eine Möglichkeit ist die Amapur Diät, die in einigen Diätvergleichen als Testsieger hervorkam, da mithilfe der Amapur-Produkte nachhaltige Abnehmerfolge entstehen sollen. Bei dieser Formula-Diät werden stündlich kleine Mahlzeiten gegessen, die den Stoffwechsel ankurbeln und Heißhungerattacken vorbeugen sollen. Demgemäß bietet der Hersteller unterschiedliche Produktformen in verschiedenen Geschmacksrichtungen an, was das Durchhalten der Diät erleichtert.

Bekannt ist auch die Precon BCM-Diät, die eine Kombination von Diät-Shakes und frischen Mahlzeiten empfiehlt. Die Diät besteht aus Phasen und startet mit zwei Tagen „Start-Phase“, in der täglich fünft Shakes getrunken werden, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Eine Alternative dazu stellt Yokebe dar. Bei Yokebe werden Mahlzeiten komplett durch Shakes ersetzt. Zu Beginn der Diät drei Shakes pro Tag anstelle von Mahlzeiten und später ein Shake anstelle einer Hauptmahlzeit. Ähnlich verhält es sich mit den Almased Shakes, die besonders in den ersten zwei Wochen zu einem starken Gewichtsverlust führen. Bei Yokebe und Almased können die eintönigen Shakes mithilfe leckerer Rezeptideen verfeinert werden.

Auch der Diät Shake von Doppelherz dient als Mahlzeitersatz. Da der Diät Shake kohlenhydratarm und eiweißreich ist, fördert er den Abbau von körpereignem Fett und schützt dabei die Muskulatur vor Abbauprozessen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Abnehmen mit Eiweißpulver

Wie viel kann ich/ sollte ich mit dieser Diätform abnehmen?

Im Rahmen einer Formula-Diät kann man in einer Woche bis zu drei Kilo Gewicht verlieren. In den ersten Tagen wird zu einem Großteil Wasser ausgeschwemmt, was sich auf der Waage bemerkbar macht. Besonders bei radikalen Diäten wie Almased oder Yokebe erreicht man einen starken Abnehmerfolg.

Auch interessieren könnte Sie das Thema: Blitzdiät

Wie kann ich bei dieser Diät den Jo-Jo-Effekt vermeiden?

Das Risiko für einen Jo-Jo-Effekt ist bei der radikalen Formula Diät besonders hoch. Deshalb sollte man diese Diät als Start in eine langfristig ausgewogene und gesunde Ernährungsweise sehen. Um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, bietet es sich an nach der Diät für ein paar Wochen weiterhin eine Hauptmahlzeit durch einen Eiweißshake zu ersetzen. Die übrigen Hauptmahlzeiten sollten kalorienarm und fettarm sein. Die Shakes sollten schließlich nach und nach reduziert und ebenfalls durch gesunde Mahlzeiten ersetzt werden. 

Lesen Sie mehr zum Thema: Jo-Jo-Effekt

Kann ich eine Formula-Diät auch selbst machen?

Man kann eine Formula-Diät auch selbst machen und auf die teuren Markenprodukte verzichten. Eine Möglichkeit ist ein einfaches Eiweißpulver zu kaufen, das viel Protein und wenige Kohlenhydrate enthält und dieses mit fettarmer Milch oder Sojamilch anzurühren. Diese Pulver kosten durchschnittlich nur ein Drittel von Shakes wie Yokebe und Almased. Für Diät-Drinks mit Ahornsirup, Ingwer und Soja findet man im Internet zahlreiche Rezeptideen. Suppen kann man ebenfalls sehr gut selbst zubereiten und entsprechend der Formula Diät zum Beispiel zu Abend essen. Man muss aufpassen, dass man besonders bei selbst zubereiteten Shakes ausreichen Vitamine und Spurenelemente aufnimmt, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Wie hoch sind die Kosten einer Formula-Diät?

Die Kosten der Formula-Diät hängen maßgeblich von den Diätprodukten ab, die es unterschiedlichen Preisklassen gibt.

Einfaches Eiweißpulver kann in Drogerien, Apotheken und im Internet für Preise zwischen durchschnittlich 5–30€ erworben werden. Eine Dose enthält 500 Gramm und hält je nach Menge der Shakes für bis zu einen Monat. Markenshakes von Yokebe oder Almased kosten 15–20€ pro 500 Gramm Vorratsdose und haben wertvolle Vitamine und Nährstoffe zugesetzt. Die BCM Diät ist deutlich teurer, die Firma bietet „All inclusive Startpakete“ für bis zu sechs Wochen an, die online für 180,00€ zu kaufen sind. Jedoch darf man nicht vergessen, dass bei diesem Produkt Kosten für übrige Mahlzeiten komplett entfallen.

Es gibt demnach verschiedene Hersteller von Produkten für Formula-Diäten, die sich in ihren Geschmacksrichtungen, Zusammensetzungen und Preisen deutlich unterschieden, sodass man eine große Auswahl hat.

Nebenwirkung der Diät

Gibt es Allergien gegen Milch oder Molkereiprodukte, sollten entsprechende Produkte unbedingt vermieden werden. Leidet man unter Laktoseintoleranz, kann man lactosefreies Eweißpulver kaufen und mit Wasser oder Sojamilch statt Kuhmilch zubereiten.

Besonders in den ersten Tagen kann es zu Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen kommen, da dem Körper bei der Formula Diät deutlich weniger Energie zugeführt wird. Häufig fühlt man sich schwach und unkonzentriert. Deshalb ist die Formula Diät nicht für jeden Menschen im Berufsalltag, Sport oder Studium/Schule geeignet. Heißhungerattacken können auftreten, besonders in radikalen Diäten/Diätphasen, in denen nur Shakes getrunken werden dürfen. Hält man diese radikalen Umstände nicht aus, können andere Formula Diäten, wie zum Beispiel die BCM Diät ausprobiert werden, in der außerdem Eiweißriegel und Diätkekse erlaubt sind.

Lesen Sie mehr zum Thema: BCM Diät

Kritik an der Diät

Bei der Formula Diät ist es wichtig, dass die bei den meisten Diätprogrammen spätestens ab der zweiten Woche erlaubten selbst zubereiteten Mahlzeiten unbedingt gesund, ausgewogen und fettarm sind, da die Shakes sonst eher eine Gewichtszunahme statt –abnahme begünstigen. Bereitet man die Formula-Diät selbst zu, ist es wichtig, auf zuckerfreies Eiweißpulver und eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Nährstoffen zu achten. Die Formula-Diät ist weniger gut für den Berufsalltag und Lernphasen geeignet. Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche können eine deutliche Einschränkung im Alltag darstellen. Durch die niedrige Energiezufuhr ist es kaum möglich, Sport zu treiben, da dem Körper Kraft fehlt. Darüber hinaus ist die Gefahr eines Jo-Jo-Effekts bei solchen radikalen Diäten besonders hoch.

Welche Risiken/ Gefahren birgt diese Diät?

Wird eine Formula-Diät über einen sehr langen Zeitraum radikal umgesetzt, können gesundheitlichen Risiken entstehen. Wird das Eiweißpulver besonders stark überdosiert und täglich über Monate eingenommen, werden die Nieren stark belastet, da die Proteine in hohen Mengen über die Nieren ausgeschieden werden. Dies kann zu Nierensteinen führen und in übermäßigem Maße sogar zu Nierenversagen. Langfristig wird außerdem das Risiko für die Entstehung von Osteoporose erhöht.

Formula-Diäten verursachen oft ein Hungergefühl und Heißhungerattacken, was das Durchhalten für viele Menschen sehr schwer macht. Bei plötzlichem Abbruch fällt der Jo-Jo-Effekt oft sehr stark aus. Werden Formula-Diäten über Monate gemacht, kann es je nach Hersteller oder eigener Zubereitung der Speisen zu Mangelerscheinungen kommen, wenn dem Körper nicht ausreichend Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe zugeführt werden.

Wo finde ich gute Rezepte zur Formula-Diät?

Im Internet gibt es unzählige leckere Rezepte für Formula-Diäten zur eigenen Zubereitung. Für selbst zubereitende Speisen bieten sich verschiedene fettarme Low-Carb-Rezepte an, die man aus dem Internet und Büchern sehr gut nachkochen kann. Es gibt einige Hersteller, die fertige Formula-Produkte verkaufen, häufig auch in Paketen für mehrere Wochen mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Geschmacksrichtung. Dabei kann man nach Geschmack, Diätziel und Ausgangssituation die richtigen Produkte auswählen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Abnehmen mit Tee

 

Medizinische Bewertung der Diät durch Dr-Gumpert.de

Bei dem Abnehmen mit einer Formula-Diät handelt es sich grundsätzlich um eine sehr effektive Abnehmmethode, mit der man besonders in den ersten Tagen sehr viel Gewicht verlieren kann. Nichtsdestotrotz ist die Formula-Diät sehr radikal und für viele Menschen schwer umsetzen, da die Mahlzeiten nicht sehr groß sind, Zwischenmahlzeiten verboten sind und insbesondere Shakes nicht jeden Menschen gleichermaßen effektiv sättigen. Eine Formula-Diät sollte nicht lange durchgeführt werden, um die Nieren und Knochen zu schonen.

Um schnell ein paar Pfunde für ein Event zu verlieren, eignet sich die Diät gut, jedoch sollte man die Ernährung selbst nach 1 – 2 Wochen Diät langsam umstellen, um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden. Für einen langfristigen Abnehmerfolg sind gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport nach einer Stoffwechsel ankurbelnden 1 – 2 wöchigen Formula-Diät der gesündeste Weg, um das Wunschgewicht zu halten.

Welche alternativen Diäten gibt es zur Formula-Diät?

Neben den Formula-Diäten gibt es zahleiche Monodiäten, die schnell zu einem großen Gewichtsverlust führen.

Beispiele sind die Obst-Diät, Gemüse-Diät oder die Kohlsuppendiät. Wie bei den Formula-Diäten ist das Risiko für einen Jo-Jo-Effekt hierbei besonders groß. Möchte man langfristig Gewicht verlieren und das Wunschgewicht halten, bietet es sich eine Formula- oder Mono-Diät an als Einstieg in eine neue Ernährungsweise zu nutzen, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Man kann nach der Startphase zwei gesunde Mahlzeiten täglich einnehmen und eine Hauptmahlzeit durch einen Proteinshake oder eine Suppe ersetzen und sich zum Beispiel nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren. Low-Carb-Diäten bestehen zum Großteil aus Eiweiß, Gemüse und anderen Nährstofflieferanten.

Diese Diäten ermöglichen es außerdem Sport zu treiben, was einen nachhaltigen Diäterfolg begünstigt. Beispiele für Low-Carb-Diäten sind die Atkins-Diät, die Glyx-Diät oder die Logi-Methode.

Folgende Diät könnte für Sie auch interessant sein: Low-Fat-Diät

Die bekanntesten Formula-Diäten

Sie basieren alle auf dem oben beschriebenen Prinzip. Manchmal werden ausschließlich mit Wasser angerührte Formuladrinks empfohlen. oder es ist eine normale Mahlzeit pro Tag erlaubt oder kleine Zwischenmahlzeiten aus Obst oder Gemüse.

BMC-Programm

Das BMC-Programm wird in Arztpraxen durchgeführt und die ärztliche Überwachung ist gewährleistet.
Geeignet ist dieses Programm besonders für Personen mit einem BMI von über 30.
Man beginnt zunächst ausschließlich mit Formuladrinks, ersetzt dann aber schrittweise durch eine kalorienreduziert Mischkost.
Hierbei ist die Chance die Ernährungsgewohnheiten auf Dauer zu ändern als realistisch anzusehen.

Markert-Diät

Die Markert-Diät setzt auf Eiweißdrinks und Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index.
Ursprünglich war diese Ernährungsform als reine Fastenkur mit Eiweißdrinks ausgelegt. Inzwischen wurde durch Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index ergänzt.
Für den ersten Tag wird eine Darmreinigung mit Glaubersalz empfohlen
Diese Ernährungsform soll die Produktion von Schilddrüsenhormonen anregen.

Allerdings ist der Einfluss von Ernährung auf die Schilddrüse (außer Jod) nur gering. Die tägliche Energiezufuhr liegt bei 1000 kcal und ist sehr niedrig bemessen.
Der Eiweißanteil ist hoch, Kohlenhydratanteil und Ballaststoffzufuhr gering.
Die empfohlenen Eiweißdrinks sind nur in der Apotheke erhältlich.

Lesen Sie mehr zu dem Thema: Markert-Diät

Geht Formula-Diät auch laktosefrei?

Viele Hersteller bieten laktosefreie Eiweißshakes an, so zum Beispiel Almased, Yokebe, Formoline oder Multan Wellnesskost. Diese laktosefreien Produkte unterscheiden sich in den Preisen kaum von laktosehaltigen Shakes und können ebenso einfach in der Drogerie oder im Internet gekauft werden. Man kann die Eiweißshakes mit laktosefreier Milch oder Wasser anrühren.

Weitere Informationen zum Thema "Formula-Diät"

Hier finden Sie weitere allgemeine Informationen zum Thema Abnehmen:

Weitere allgemeine Informationen können für Sie auch ineteressant sein:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: