Folgen Sie uns auf:


Schmerzen auf der linken Körperseite

Definition

Schmerzen auf der linken Körperseite können verschiedene Ursachen haben. Der Körper wird anatomisch in der Mittellinie an der Wirbelsäule beziehungsweise am Brustbein in zwei Hälften geteilt. Schmerzen, die links von dieser Mittellinie auftreten, betreffen demnach die linke Körperhälfte. Da es sehr viele mögliche Ursachen für die Beschwerden gibt, kennen viele Menschen diese Problematik und entwickeln in ihrem Leben mindestens einmal Schmerzen auf der linken Körperseite. Anhaltende und/oder starke Beschwerden sollten Anlass geben, einen Arzt aufzusuchen, um ernsthafte Erkrankungen als Ursache abklären zu lassen.

Eine Übersicht über Schmerzen auf der rechten Seite finden Sie unter: Schmerzen an der rechten Körperseite

Begleitende Symptome

Schmerzen in der linken Körperseite sind sehr unspezifisch und treten bei vielen verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden auf.

Bei Schmerzen auf der linken Körperseite, die aufgrund von Körperfehlhaltungen, muskulären Verspannungen oder Ähnlichem entstehen, treten neben den Schmerzen kaum weitere Beschwerden auf. Gegebenenfalls können Bewegungseinschränkungen bestehen.

Bei Bandscheibenvorfällen oder Nerveneinklemmungen können neben den Schmerzen noch weitere Symptome bestehen. Aufgrund von gereizten Nerven kann es zu Sensibilitätsstörungen, wie Taubheits- oder Kribbelgefühle, kommen. Im schlimmsten Fall auch zu Lähmungserscheinungen.

Bei einer Eileiterschwangerschaft treten neben den Schmerzen noch Blutungen auf. Außerdem kann es zu Übelkeit und Schwindel kommen. Ähnliche Beschwerden können auch bei ausgeprägten Menstruationsbeschwerden auftreten.

Bei einem Leistenbruch macht sich eine Auswölbung an der betroffenen Leiste bemerkbar. Zusätzlich können Übelkeit und Fieber auftreten.

Wenn die Schmerzen von Verdauungsorganen ausgehen, wie z.B. dem Magen oder Darm, können Verdauungsbeschwerden, wie Übelkeit, Erbrechen oder Veränderungen im Stuhlgang auftreten. Außerdem kann eine allgemeine Abgeschlagenheit auftreten.

Bei einem Herzinfarkt muss sofort gehandelt werden. Neben Schmerzen, die vor allem im Brustbereich auftreten, aber auch in verschiedene Regionen, wie Arm, Hals oder Oberbauch ausstrahlen können, können eine Atemnot, Erbrechen, Angstschweiß und ein Engegefühl bestehen.

Dauer

Es lässt sich keine allgemeine Aussage zur Dauer von Schmerzen in der linken Körperhälfte machen, da die Dauer stark abhängig von der Ursache ist.

Schmerzen aufgrund von Fehlhaltungen, Bandscheibenvorfällen oder Wirbelsäulenfehlstellungen können sich einerseits schnell zurückbilden, sich im schlimmsten Fall aber auch chronifizieren.
Außerdem ist die Dauer allgemein davon abhängig, wann eine Behandlung begonnen wird und wie gut diese anschlägt.

Durch Schmerzmittel können die Schmerzen häufig schnell gelindert werden, sie sollten allerdings keine langfristige Lösung darstellen. Bei lange andauernden Schmerzen ist es immer ratsam, einen Arzt zur Abklärung und Behandlung aufzusuchen.  

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen / Rippenbogen

Schmerzen auf der linken Körperseite unter den Rippen oder unter dem Rippenbogen können beispielsweise im Rahmen sportlicher Aktivitäten auftreten. Am bekanntesten ist das Phänomen der sogenannten Seitenstiche, bei denen es zu stechenden und ziehenden Schmerzen im Rippenbereich kommt, wenn Ausdauersport betrieben wird – vor allem beim Laufen. Auch kann es zu einer muskulären Reizung im Rippenbereich kommen, zum Beispiel nach sportlichen Aktivitäten. Zwischen den Rippen verlaufen jeweils die Zwischenrippennerven, die ebenfalls eingeklemmt oder gereizt sein können. Es kommt dann zu einer sogenannten Interkostalneuralgie, die stechende Schmerzen entlang eines solchen Nervenverlaufs verursacht. Im linken Oberbauch hinter den Rippen liegt zudem die Milz. Ist die Milz im Rahmen einer Erkrankung vergrößert, kann sie auf umgebende Strukturen drücken und Schmerzen auf der linken Körperseite auslösen. Nicht zuletzt können dortige Beschwerden auch durch Erkrankungen an Magen und Darm ausgelöst werden.

Lesen Sie auch unser Thema: Schmerzen am linken Rippenbogen

Schmerzen auf der linken Seite wie Seitenstechen

Schmerzen auf der linken Seite, die sich wie Seitenstechen anfühlen, aber nicht in einer dafür typischen Situation – wie zum Beispiel beim Sport – auftreten, können auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen sein. Am naheliegendsten sind dabei muskuloskelettale Ursachen, also Störungen im Bewegungsapparat. Seitenstechen spürt man typischerweise im Bereich des Rippenbogens auf Höhe der untersten Rippe. Da zwischen den einzelnen Rippen jeweils Nerven verlaufen, kann es bei Einklemmung oder Reizung eines solchen Nerven zu stechenden Schmerzen kommen, die sich ähnlich anfühlen können wie Seitenstechen. Auch eine muskuläre Verletzung oder Muskelkater im Brustkorbbereich kann ähnliche Symptome verursachen.

Folgendes Thema könnte Sie auch interessieren: Seitenstechen

Schmerzen auf der linken Seite vom Rücken

Schmerzen auf der linken Körperseite können durch Probleme im Rückenbereich hervorgerufen werden. Rückenprobleme sind ein häufiges Krankheitsbild der westlichen Welt, da bei vielen Menschen durch Bewegungsmangel und überwiegend sitzende Tätigkeiten eine zu schwache Ausprägung der Rückenmuskulatur vorliegt. Durch muskuläre Dysbalancen kommt es zu ungünstigen Körperhaltungen und damit zu Schmerzen im Rücken- oder auch im Seitenbereich. Auch Bandscheibenvorfälle können Schmerzen auslösen, die in die linke Körperseite ausstrahlen. Wenn sich eine Bandscheibe aus ihrer eigentlichen Position vorwölbt, kann sie auf Nerven drücken, die an dieser Stelle aus dem Rückenmark austreten. Entlang des Nervenverlaufs kommt es zu unterschiedlich starken Schmerzen bis hin zu Sensibilitätsstörungen und motorischen Ausfällen. An der Wirbelsäule kann es zudem zu knöchernen An- oder Umbauten kommen, die den Rückenmarkskanal einengen und somit auf Nerven drücken können. Dies kann ebenfalls Schmerzen auf der linken Körperseite erklären.

Schmerzen auf der linken Seite im Unterleib

Schmerzen auf der linken Körperseite im Unterleib lassen an verschiedene Ursachen denken. Bei Frauen rühren die Schmerzen oftmals von den inneren Geschlechtsorganen her. So können sie im Rahmen des Eisprungs, der Periode oder beispielsweise durch Eierstockzysten hervorgerufen werden. Sehr starke Schmerzen treten bei einer stielgedrehten Eierstockzyste sowie bei einer Eileiterschwangerschaft auf. Da es sich dabei um Notfälle handelt, muss sofort ärztlich eingegriffen werden. Krankhafte Veränderungen der Gebärmutter kommen ebenso als Ursache der Schmerzen in Frage. Zudem sollte bei Schmerzen im linken Unterleib an einen Leistenbruch gedacht werden. Dabei kommt es zu einer Lücke in der Bauchwand, durch die sich Gewebe oder – bei großen Brüchen – Darmschlingen hindurchdrücken. Insbesondere bei Drucksteigerung im Bauchraum wie beim Husten oder Pressen, kommt es dann zu Schmerzen sowie einer Vorwölbung des Bruchsacks. Bei Männern kommt dieses Krankheitsbild aus anatomischen Gründen häufiger vor als bei Frauen, jedoch sollte auch bei diesen immer ein Leistenbruch in Betracht gezogen werden.
Bei Männern können Schmerzen im linken Unterleib auch durch eine Hodentorsion hervorgerufen werden. Dabei dreht sich ein Hoden um sich selbst und schnürt sich dadurch seine Gefäßzufuhr ab. Dies ist ein Notfall und muss so schnell wie möglich operativ behoben werden, da es sonst zu einem Absterben mit Verlust des Hodens kommt.

Lesen Sie auch unser Thema: Schmerzen im linken Unterleib

Schmerzen auf der linken Seite in der Schwangerschaft

Schmerzen auf der linken Körperseite in der Schwangerschaft kommen häufig dadurch zustande, dass das heranwachsende Kind vermehrt Platz im Bauchraum der Mutter für sich beansprucht und dadurch umgebende Strukturen und Organe verdrängt. Zudem sorgen die Kindsbewegungen in der fortgeschrittenen Schwangerschaft häufig für Schmerzen, wenn das Kind stark strampelt und dadurch Organe der Mutter komprimiert werden. Zudem muss der Körper der Mutter dem Kind immer mehr Platz gewähren, das heißt, die Bandstrukturen und Muskeln müssen sich dehnen. Dies führt immer wieder zu ziehenden oder dumpfen Schmerzen, die sich an unterschiedlichen Körperstellen manifestieren können. Da Schmerzen auf der linken Körperseite in der Schwangerschaft auch andere Ursachen haben können, sollten Schwangere bei anhaltenden oder sehr starken Beschwerden frühzeitig einen Arzt aufsuchen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Bauchschmerzen in der Schwangerschaft

Schmerzen auf der linken Seite durch das Herz / Herzinfarkt

Schmerzen auf der linken Körperseite können durch einen Herzinfarkt ausgelöst werden. Typischerweise kommt es bei einem Herzinfarkt zu Schmerzen im mittleren bis linksseitigen Brustkorb, die in den linken Arm und in den Kiefer ausstrahlen können. Die Schmerzen lassen sich durch Druck auf den Brustkorb nicht verstärken und sind nicht abhängig von der Atmung. Bei atemabhängigen Schmerzen ist eher an Erkrankungen der Lunge oder des Bewegungsapparates zu denken. Bei Frauen kann sich ein Herzinfarkt jedoch auch durch unspezifische Symptome manifestieren, beispielsweise durch Bauchschmerzen oder Übelkeit. Linksseitige Brustschmerzen sollten also durchaus Anlass geben, einen Arzt aufzusuchen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Symptome eines Herzinfarkts

Schmerzen auf der linken Seite an der Hüfte

Linksseitige Schmerzen an der Hüfte können nach Fehl- oder Überbelastungen auftreten. Gereizte Muskelansätze können über einige Zeit insbesondere bei Bewegung unangenehme Schmerzen hervorrufen. Insbesondere bei älteren Menschen mit Sturzgeschehen in der Vorgeschichte sollte immer auch an Knochenbrüche im Hüft- oder Oberschenkelhalsbereich gedacht werden. Bei Kindern und jungen Erwachsenen gibt es zudem verschiedene Erkrankungen des Hüftkopfes, bei denen es zu einem Absterben des Gewebes kommt. Anhaltende Beschwerden sollten daher ärztlich abgeklärt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Schmerzen in der Hüfte

Schmerzen auf der linken Seite am Hals

Schmerzen auf der linken Körperseite am Hals können beispielsweise von der Halswirbelsäule kommen. Bei Bandscheibenvorfällen in diesem Bereich, können starke Schmerzen entstehen. Auch ausgerenkte Wirbel oder eingeklemmte Nerven kommen für die Beschwerden in Betracht. Bei Schmerzen am Hals muss jedoch auch immer an das Herz gedacht werden. Schmerzen, die durch einen Herzinfarkt ausgelöst werden, können bis in den Hals- und Kieferbereich ausstrahlen und dürfen daher nicht außer Acht gelassen werden.

Folgendes Thema könnte Sie auch interessieren: Nackenschmerzen

Schmerzen im linken Oberbauch

Schmerzen auf der linken Körperseite im Oberbauch können durch verschiedene Ursachen erklärt werden. In diesem Bereich liegt der Magen. Magenschleimhautentzündungen, Magengeschwüre, Magentumoren und sonstige Pathologien des Organs manifestieren sich häufig durch Beschwerden im linken Oberbauch. Auch die Bauchspeicheldrüse kann bei Entzündungen Schmerzen in diesem Areal hervorrufen. Typischerweise ziehen diese dann gürtelförmig um den Oberkörper herum. Natürlich liegt auch ein Teil des Darmes im linken Oberbauch, von dem die Schmerzen ausgehen können. Oftmals kommt es zu Schmerzen im Rahmen von Verdauungsbeschwerden mit vermehrter Gasbildung. Das überschüssige Gas kann zu Darmkrämpfen führen und starke Schmerzen auslösen. Ein eingeklemmter Nerv oder ein muskuläres Problem kommen ebenso in Frage. Zudem sollte vor allem bei älteren Personen mit linksseitigen Oberbauchschmerzen an atypische Symptome eines Herzinfarktes gedacht werden, insbesondere wenn Luftnot und Druck auf der Brust oder Übelkeit hinzukommen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Schmerzen im linken Oberbauch

Schmerzen im linken Unterbauch

Schmerzen auf der linken Körperseite, die sich auf den linken Unterbauch konzentrieren, kommen beispielsweise bei verschiedenen Erkrankungen des Darmes vor. Bei älteren Personen liegt oft eine sogenannte Sigmadivertikulitis vor. Dabei kommt es zu Ausstülpungen der Darmschleimhaut in einem bestimmten Abschnitt des Dickdarms, in welchen sich Stuhl ansammelt. Diese Kotballen können zur Entzündung der Darmschleimhaut in diesem Bereich führen. Das typische Symptom sind starke Unterbauchschmerzen auf der linken Seite. Bei jüngeren Menschen kommt eine entzündliche Darmerkrankung in Betracht, insbesondere wenn die Schmerzen mit Durchfällen, Schleim- und Blutabgängen einhergehen. Nicht zuletzt sollte an einen Leistenbruch gedacht werden. Dabei wölbt sich Gewebe oder Darm durch eine Lücke in der Bauchwand nach außen vor und kann eingeklemmt werden. Durch den Unterbauch beidseits verlaufen außerdem die Harnleiter, die den Urin von der Niere in die Blase leiten. Es kann durch verschiedene Umstände zur Bildung von Nierensteinen kommen, die dann im Harnleiter stecken bleiben können. Starke, plötzlich auftretende Schmerzen sind die Folge, die meist krampfartig im Unterbauch oder Leistenbereich auftreten. Eine weitere Möglichkeit bei linksseitigen Unterbauchschmerzen ist, dass die Beschwerden von den inneren Geschlechtsorganen ausgehen. Bei Frauen liegt die Ursache häufig in den Eierstöcken.

Folgendes Thema könnte Sie auch interessieren: Schmerzen im linken Unterbauch

Schmerzen im linken Bein

Schmerzen auf der linken Körperseite im Bein haben ihren Ursprung häufig im Rückenbereich. Bandscheibenvorfälle treten besonders häufig im unteren Rücken auf und können dann dort verlaufende Nervenwurzeln abdrücken.
Ausstrahlende Schmerzen vom Rückenbereich, die bis in das Gesäß und die Beine ziehen können, sind die Folge.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Bandscheibenvorfall: Symptome am Bein

Auch kann es im Bereich der unteren Wirbelsäule zu einer knöchernen Verengung des Spinalkanals kommen. Durch die Enge wird ebenfalls eine Kompression der Nervenstränge verursacht und es kommt zu teilweise sehr starken Schmerzen im Rücken-, Gesäß-, und Beinbereich.
Die Beschwerden können jedoch auch im Bein selbst entstehen, zum Beispiel nach Sportverletzungen. Zudem kann eine Durchblutungsstörung des Beins vorliegen wie bei einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK).

Das Bein schmerzt dann typischerweise zunächst bei Belastung, sodass der Betroffene nach einiger Zeit stehen bleiben muss, bis der Schmerz nachlässt.

Bei einem geröteten, geschwollenen Bein sollte zudem an eine Thrombose der tiefen Beinvenen gedacht werden, die oft nach Immobilisation (auch zum Beispiel nach langen Reisen), Knochenbrüchen oder Gerinnungsstörungen auftritt.

Schmerzen auf der linken Seite am Brustkorb

Schmerzen im linken Brustkorb sind ein ernstzunehmendes Krankheitssymptom, da sie bei unterschiedlichen Krankheitsbildern auftreten. Häufig sind sie lediglich Ausdruck einer Problematik im Bewegungsapparat, wie zum Beispiel bei eingeklemmten Nerven, ausgerenkten Wirbeln oder muskulären Verspannungen. Sie können jedoch auch bei ernsthafteren Erkrankungen bestehen. Das prominenteste Beispiel dabei ist der Herzinfarkt. Die typischen Symptome eines Herzinfarktes sind Schmerzen im linken  Brustkorb, die in den linken Arm und Halsbereich ausstrahlen können, Druck auf der Brust sowie Luftnot und Schweißausbrüche. Auch Übelkeit und Unruhe treten häufig auf. Schmerzen im linken Brustkorb können zudem bei einer Lungenembolie oder einer Lungenentzündung vorkommen.

Lesen Sie auch unser Thema: Linksseitige Brustschmerzen

Schmerzen auf der linken Seite an der Taille

Schmerzen im Bereich der linken Taille können durch verschiedene Ursachen bedingt sein. Anatomisch gesehen liegen in diesem Bereich die Milz, die linke Niere samt Harnleiter, ein Teil des Darms und ein Teil des Magens. Auch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann sich schmerzhaft in dieses Areal projizieren. Nicht zuletzt können bei Schmerzen in der linken Taille auch eingeklemmte Nerven oder muskuläre Schädigungen in Frage kommen. Im Bereich der Taille beziehungsweise Flanke ist die Niere als typischstes Organ zu nennen, das dortige Beschwerden verursachen kann. Eine Nierenbeckenentzündung geht mit starken Schmerzen einher und kann beispielsweise durch eine aufsteigende Harnblasenentzündung verursacht sein. Auch Steine in Niere und Steine im Harnleiter gehen mit Schmerzen in diesem Bereich einher, die dann typischerweise als krampf- oder kolikartig beschrieben werden. Im Rahmen von Infekten oder sonstigen Erkrankungen kann es zudem zu einer Vergrößerung der Milz kommen. Diese liegt im linken Oberbauch und kann bei Vergrößerung dumpfe Schmerzen durch eine Kompression der benachbarten Strukturen hervorrufen. Diese können dann auch im linken Taillenbereich wahrgenommen werden.

Kieferschmerzen

Kieferschmerzen auf der linken Seite treten bei vielen Personen auf.
Insbesondere sind sie bei Zähneknirschern verbreitet. Werden die Zähne nachts im Schlaf unbewusst aufeinander gepresst und gerieben, belastet das die Zähne, die Kieferknochen und die Kaumuskulatur sehr stark.

Es kommt auf Dauer zu Verhärtungen und Verkrampfungen in der Kaumuskulatur und in fortgeschrittenen Stadien gegebenenfalls zu Arthrosen der Kiefergelenke. Morgens nach dem Aufwachen verspüren die Betroffenen nicht selten Kopfschmerzen sowie eine Steife im Kiefer, wenn der Mund geöffnet wird.

Spezielle Aufbissschienen vom Zahnarzt können helfen, den Druck beim Knirschen besser zu verteilen. Kieferschmerzen auf der linken Seite können jedoch auch durch Ausstrahlung von Schmerzen im Ohr oder der Ohrspeicheldrüse kommen. Nicht zuletzt treten sie manchmal als Begleiterscheinung beim Herzinfarkt auf, allerdings bestehen dann in der Regel zusätzlich Schmerzen im Brustkorb sowie Luftnot.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Kieferschmerzen

Schmerzen beim Husten

Schmerzen auf der linken Körperseite beim Husten können zum Beispiel im Rahmen eines Infektes auftreten.

Wenn über längere Zeit starker Hustenreiz besteht, werden die Rumpfmuskeln stark beansprucht und entwickeln eine Art Muskelkater. Beim Husten kann dies dann schmerzhaft sein.

Ebenso können entzündliche Vorgänge oder Bruchbildungen im Rumpf- beziehungsweise Bauchbereich beim Husten schmerzhaft sein, da sich dabei der Druck im Bauchraum erhöht und die Strukturen komprimiert werden.
So kann Husten solche Schmerzen zum Beispiel bei Nabel- oder Leistenbrüchen, Magenschleimhautentzündungen, Darmentzündungen oder krankhafte Vorgänge an den Eierstöcken hervorrufen.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Schmerzen beim Husten

Schmerzen nach Alkoholkonsum

Schmerzen auf der linken Körperseite nach Alkoholkonsum sind kein spezifisches Symptom einer speziellen Erkrankung, die auf akuten Alkoholgenuss zurückzuführen ist.

Regelmäßiger Alkoholkonsum kann jedoch einige Krankheitsbilder bedingen, die linksseitige Schmerzen auslösen können, so zum Beispiel die Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) und die Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Bei der Bauchspeicheldrüsenentzündung treten typischerweise gürtelförmige Schmerzen auf, die um den Oberbauch herum in Richtung Rücken ziehen.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Bauchschmerzen durch Alkohol

Bei der Magenschleimhautentzündung konzentrieren sich die Schmerzen eher auf den mittleren bis linken Oberbauch. Bei akuten linksseitigen Schmerzen nach einmaligem Alkoholgenuss ist dieser nicht unbedingt auf den Alkoholkonsum zurückzuführen. Daher sollte bei starken Beschwerden eine ärztliche Abklärung erfolgen, um ernsthafte Ursachen für die Schmerzen ausschließen zu lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Magenschmerzen nach Alkohol

Schmerzen durch Magenbeschwerden

Der Magen befindet sich anatomisch gesehen im mittleren bis linken Oberbauch.

Verschiedene Krankheitsbilder des Magens können Schmerzen auf der linken Körperseite hervorrufen.
Die häufigste Erkrankung des Magens ist dabei die Magenschleimhautentzündung (Gastritis), die beispielsweise durch:

  • Rauchen,
  • Alkoholkonsum,
  • häufigen Kaffeekonsum,
  • verschiedene Medikamente
  • oder Bakterien ausgelöst werden kann.

Auch autoimmune Erkrankungen können eine Magenschleimhautentzündung hervorrufen. Generell liegt dabei im Magen mehr Magensäure als schützender Schleim vor, folgend kommend es zu einer Reizung der Schleimhaut. Dadurch kommt es zur Entzündung.
Diese kann sehr schmerzhaft sein und mit Appetitlosigkeit und Krankheitsgefühl einhergehen. Im Rahmen einer Magenschleimhautentzündung kann zudem ein Magengeschwür (Ulkus) entstehen. Dabei handelt es sich um eine tiefere Gewebeverletzung der Magenschleimhaut mit narbigem Bereich.
Das Magenulkus kann beispielsweise nach Nahrungsaufnahme Schmerzen bereiten. In manchen Fällen bessert die Nahrungsaufnahme die Beschwerden jedoch.

Ein weiteres Krankheitsbild des Magens, das linksseitige Schmerzen auslösen kann, ist der Magenkrebs. Typischerweise bereitet Magenkrebs jedoch erst in späten Stadien Symptome. Charakteristisch sind Völlegefühl, Abneigung gegen Fleisch und allgemeine Abgeschlagenheit. Bei dem Verdacht auf eine Erkrankung des Magens sollte zur Abklärung eine Magenspiegelung (Gastroskopie) erfolgen.

Steißbeinschmerzen

Steißbeinschmerzen auf der linken Seite können nach einem Sturz auftreten. Eine Prellung des Steißbeins ist sehr schmerzhaft und kann das Sitzen für eine Weile fast unerträglich machen.

Jedoch können Schmerzen am Steißbein auch nach einer Fehlbelastung beziehungsweise einer einseitigen Körperhaltung über einen längeren Zeitraum auftreten. Beispiele dafür sind eine sitzende Position über einige Stunden (lange Autofahrten, Büroarbeit), langes Liegen (Krankheitsfall, Krankenhausaufenthalt) oder Verspannungen im Lendenwirbel- und Gesäßbereich, die sich in den Steißbereich projizieren können. Anhaltende Schmerzen können zum Beispiel von einem Orthopäden weiter abgeklärt werden.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Schmerzen im Steißbein

Schmerzen im linken Arm

Schmerzen im linken Arm treten bei verschiedenen Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems auf. Beispiele dafür sind Bandscheibenvorfälle im Bereich der Halswirbelsäule, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und Erkrankungen des Schultergelenkes. All diese Krankheitsbilder können ausstrahlende Schmerzen in den Arm auslösen und sollten bei Hinweisen darauf unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Schmerzen im linken Arm können nach einem Trauma zudem auf Verletzungen von Knochen, Bändern oder Muskeln in diesem Bereich sprechen.

Zudem können Schmerzen im linken Arm als Symptom eines Herzinfarktes auftreten, gehen dann jedoch oftmals mit Brustschmerz und Atemnot einher. Insbesondere Sportler, die ihre Arme viel einsetzen, haben häufig Schmerzen im Armbereich, die durch Abnutzungserscheinungen der Gelenke und Muskulatur zustande kommen. Besonders armbelastende Sportarten sind Handball, Baseball, Tennis, Golf, Handball und Volleyball.

Lesen Sier hierzu mehr unter: Schmerzen im linken Arm - Was habe ich?

Zwerchfellschmerzen

Zwerchfellschmerzen auf der linken Seite kommen am ehesten im Rahmen von Seitenstechen bei körperlicher Aktivität vor.
Allerdings ist bis heute nicht genau geklärt, ob die Schmerzen tatsächlich vom Zwerchfell herrühren.

Zwerchfellschmerzen können ansonsten im Rahmen von Infektionskrankheiten, die mit starkem Husten einhergehen, auftreten und sind dann im Sinne einer Überbeanspruchung des Zwerchfells zu deuten.
Da das Zwerchfell ein großer Muskel ist, kann er bei vielem Husten überlastet werden.

Mit Rückgang der Erkältungssymptome sollten jedoch auch die Schmerzen wieder nachlassen. Das Zwerchfell kann außerdem Bruchlücken aufweisen, durch die sich Bauchorgane in den Brustkorb vorwölben können. Diese Durchbrüche werden medizinisch als Zwerchfellhernien bezeichnet und sind in den allermeisten Fällen symptomlos, kommen jedoch grundsätzlich für Beschwerden im Zwerchfellbereich in Frage.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Schmerzen am Zwerchfell

Milzschmerzen

Schmerzen auf der linken Körperseite können durch krankhafte Veränderungen der Milz ausgelöst werden.

Diese sind typischerweise dadurch bedingt, dass sich das Organ im Rahmen verschiedener Erkrankungen vergrößert.

So zum Beispiel beim Pfeiffer’schen Drüsenfieber. Das vergrößerte Organ schmerzt, da die Organkapsel gespannt wird. Zudem kann die Milz bei stärkerer Vergrößerung auf benachbarte Organe und Strukturen drücken, die dann ebenfalls schmerzen können. Im Rahmen von Gewalteinwirkung kann es außerdem zu einem Milzriss kommen, der akut lebensbedrohlich ist, da die Milz sehr gut durchblutet ist.
Innerhalb kurzer Zeit droht das innere Verbluten. Eine schnelle Operation ist daher unerlässlich. Nicht zuletzt können Milzschmerzen bei Tumoren oder Infarkten der Milz auftreten. Anhaltende Beschwerden auf der linken Körperseite sollten Anlass für eine ärztliche Abklärung geben, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

Lesen Sie hierzu mehr unter: Schmerzen der Milz

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 07.08.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: