Schmerzen am linken Rippenbogen

Allgemeines

Der Rippenbogen ist eine knorpelige Struktur, die die unteren Rippen mit dem Brustbein verbindet.
Hier kann es durch Traumata, durch Organerkrankungen oder durch andere Ursachen ein- oder auch beidseitig zu Schmerzen kommen.


Ursachen für Rippenschmerzen links

Häufige Ursachen:

In den meisten Fällen sind die Ursachen für Schmerzen im Bereich des Rippenbogens harmlos. Selten liegt eine organische Erkrankung zugrunde.

Traumata, die zum Beispiel während des Sports auftreten, sind eine häufige Ursache für diese Schmerzen. Hierdurch kann es zu Prellungen im Bereich der Rippen kommen, Muskelfaserrissen zwischen den Rippen oder in besonders schweren Fällen sogar zu Rippenbrüchen.

Auch Herpes zoster, eine Virusinfektion, kann zu Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens führen. Bei dieser Erkrankung kommt es zur gürtelförmigen Bläschenbildung, die sich vom Rücken bis hin zur Brust beziehungsweise zum Bauch erstreckt.

Eine andere, mögliche Ursache ist die Rippenfellentzündung, welche starke Schmerzen im Bereich der Rippen, auch auf der linken Seite auslösen kann. Die Dauer einer solchen Rippenfellentzündung ist hierbei vor allem von der Schwere der Entzündung abhängig.

Aber auch organische Ursachen können zu Schmerzen des linken Rippenbogens führen. In diesem Bereich ist die Milz lokalisiert. Wenn diese stark vergrößert ist (Splenomegalie) kann sie zu Beschwerden im Bereich des linken Rippenbogens führen.
Dies kann durch Bluterkrankungen, wie Leukämie, durch starke Infektionen oder durch eine Blutvergiftung (Sepsis) hervorgerufen werden. Auch ein Blutstau in der Lebervene, der zum Beispiel durch eine Leberzirrhose entsteht, kann der Auslöser für eine vergrößerte Milz sein. Aber auch ein Milzinfarkt, also eine Unterversorgung des Organs mit Sauerstoff, oder ein Milzriss (Milzruptur) kann sehr starke Schmerzen verursachen.

Aber auch Entzündungen des Darms, wie eine Divertikulitis, oder Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüre können linksseitige Rippenschmerzen verursachen, da auch diese Organe teilweise vom Rippenbogen bedeckt sind. Dies gilt auch für die Bauchspeicheldrüse, wenn diese entzündet ist.

Andere Ursachen:

1. Erkrankungen des Herzens

Wenn plötzliche Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens auftreten, eventuell in Begleitung von anderen plötzlich auftretenden Schmerzen der linken Seite, so kann dies ein frühes Zeichen für einen Herzinfarkt sein. In diesem Fall sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden. Besonders bei Frauen kommt es häufig zu einem Ausstrahlen der Schmerzen, die durch den Herzinfarkt verursacht werden, in die Gegend des Rippenbogens.

2. Erkrankungen des Rückens:

Schmerzen im Bereich des Rippenbogens können auch durch bestehende Rückenschmerzen des mittleren Rückens oder Funktionsstörungen des Rückens entstehen.
Bandscheibenvorfälle der BWS (im Bereich der Brustwirbelsäule) sind zwar äußerst selten, können aber vorkommen und sich als Schmerzen im Bereich des Rippenbogens bemerkbar machen, wenn bestimmte Nerven komprimiert werden.
Auch Blockaden im Bereich der Brustwirbel können zu solchen Symptomen führen.
Es besteht meistens eine Druckempfindlichkeit im Bereich des Rippenbogens und Schmerzen beim tiefen Einatmen.

Abbildung Schmerzen im linken Rippenbogen

Schmerzen Rippenbogen links

  1. Linke Lunge - Pulmo sinister
  2. Herzbeutel - Pericardium
  3. Linker Rippenbogen -
    Arcus costalis sinister
  4. Milz - Splen
  5. Leber - Hepar
  6. Magen - Gaster
  7. Brustbein - Sternum
  8. Rippe 5 - Costa V
  9. Rippe 6 - Costa VI
  10. Rippe 7 - Costa VII
  11. Rippe 8 - Costa VIIi
  12. Rippe 9 - Costa IX
  13. Rippe 10 - Costa X
  14. Dickdarm - Intestinum crassum

    Die Rippenknorpel der 7. - 10. Rippe verschmelzen zum Rippenbogen.

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Schmerzen am Rippenbogen links vorne

Schmerzen am Rippenbogen, die links vorne am stärksten auftreten, stellen zunächst keinen Grund zur Sorge dar.

In den meisten Fällen steckt keine bedrohliche Erkrankung dahinter, sondern ein Problem der Rippen, Muskeln oder oberflächlichen Nerven. Der vordere Rippenbogen ist aufgrund seiner exponierten Lage häufig von Prellungen (Bone Bruises) oder Brüchen der Rippen betroffen.

Bei schweren Stürzen und Verletzungen können auch Serienbrüche vorliegen. Kleine, stechende Schmerzen, die nicht auf die Knochen zurückgeführt werden können, finden manchmal ihre Ursache in den Intercostalnerven, den kleinen Nervensträngen, die zwischen den Rippen entlang ziehen. Diese können eingeklemmt sein und bei leichter Berührung oder Bewegung schmerzen.

Bei Verletzungen, Stichwunden oder Rippenbrüchen kann das darunter liegende Lungenfell beschädigt werden. Die äußere Hülle der Lunge ist sehr schmerzempfindlich, insbesondere wenn sie zum Beispiel durch spitze Knochen beschädigt wird. Diese Ursachen haben alle gemeinsam, dass der Schmerz durch die Atmung verstärkt wird.

Bei Schmerzen am Rippenbogen links vorne kann der Schmerz unter Umständen auf eine Erkrankung des Herzens hindeuten. Bei einem akuten Herzinfarkt oder einem belastungsabhängigen Brustschmerz, genannt „Angina Pectoris“, treten die Schmerzen unabhängig von der Atmung auf. Nur selten sind die Schmerzen am Rippenbogen das einzige Symptom. Oft schließen sich Atemnot, Bewusstlosigkeit und Schmerzen im linken Arm an.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter:

Rippenbruch oder Rippenprellung

Schmerzen bei einem Rippenbruch

Schmerzen am Rippenbogen links hinten

Schmerzen am Rippenbogen, die links hinten auftreten, finden ihre Ursache ebenfalls in den allermeisten Fällen im Haltungs- und Bewegungsapparat (muskuloskelettaler Bereich).

Lässt sich der Schmerz durch Druck mit dem Finger von außen oder verstärkte Atmung auslösen, können die meisten Organe als Ursache fast ausgeschlossen werden. Lediglich die Lunge kann, etwa bei einer Verletzung des Lungenfells (Pleura), atmungsabhängige Schmerzen verursachen.

Schmerzen, die hinten am Rippenbogen erscheinen, sind sehr typisch für Muskelverspannungen, Zerrungen und Einklemmungen. In diesem Bereich legt sich das Schulterblatt über den hinteren Brustkorb. Hier verlaufen viele Muskeln, die an der Aufrichtung der Wirbelsäule, der Bewegung der Schultern und der Funktion des Armes im Schultergelenk beteiligt sind. Die Beschwerden entstehen oft durch übermäßiges oder fehlerhaftes Krafttraining. Mit Schonung und Wärme, aber auch durch Massagen können die Muskeln entspannt und entlastet werden. In sehr seltenen Fällen kann auch das Herz den Schmerz hinten im Rippenbogen verursachen. Sollten Atemnot und Erschöpfungssymptome hinzukommen, muss immer an einen akuten Herzinfarkt gedacht und ein Arzt aufgesucht werden.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Verletzungen beim Bodybuilding

Schmerzen am Rippenbogen links oben

Der Rippenbogen links oben zieht sich bis in die Achselhöhle. Schmerzen in diesem Bereich haben auch hier sehr häufig einen muskulären Ursprung. Insbesondere können Teile der Schultermuskulatur oder der Brustmuskulatur, der sogenannten „Pectoralis-Muskeln“ beteiligt sein. Diese Muskeln liegen nicht direkt dem Rippenbogen auf, können aber durch die räumliche Nähe wie ein Schmerz des Rippenbogen links oben wirken.

Bei stechenden, atemabhängigen Schmerzen ist der Rippenbogen links oben ebenfalls eine typische Lokalisation für Verletzungen des Lungenfells. In einigen Fällen kann bei einem Durchstechen der Pleura sogar die Lunge kollabieren und zu schmerzhafter Atemnot führen (Pneumothorax). Seltener finden die Schmerzen auch ihren Ursprung in der Achsel und werden fälschlicherweise auf den oberen Rippenbogen projiziert. Hier können sich im Rahmen von Viruserkrankungen schmerzhaft vergrößerte Lymphknoten befinden, die besonders durch ihren Schmerz bei Berührung und Druck auffallen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Lymphknotenschwellung in der Achsel- Gefährlich?

Schmerzen am Rippenbogen links unten

Schmerzen, die am Rippenbogen eher unterhalb zu finden sind können im Zusammenhang mit Erkrankungen der Oberbauchorgane stehen. Im linken Oberbauch finden sich vor allem Anteile des Magens, ein kleiner Teil der Leber, die Milz, die linke Niere, Teile des Darms, sowie der Bauchspeicheldrüse. Im Rahmen von Verletzungen und Stürzen kann die Milz Schaden nehmen und sogar reißen. Die Verletzung kann oft lange unbemerkt bleiben. Ein Milzriss ist sogar schon bei leichten Stößen und kaum erinnerlichen Stürzen und Schlägen möglich. Ein Milzriss kann jedoch zu typischen Schmerzen am unteren linken Rippenbogen führen.

Auch bei Erkrankungen des Magens können Schmerzen in den unteren Rippenbogen projiziert werden. Besonders häufige Erkrankungen, die solche Schmerzen verursachen sind das Sodbrennen und das Magengeschwür (Magenulkus). Auch die Bauchspeicheldrüse und Teile des Darms können unter Umständen Schmerzen im seitlichen unteren Rippenbogen bewirken. Ein typischer Druck- und Klopfschmerz des unteren Rippenbogens ergibt sich bei Entzündungen der Niere und des Nierenbeckens. Diese gehen häufig noch mit hohem Fieber und Krankheitsgefühl einher.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter:

Nierenbeckenentzündung

Schmerzen am Rippenbogen links und rechts

Schmerzen des Rippenbogens, die gleichzeitig auf beiden Seiten auftreten sind relativ selten. Die meisten Erkrankungen der Knochen und Muskeln, aber auch der inneren Organe sind vermehrt einseitig und verursachen einseitige Schmerzen. Muskelverspannungen können vermehrt bei symmetrischen Kraftübungen auf beiden Seiten auftreten, insbesondere bei einer ungewohnten oder zu stark ausgeführten Tätigkeit. Auch Rippenbrüche können in ungünstigen Fällen beidseits entstehen. Durch frontalen Druck auf den Brustkorb können auf beiden Seiten des Rippenbogens die Rippen brechen, teilweise sogar mehrere gleichzeitig. Nach einer längeren Bronchitis mit starkem Husten ist eine Art Muskelkater auf beiden Seiten des Brustkorbs nicht ungewöhnlich. Dieser schmerzt vor allem beim Einatmen.

Auch Nierenentzündungen können unter Umständen beidseits gleichzeitig auftreten. Eine häufige Ursache dafür ist eine bestehende Blasenentzündung, die nicht behandelt wird und über die Harnwege in die Nierenbecken aufsteigen kann.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Nierenschmerzen nach einer Blasenentzündung

Schmerzen am Rippenbogen links beim Einatmen

Treten die Schmerzen im Rippenbogen während des Einatmens auf, spricht dies gegen eine organische Ursache. Bei Herzinfarkten, Leberbeschwerden oder Magenproblemen ist der Schmerz in den meisten Fällen atemunabhängig. In der Diagnostik müssen also primär Beschwerden des Stütz- und Halteapparates (muskuloskelettale Beschwerden) bedacht werden, aber auch die Lunge.

Nach Knochenprellungen oder Knochenbrüchen kommt es oft lokal an der betroffenen Stelle zu kleinen Entzündungen, die eine vermehrte Schmerzwahrnehmung bewirken. Schon kleine Reize, wie leichter Druck oder leichtes Reiben wie bei der normalen Atmung, reichen aus, um den Schmerz auszulösen. Kommt zu den Schmerzen eine Atemnot hinzu, muss zusätzlich an eine Verletzung der Lunge und des Rippenfells gedacht werden.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Rippenfellentzündung, Rippenbruch

Schmerzen am Rippenbogen links mit Rückenschmerzen

In manchen Fällen kann ein eigentlicher Rückenschmerz in den Rippenbogen projiziert werden und fälschlicherweise für ein Rippenproblem gehalten werden. Jeder Wirbelkörper der Brustwirbelsäule bildet ein Gelenk auf jeder Seite mit den angrenzenden Rippen.

In diesen Gelenken kann es durch falsche Bewegungen und Verrenkungen zu Blockaden oder Ausrenkungen des Gelenks kommen. Dies kann mit Muskelverspannungen, Nerveneinklemmungen und sogar mit Luftnot einhergehen. Mitunter treten lähmend starke Schmerzen im Rücken auf, die bis in den Rippenbogen ziehen. Ein Besuch bei einem Orthopäden, gegebenenfalls einem Osteopathen ist unabdingbar.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Schmerzen des Wirbelgelenks, Wirbelblockierung

Schmerzen am Rippenbogen links- Hinweis auf Erkrankung der Galle oder Leber?

Verschiedene Erkrankungen der Leber und der Gallenwege können zu Schmerzen im Rippenbogen führen. Die Leber ist ein sehr großes Organ, das unmittelbar an den unteren Rippenbogen und das Zwerchfell angrenzt. Bei Vergrößerungen der Leber, die im Rahmen diverser Erkrankungen auftreten können, kommt es mitunter zu starken atemabhängigen Schmerzen im Rippenbogen, mitunter sogar zu Luftnot. Auch die Gallenblase kann Schmerzen in diesem Bereich verursachen. Bei einer Gallenblasenentzündung können am Rippenbogen starke, kolikartige Druckschmerzen entstehen, die oft nach dem Essen auftreten.

Schmerzen am Rippenbogen links im Liegen

Im Liegen verschieben sich viele Organe durch die Veränderung des schwerkraftbedingten Zugs. Insbesondere in einer Schwangerschaft können durch die Rückenlage oder die Seitenlage durch die vermehrte Gewichtsverschiebung Schmerzen entstehen. Bei kleineren Prellungen oder Verletzungen der Muskeln oder Rippen, kann eine Linksseitenlage sehr schmerzhaft sein, insbesondere in der Schwangerschaft. Bei einer bekanntermaßen gebrochenen Rippe ist die Lage auf dieser oft mit starken Druckschmerzen verbunden, sodass der nächtliche Schlaf mit qualvollen Schmerzen einhergeht.

Schmerzen am Rippenbogen links durch Muskelkater

Ein Muskelkater entsteht durch die Überbeanspruchung einer bestimmten Muskelgruppe.

Da im Bereich des Rippenbogens verschiedene Muskelgruppen zusammenwirken, können diese bei einem Muskelkater Schmerzen verursachen. Neben der Atemmuskulatur, die direkt an den Rippen wirkt, können auch Brust-, Rücken-, Hals- und Schultermuskeln von schmerzhaftem Muskelkater betroffen sein. Nicht nur zu viel Krafttraining kann einen Muskelkater am Rippenbogen herbeiführen sondern auch starker Husten. Ein starker Husten beansprucht die nicht besonders kräftig ausgebildete Atemhilfsmuskulatur in besonderem Maße.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter:  Verletzungen beim Bodybuilding

Schmerzen im linken Rippenbogen beim Husten

Wenn Schmerzen im Bereich des Rippenbogens bestehen, werden diese in den meisten Fällen durch Husten verstärkt.
Aber Husten kann auch der Auslöser für diese Schmerzen sein. Obwohl Husten ein natürlicher Reiz ist, kommt es zu so einer massiven Krafteinwirkung auf den Brustkorb, dass es in seltenen Fällen durch sehr starkes Husten zu Rippenbrüchen kommen kann.
Dies äußert sich in noch stärkeren Schmerzen, die durch das Husten noch verstärkt werden.

Das Husten ist ein Reflex des Körpers, bei dem in sehr kurzer Zeit unter starker Muskelanspannung eine forcierte Ausatmung stattfindet. Dazu werden zusätzlich die Muskeln angespannt, die den Brustkorb im Sinne einer Ausatmung bewegen. Viele dieser Muskeln befinden sich zwischen den Rippen und Senken beim Husten den Brustkorb ab. Nach einer Zeit intensiven Hustens, zum Beispiel während einer Bronchitis oder Lungenentzündung, kann es in diesen Muskeln zu einer Art Muskelkater und Verspannung kommen. Diese gehen mit einem ungewöhnlichen Schmerz des Rippenbogens in der Ausatmung einher.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Schmerzen am Rippenbogen durch Husten, Rippenbruch durch Husten- ist das möglich?

Symptome

Je nach Ursache äußern sich die Schmerzen des Rippenbogens auf verschiedene Art und Weise.

Bei einer Rippenprellung oder einem Rippenbruch bestehen die Schmerzen hauptsächlich beim Husten und beim tiefen Atmen, weshalb die Patienten oft nur sehr flach atmen.

Liegt eine Vergrößerung der Milz zugrunde, so ist diese oft tastbar. Bei schwerwiegenden Milzerkrankungen, wie einem Milzinfarkt oder einem Milzriss, so treten oft ein allgemeines Schwächegefühl und Schlappheit auf, sowieso ausstrahlende Schmerzen in den Schulter- und Halsbereich.

Während sich die Schmerzen bei Magen- oder Darmentzündungen meistens auf die Gegend des Rippenbogens beschränken, strahlen die Schmerzen, die aufgrund einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftreten, oft bis in den Rücken aus.

Diagnose

Wenn Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens bestehen, sollte zunächst durch Röntgenaufnahmen kontrolliert werden, ob ein Rippenbruch vorliegt.

Bei Erkrankungen der Milz kann über das Abtasten hinaus auch einer Untersuchung der Blutwerte Aufschluss über die Art und den Schweregrad der Erkrankung liefern. Bei der Diagnose von organischen Erkrankungen stellt Ultraschall (Sonographie) oft eine hilfreiche Methode dar.

Therapie

Je nach zugrunde liegender Ursache muss die entsprechende Therapie eingeleitet werden. Bei Rippenprellungen oder Rippenbrüchen ist meistens außer schonen keine Therapie notwendig, da die Rippen durch die Zwischenrippenmuskulatur sehr stabil gehalten werden.

Bei einer Herpes zoster-Infektion steht die Linderung der Schmerzen im Vordergrund. Eventuell müssen antivirale Medikamente verabreicht werden.

Bei zugrunde liegenden organischen Erkrankungen müssen diese jeweils behandelt werden, um eine Linderung der Schmerzen des Rippenbogens zu erreichen.

Schmerzen am linken Rippenbogen während der Schwangerschaft

Viele schwangere Frauen haben besonders in der zweiten Schwangerschaftshälfte Schmerzen im Bereich des Rippenbogens.

In der Regel sind diese Schmerzen harmlos und auf das zunehmende Wachstum des Babys zurückzuführen. Die Bauchmuskeln der werdenden Mutter werden sehr stark beansprucht und da diese ihren Ursprung am Rippenbogen haben, kommt es hier zu einem verstärkten Zug, der schmerzhaft sein kann.
Auch die sich immer weiter ausdehnende Gebärmutter kann zum Ende der Schwangerschaft schmerzhaften Druck auf den Rippenbogen ausüben. Ebenso die ausgestreckten Körperteile des Babys und dessen Bewegungen. Diese Schmerzen können bis in den Bereich seitlich der Wirbelsäule ausstrahlen.

In seltenen Fällen sind Schmerzen im Bereich des Rippenbogens während der Schwangerschaft auf organische Ursachen zurückzuführen.
Wenn dies der Fall ist, treten sie meistens rechtsseitig auf, da es hier schneller zu einer Komprimierung der Leber und der Gallenblase kommen kann.
Linksseitige Schmerzen sind äußerst selten auf organische Ursachen zurückzuführen, können jedoch in Zusammenhang mit einer Erkrankung der Milz, des Darms, des Magens oder des Herzens gebracht werden.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Schmerzen am Rippenbogen in der Schwangerschaft

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

Weitere Informationen zum Thema Schmerz:

Eine Übersicht aller orthopädischen Themen finden Sie unter Orthopädie A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 16.11.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: