Schmerzen Rippenbogen links

Allgemeines

Der Rippenbogen ist eine knorpelige Struktur, die die unteren Rippen mit dem Brustbein verbindet.
Hier kann es durch Traumata, durch Organerkrankungen oder durch andere Ursachen ein- oder auch beidseitig zu Schmerzen kommen.

Ursachen für Rippenschmerzen links

Häufige Ursachen:

In den meisten Fällen sind die Ursachen für Schmerzen im Bereich des Rippenbogens harmlos. Selten liegt eine organische Erkrankung zugrunde.

Traumata, die zum Beispiel während des Sports auftreten, sind eine häufige Ursache für diese Schmerzen. Hierdurch kann es zu Prellungen im Bereich der Rippen kommen, Muskelfaserrissen zwischen den Rippen oder in besonders schweren Fällen sogar zu Rippenbrüchen.

Auch Herpes zoster, eine Virusinfektion, kann zu Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens führen. Bei dieser Erkrankung kommt es zur gürtelförmigen Bläschenbildung, die sich vom Rücken bis hin zur Brust beziehungsweise zum Bauch erstreckt.

Eine andere, mögliche Ursache ist die Rippenfellentzündung, welche starke Schmerzen im Bereich der Rippen, auch auf der linken Seite auslösen kann. Die Dauer einer solchen Rippenfellentzündung ist hierbei vor allem von der Schwere der Entzündung abhängig.

Aber auch organische Ursachen können zu Schmerzen des linken Rippenbogens führen. In diesem Bereich ist die Milz lokalisiert. Wenn diese stark vergrößert ist (Splenomegalie) kann sie zu Beschwerden im Bereich des linken Rippenbogens führen.
Dies kann durch Bluterkrankungen, wie Leukämie, durch starke Infektionen oder durch eine Blutvergiftung (Sepsis) hervorgerufen werden. Auch ein Blutstau in der Lebervene, der zum Beispiel durch eine Leberzirrhose entsteht, kann der Auslöser für eine vergrößerte Milz sein. Aber auch ein Milzinfarkt, also eine Unterversorgung des Organs mit Sauerstoff, oder ein Milzriss (Milzruptur) kann sehr starke Schmerzen verursachen.

Aber auch Entzündungen des Darms, wie eine Divertikulitis, oder Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüre können linksseitige Rippenschmerzen verursachen, da auch diese Organe teilweise vom Rippenbogen bedeckt sind. Dies gilt auch für die Bauchspeicheldrüse, wenn diese entzündet ist.

Andere Ursachen:

1. Erkrankungen des Herzens

Wenn plötzliche Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens auftreten, eventuell in Begleitung von anderen plötzlich auftretenden Schmerzen der linken Seite, so kann dies ein frühes Zeichen für einen Herzinfarkt sein. In diesem Fall sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden. Besonders bei Frauen kommt es häufig zu einem Ausstrahlen der Schmerzen, die durch den Herzinfarkt verursacht werden, in die Gegend des Rippenbogens.

2. Erkrankungen des Rückens:

Schmerzen im Bereich des Rippenbogens können auch durch bestehende Rückenschmerzen des mittleren Rückens oder Funktionsstörungen des Rückens entstehen.
Bandscheibenvorfälle der BWS (im Bereich der Brustwirbelsäule) sind zwar äußerst selten, können aber vorkommen und sich als Schmerzen im Bereich des Rippenbogens bemerkbar machen, wenn bestimmte Nerven komprimiert werden.
Auch Blockaden im Bereich der Brustwirbel können zu solchen Symptomen führen.
Es besteht meistens eine Druckempfindlichkeit im Bereich des Rippenbogens und Schmerzen beim tiefen Einatmen.


Abbildung Schmerzen im linken Rippenbogen

Abbildung Schmerzen Rippenbogen links: Innere Organe von vorn

Schmerzen Rippenbogen links

  1. Linke Lunge - Pulmo sinister
  2. Herzbeutel - Pericardium
  3. Linker Rippenbogen -
    Arcus costalis sinister
  4. Milz - Splen
  5. Leber - Hepar
  6. Magen - Gaster
  7. Brustbein - Sternum
  8. Rippe 5 - Costa V
  9. Rippe 6 - Costa VI
  10. Rippe 7 - Costa VII
  11. Rippe 8 - Costa VIIi
  12. Rippe 9 - Costa IX
  13. Rippe 10 - Costa X
  14. Dickdarm - Intestinum crassum

    Die Rippenknorpel der 7. - 10. Rippe verschmelzen zum Rippenbogen.

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Symptome

Je nach Ursache äußern sich die Schmerzen des Rippenbogens auf verschiedene Art und Weise.

Bei einer Rippenprellung oder einem Rippenbruch bestehen die Schmerzen hauptsächlich beim Husten und beim tiefen Atmen, weshalb die Patienten oft nur sehr flach atmen.

Liegt eine Vergrößerung der Milz zugrunde, so ist diese oft tastbar. Bei schwerwiegenden Milzerkrankungen, wie einem Milzinfarkt oder einem Milzriss, so treten oft ein allgemeines Schwächegefühl und Schlappheit auf, sowieso ausstrahlende Schmerzen in den Schulter- und Halsbereich.

Während sich die Schmerzen bei Magen- oder Darmentzündungen meistens auf die Gegend des Rippenbogens beschränken, strahlen die Schmerzen, die aufgrund einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftreten, oft bis in den Rücken aus.

Diagnose

Wenn Schmerzen im Bereich des linken Rippenbogens bestehen, sollte zunächst durch Röntgenaufnahmen kontrolliert werden, ob ein Rippenbruch vorliegt.

Bei Erkrankungen der Milz kann über das Abtasten hinaus auch einer Untersuchung der Blutwerte Aufschluss über die Art und den Schweregrad der Erkrankung liefern. Bei der Diagnose von organischen Erkrankungen stellt Ultraschall (Sonographie) oft eine hilfreiche Methode dar.

Therapie

Je nach zugrunde liegender Ursache muss die entsprechende Therapie eingeleitet werden. Bei Rippenprellungen oder Rippenbrüchen ist meistens außer schonen keine Therapie notwendig, da die Rippen durch die Zwischenrippenmuskulatur sehr stabil gehalten werden.

Bei einer Herpes zoster-Infektion steht die Linderung der Schmerzen im Vordergrund. Eventuell müssen antivirale Medikamente verabreicht werden.

Bei zugrunde liegenden organischen Erkrankungen müssen diese jeweils behandelt werden, um eine Linderung der Schmerzen des Rippenbogens zu erreichen.

Schmerzen am linken Rippenbogen während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschft kommt es auch manchmal zu Rippenschmerzen.

Viele schwangere Frauen haben besonders in der zweiten Schwangerschaftshälfte Schmerzen im Bereich des Rippenbogens.

In der Regel sind diese Schmerzen harmlos und auf das zunehmende Wachstum des Babys zurückzuführen. Die Bauchmuskeln der werdenden Mutter werden sehr stark beansprucht und da diese ihren Ursprung am Rippenbogen haben, kommt es hier zu einem verstärkten Zug, der schmerzhaft sein kann.
Auch die sich immer weiter ausdehnende Gebärmutter kann zum Ende der Schwangerschaft schmerzhaften Druck auf den Rippenbogen ausüben. Ebenso die ausgestreckten Körperteile des Babys und dessen Bewegungen. Diese Schmerzen können bis in den Bereich seitlich der Wirbelsäule ausstrahlen.

In seltenen Fällen sind Schmerzen im Bereich des Rippenbogens während der Schwangerschaft auf organische Ursachen zurückzuführen. Wenn dies der Fall ist, treten sie meistens rechtsseitig auf, da es hier schneller zu einer Komprimierung der Leber und der Gallenblase kommen kann.
Linksseitige Schmerzen sind äußerst selten auf organische Ursachen zurückzuführen, können jedoch in Zusammenhang mit einer Erkrankung der Milz, des Darms, des Magens oder des Herzens gebracht werden.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Schmerzen am Rippenbogen in der Schwangerschaft

Schmerzen linken Rippenbogen beim Husten

Wenn Schmerzen im Bereich des Rippenbogens bestehen, werden diese in den meisten Fällen durch Husten verstärkt.
Aber Husten kann auch der Auslöser für diese Schmerzen sein. Obwohl Husten ein natürlicher Reiz ist, kommt es zu so einer massiven Krafteinwirkung auf den Brustkorb, dass es in seltenen Fällen durch sehr starkes Husten zu Rippenbrüchen kommen kann.
Dies äußert sich in noch stärkeren Schmerzen, die durch das Husten noch verstärkt werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

Weitere Informationen zum Thema Schmerz:

Eine Übersicht aller orthopädischen Themen finden Sie unter Orthopädie A-Z

Autor: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 16.01.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: